Farhot

Farhot Farhot

Farhot ist das Alias von Farhad Samadzada, einem erfolgreichen afghanisch-deutschen HipHop- und Rap-Produzenten aus Hamburg. Er bildet zusammen mit Bazzazian das Produzenten-Duo Die Achse. 

Farhot gehört mit seinen Beats, in denen er warme, analoge Live-Instrumentierung mit modernen, elektronischen Synthesizer-Sounds kombiniert, zu den gefragtesten Producern Deutschlands. Sein Fokus liegt dabei im Bereich des HipHop. Die Liste der deutschen und internationalen Rap-Acts, für die der Künstler bereits Beats produziert hat ist lang: Haftbefehl, Talib Kweli, Kano, Die Fantastischen Vier, Haiyti, Nas und Kool Savas sind nur einige der namhaften HipHop-Musiker*innen mit denen der Künstler kollaboriert hat. Er hat des Weiteren für Interpret*innen anderer Genres produziert, beispielsweise Selah Sue, Max Herre und Patrice. Bekanntheit erlangte Farhot Anfang der Nullerjahre als Stammproduzent der nigerianisch-deutschen Soul-Sängerin Nnneka. Geboren wurde der Musiker in Afghanistan; als er ein Baby war, emigrierte seine Familie mit ihm nach Deutschland. Samadzada fing später ein Studium der Musikwissenschaft an der Universität Hamburg an, brach dieses jedoch zugunsten seiner Musikkarriere ab. Sein erstes Soloalbum veröffentlichte Farhot 2013: „Kabul Fire Vol. 1“ vereint Einflüsse aus HipHop, Reggae und afghanischer Volksmusik. Kabul Fire ist zudem der Name seines eigenen Labels, wo er aufstrebende Nachwuchs-Producer wie Bawer und Jimmy Torrio unter Vertrag hat. Im Jahr 2016 wurde er vom Komitee des Hamburger Musikpreises „Hans“ zum Musiker des Jahres gekürt. Zu seinen Lieblingsmusiker*innen zählt Farhot RZA, Dr. Dre und Beth Gibbons.

Im Jahr 2016 hat Norman Müller Farhot im Rahmen eines ByteFM Containers interviewt. „Kabul Fire Vol. 2“ aus dem Jahr 2021 ist das zweite Soloalbum von Farhot.



Farhot im Programm von ByteFM:

„Feel Ugly“ von Farhots kommendem Album „Kabul Fire Vol. 2“

(25.01.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Feel Ugly“ von Farhots kommendem Album „Kabul Fire Vol. 2“
Farhot Unser heutiger Track des Tages kommt vom HipHop-Produzenten Farhot. „Feel Ugly“ (feat. Tiggs Da Author) ist die vielleicht eingängigste Single vom kommenden Album des Hamburgers. Hinter dem Pseudonym Farhot verbirgt sich der Künstler Farhad Samadzada, der zu den wichtigsten deutschen HipHop-Produzenten gehört. // Hinter dem Pseudonym Farhot verbirgt sich der Künstler Farhad Samadzada, der zu den wichtigsten deutschen HipHop-Produzenten gehört. Mit seinen ungewöhnlichen und innovativen Instrumentals hat sich Farhot solo und als eine Hälfte des Beatmaker-Teams Die Achse als Produzent unter anderem für Max Herre und Haftbefehl etabliert. // Mehr HipHop mit und ohne Raps, mit Einflüssen unter anderem aus dem Golden Age des Genres und traditioneller afghanischer Musik hören wir ab Freitag auf Farhots zweitem eigenen Longplayer. Das Album „Kabul Fire Vol. 2“ von Farhot erscheint Ende dieser Woche am 29. Januar 2021 auf dem künstlereigenen Label Kabulfire Records. Der vorab als Single veröffentlichte Song „Feel Ugly“ (feat.

Mit Krach + Getöse: Hamburger Musikerpreis verliehen

(18.05.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mit Krach + Getöse: Hamburger Musikerpreis verliehen
Die fünf Acts wurden von einer Jury bestehend aus H.P. Baxxter von Scooter, Schnipo Schranke, Kat Frankie, Derya Yildirim, Farhot, Michelle Leonard und Nils Wülker aus insgesamt 300 Bewerbungen mit über 900 Songs ausgewählt. Initiiert ist der Preis vom Musikförderverein RockCity e.V. und gefördert durch die Haspa Musik Stiftung. // Die australische Musikerin Kat Frankie unterstützte The Other Shi, Schnipo Schranke stimmten für die junge Indie-Künstlerin Ilgen-Nur, der HipHop-Produzent Farhot für den Cloud-Rapper Jace und Jazzer Nils Wülker stellte die Singer-Songwriterin Emily-Mae Lewis vor, die bereits mit Pohlmann auf Tour war.

Alben des Jahres 2021

(17.12.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2021
. – „Sweep It Into Space“ Laura Jane Grace – „At War With The Silverfish“ The Muslims – „Fuck These Fuckin Fascists“ Bill Callahan & Bonnie „Prince“ Billy – „Blind Date Party“ Marko Pauli (Atmocity) Alasdair Roberts & Völvur – „The Old Fabled River“ Ryley Walker – „Course In Fable“ Teenage Fanclub – „Endless Arcade“ Craig Fortnam – „Ark“ Marisa Anderson & William Tyler – „Lost Futures“ Parquet Courts – „Sympathy For Life“ Mess Esque – „Mess Esque“ Bill MacKay & Nathan Bowles – „Keys“ Charles Rumback & Ryley Walker – „Little Common Twist“ Sally Anne Morgan – „Cups“ Markus Ortmanns (Knuspern) Joy Crookes – „Skin“ Fluisteraars – „Gegrepen Door De Geest Der Zielsontluiking“ Full Of Hell – „Garden Of Burning Apparitions“ Valerie June – „The Moon And The Stars: Prescriptions For Dreamers“ Klein – „Harmattan“ Labour & Hani Mojtahedy – „Nine-Sum Sorcery“ Low – „Hey What“ William Parker – „Migration Of Silence – Into And Out Of The Tone World (Volumes 1-10)“ Marina Rosenfeld – „Teenage Lontano“ Jørgen Træen & Stein Urheim – „Krympende Klode“ Markus Schaper (60minutes) Jeb Loy Nichols – „Jeb Loy“ International Music – „Ententraum“ Idles – „Crawler“ José Gonzáles – „Local Valley“ Joan As Police Woman, Tony Allen & Dave Okumu – „The Solution Is Restless“ Àbáse – „Laroyê“ Joel Culpepper – „Sgt Culpepper“ Tiawa – „Moonlit Train“ Squid – „Bright Green Field“ Nubiyan Twist – „Freedom Fables“ Martin Böttcher (Electro Royale, Time Tunnel) DJ Godfather – „This Detroit Thing Of Ours“ MMM – „On The Edge“ Meese x Hell – „Hab keine Angst, hab keine Angst, ich bin Deine Angst“ Kanye West – „Donda“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Haiyti – „Mieses Leben“ Stephan Bodzin – „Boavista“ Moritz von Oswald Trio – „Dissent“ Noga Erez – „Kids“ International Music – „Ententraum“ Matthes Köppinghoff (Champagne Supernova) Sault – „Nine“ Public Service Broadcasting – „Bright Magic“ Paper Kites – „Roses“ Brittany Howard – „Jamie Reimagined“ Lord Huron – „Long Lost“ Snail Mail – „Valentine“ Dave Gahan & Soul Savers – „Imposter“ Kings Of Convenience – „Peace Or Love“ Girl In Red – „If I Could Make It Go Quiet“ Thala – „Adolescence“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ El Michels Affair Meets Liam Bailey – „Ekundayo Inversions“ Faye Webster – „I Know I'm Funny Haha“ Floating Points, Pharoah Sanders & London Symphony Orchestra – „Promises“ Helado Negro – „Far In“ Lewsberg – „In Your Hands“ Sven Wunder – „Natura Morta“ Teeth Agency – „You Don't Have To Live In Pain“ Tex Crick – „Live In … New York City“ Vanishing Twin – „Ookii Gekkou“ Nils Lagoda (ByteFM Magazin, ByteFM Charts) Farhot – „Kabul Fire Vol. 2“ Evan Wright – „Sound From Out The Window“ Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ Noga Erez – „Kids“ Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Levin König – „Grenzen“ Moritz Krämer – „Die traurigen Hummer“ Audio88 & Yassin – „Todesliste“ Schmyt – „Gift“ James Blake – „Friends That Break Your Heart“ Oliver Korthals (Out Of Spectrum) Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ El Michels Affair – „The Abominable EP“ Irreversible Entanglements – „Open The Gates“ Carwyn Ellis & Rio 18 With The BBC National Orchestra Of Wales – „Yn Rio“ Secret Night Gang – „Secret Night Gang“ Emma-Jean Thackray – „Yellow“ Curtis Harding – „If Words Were Flowers“ Sven Wunder – „Natura Morta“ Cinephonic – „Les Paradis Artificiels“ Altın Gün – „Yol“ Patrick Ziegelmüller (Neuland) Masha Qrella – „Woanders“ The Courettes – „Back In Mono“ Emma-Jean Thackray – „Yellow“ Khruangbin – „Mordechai Remixes“ Sufjan Stevens & Angelo De Augustine – „A Beginner's Mind“ Andy Shauf – „Wilds“ Marina Allen – „Candlepower“ Parquet Courts – „Sympathy For Life“ E.R. // “ Cots – „Disturbing Body“ Sebastian Hampf (The Good Nightz) Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Danger Dan – „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ Teis Ortved – „Parks At Night“ Yunis – „Amber“ Farhot – „Kabul Fire Vol. 2“ Skyence – „Two Windows“ James Blake – „Friends That Break Your Heart“ Brkn – „Drama“ Little Simz – „Sometimes I Might Be Introvert“ Principleasure – „II“ Till Lorenzen (Kalamaluh) Arlo Parks – „Collapsed In Sunbeams“ Aaron Lee Tasjan – „Tasjan!

StadtMagazin

Zu Gast: Farhot (Produzent)

(13.05.2022 / 7 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
StadtMagazin - Zu Gast: Farhot (Produzent)
Farhot ist Produzent und Labelbetreiber. Im Laufe seiner bisherigen Karriere hat er bereits mit Künstler*innen wie Talib Kweli, Nas, Haftbefehl, Selah Sue, Haiyti und Nneka zusammengearbeitet. So stammt zum Beispiel der Beat zum Deutschrap-Klassiker „Chabos wissen wer der Babo ist“ von Haftbefehl von ihm. // Aus der Zusammenarbeit mit Nneka ist unter anderem der Song „Heartbeat“ entstanden, mit dem die Sängerin einem großen Publikum bekannt wurde und der im Anschluss an die Erstveröffentlichung noch mal in einer neuen Version zusammen mit dem Rapper Nas veröffentlicht wurde. Farhot veröffentlicht allerdings auch unter eigenem Namen Musik. 2013 erschien sein erstes Soloalbum „Kabul Fire Vol. 1“. Acht Jahre später folgte „Kabul Fire Vol. 2“. Darauf begibt sich Farhot auf eine musikalische Reise zu seinen biografischen Wurzeln. // Elemente traditioneller afghanischer Musik treffen hier auf Soul- und HipHop-lastige Beat. Farhot ist außerdem Gründer und Betreiber seines eigenen Labels Kabul Fire Records, auf dem er auch jüngeren und weniger bekannten Produzent*innen eine Plattform bietet. Heute ist Farhot im StadtMagazin bei Ruben Jonas Schnell zu Gast.

Container

Farhot mit Norman Müller

(14.12.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Container - Farhot mit Norman Müller
Er ist einer der meistbeschäftigten Produzenten Deutschlands, wurde mit diversen Gold- und Platinschallplatten ausgezeichnet und ist aktuell sowohl für die neue Single der Deutschrap-Dinosaurier Die Fantastischen Vier als auch für den anstehenden Release der kürzlich als „Hamburger Newcomerin des Jahres“ ausgezeichneten Trap-Rapperin Haiyti verantwortlich – trotzdem kannten bisher hauptsächlich Hiphop-Nerds seinen Namen: Farhot. Seitdem er vor wenigen Wochen den Musikpreis HANS als „Hamburger Künstler des Jahres“ gewann, ist das Spotlight stärker auf ihn gerichtet Norman Müller spricht mit ihm über die Zusammenarbeit mit Rap-Stars wie Haftbefehl und Talib Kweli, über sein neues Tätigkeitsfeld als Labelchef von Kabul Fire Records, über das Produktionsduo „Die Achse“, von der er eine Hälfte ist, und über sein Alter Ego, die Comicfigur Fuchy. // Seitdem er vor wenigen Wochen den Musikpreis HANS als „Hamburger Künstler des Jahres“ gewann, ist das Spotlight stärker auf ihn gerichtet Norman Müller spricht mit ihm über die Zusammenarbeit mit Rap-Stars wie Haftbefehl und Talib Kweli, über sein neues Tätigkeitsfeld als Labelchef von Kabul Fire Records, über das Produktionsduo „Die Achse“, von der er eine Hälfte ist, und über sein Alter Ego, die Comicfigur Fuchy. Dazu gibt’s reichlich Musik, die Farhot in den letzten Jahren produziert hat – und ein Lieblingslied, das man vom Producer von „Chabos Wissen Wer Der Babo Ist“ nicht unbedingt erwartet hätte.

ByteFM Magazin

Farhot im Gespräch

(03.02.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Farhot im Gespräch
Talib Kweli, Haftbefehl, Nas, Haiyti, Selah Sue, Nneka und viele mehr: Die Liste der Künstler*innen, mit denen Farhot im Laufe seiner Karriere bislang zusammengearbeitet hat, ist ebenso lang wie beeindruckend. Für Haftbefehl hat er unter anderem den unbestrittenen Deutschrap-Klassiker „Chabos wissen wer der Babo ist“ produziert. // Mit weltweit renommierten Künstler*innen zusammenzuarbeiten ist allerdings nur ein Aspekt im Werk von Farhot: 2013 hat er sein erstes Soloalbum „Kabul Fire Vol. 1“ veröffentlicht. Am vergangenen Freitag ist der zweite Teil des Projekts veröffentlicht worden. // Am vergangenen Freitag ist der zweite Teil des Projekts veröffentlicht worden. Auf „Kabul Fire Vol. 2“ begibt sich Farhot auf eine musikalische Reise zu seinen biografischen Wurzeln. Elemente traditioneller afghanischer Musik treffen hier auf Soul- und HipHop-lastige Beats. // Der Track „Feel Ugly“ war zudem vor Kurzem unser Track des Tages. Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Albums „Kabul Fire Vol. 2“ ist Farhot heute im ByteFM Magazin im Gespräch bei Nils Lagoda.

JuJu Rogers – „40 Acres N Sum Mula“ (Rezension)

(26.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
JuJu Rogers – „40 Acres N Sum Mula“ (Rezension)
“ Gerechtigkeitskampf mit den Mitteln des Trap Musikalisch untermalt wird JuJus Identitätssuche zwischen Black-Power-Rufen und spiritueller Introspektion von zeitgeistigen Produktionen aus den Beatschmieden von Farhot, Like und Crada, gespickt mit souligen Rhodes- und Saxofon-Passagen. Die Boom-Tschak-Ästhetik früherer Alben sucht man vergebens, tatsächlich findet sich mit „Follow Me“ sogar ein dezidierter Trap-Banger samt drückenden Sub-Bass auf „40 Acres N Sum Mula“.

Groovie Shizzl

Sampling Wattan — die Heimat samplen

(28.01.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Groovie Shizzl - Sampling Wattan — die Heimat samplen
Denn wenn wir von Afghanistan reden, dann meist von Krieg und Schrecken. Der großartige Rap-Producer Farhot kam als kleines Kind aus Afghanistan nach Deutschland und kehrte niemals zurück. Morgen veröffentlicht er sein neues Album "Kabul Fire Vol. 2" und es erzählt von der Spurensuche nach der lebendigen Popkultur der Siebziger. // Versatzstücke aus Filmen treffen auf Gedichtvorträge und Schnipsel aus dem Internet. Afghanische Kultur ist im Diasporischen zerstreut und leider meist nur im Stückwerk auffindbar. Farhot hat sich die Mühe gemacht, aus all dem seine Version von Heimat in Musik zu gießen und heraus kommt ein fantastisches, erzählerisches Album.

Groovie Shizzl

Knusperkram

(28.07.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Groovie Shizzl - Knusperkram
Was all die Musik eint, die heute gespielt wird: Sie ist unheimlich knusprig. So lauschen wir crispem HipHop von Paten Locke und Farhot — und wohlig knacksenden türkischen Singles von Esmeray, Parla Şenol und vielen anderen.

ByteFM Magazin

Douniah zu Gast

(18.08.2020 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Douniah zu Gast
Mit 15 Jahren schrieb die Sängerin Douniah ihre Songs noch auf der Gitarre, doch nach einem USA-Aufenthalt kommt sie mit der dortigen HipHop-Szene in Berührung und tauscht fortan Gitarre gegen Drum-Machine aus. Mittlerweile programmieren namhafte Produzenten wie Farhot oder Cap Kendricks Beats für die Hamburgerin mit der smoothen Neo-Soul Stimme. 2019 veröffentlichte Douniah zusammen mit dem Berliner Produzenten High John das Album „Dream Baby“, in diesem Jahr folgte mit dem Song „Friends“ eine Kollaboration mit der Münchener Rapperin Ebow.

Sounds Outta Range

Up & Down & In Between

(08.07.2020 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute gibt's bei Sounds Outta Range Up- und Downtempobeats und Tracks, die irgendwo dazwischen liegen. Mit dabei: Farhot, Tsuruda, Souleance, Flying Lotus und viele andere.

ByteFM Magazin

Kuoko zu Gast

(29.10.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Kuoko zu Gast
Von einer anfänglichen Idee zur Melodie bis zum fertigen Track inklusive visuellem Artwork macht die DIY-Musikerin bis heute alles selbst. Ihre Debüt-EP „Lost Woods” veröffentlichte sie 2018 auf Kabul Fire Records, dem Label von Farhot. Zwei Jahre später folgte mit „Reality Check“ ihre zweite EP. Im Gegensatz zu den bisherigen EPs präsentiert Kuoko auf ihrem gerade veröffentlichten, gleichnamigen Debütalbum auch Songs mit weitaus mehr Dancefloor-Appeal.

Kalamaluh

Druff und dringlich

(12.02.2021 / 8 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kalamaluh - Druff und dringlich
Warme Umarmungen eines Charles Pasi treffen dieses Mal auf dringliche Songs von Farhot und komplett druffe Songs von Cannibale oder Boticelli Baby. Manchmal muss eine Sendung einfach ein emotionaler Parforceritt sein, mit ruhigen Stücken, mit klanglichen Eskapaden und regelrecht in die Fresse ballernden Stücken für schwitzende Rücken beim Konzert.

10 bis 11

Welcome To The Working Week

(25.01.2021 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Welcome To The Working Week" - eine leicht ironische Begrüßung zum Montag von Elvis Costello aus dem Jahr 1977. Heute hört Ihr neue Tracks von Pony und einen frischen Track des Tages von Farhot. Und Ihr erfahrt, wie The Flaming Lips zwei pandemiegerechte Konzerte absolviert haben. Der Jazz-Pianist Junior Mance ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

The Good Nightz

F*ck The Money

(10.01.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die französischen Rap-Rentner IAM veröffentlichten fast unbemerkt ihr siebtes Album. Da hören wir rein, genauso wie in aktuelle Releases von Farhot, Rain Dog, Beyoncé und Burial.

ByteFM Magazin

Noga Erez & Melissa Kolukisagil (İÇ İÇE Festival) zu Gast

(16.08.2022 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Noga Erez & Melissa Kolukisagil (İÇ İÇE Festival) zu Gast
Gegründet in Berlin und dort schon zweimal veranstaltet, sind die zeitgenössischen Klänge Anatoliens nun zum ersten Mal auch in Hamburg live zu erleben. Diese kommen unter anderem von Nalan, Hülya und Qadir Bijoux x Farhot. Heute spricht Melissa Kolukisagil, Initiatorin des Festivals, im ByteFM Magazin mit Friederike Herr über das İç İçe.

ByteFM Charts

2021 - Woche 6

(09.02.2021 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch in Kalenderwoche 6 erwarten uns in den ByteFM Charts einige Neueinstiege unter anderem von Arlo Parks, Farhot, Goat Girl und Rhye. Die Spitzenplätze konnten sich drei ehemalige ByteFM Alben der Woche sichern.

taz.mixtape

RVDS, Bill Kaulitz, Institut fuer Zukunft, Sophie, Farhot

(05.02.2021 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Till Wilhelm feiert „Kabul Fire Vol. 2“, das zweite Soloalbum des 37-jährigen Hamburger Produzenten Farhot, der bereits für Haftbefehl, Talib Kweli gearbeitet hat.

Sounds Outta Range

Fresh Start

(20.01.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Frische Beats, zu großen Teilen aus dem Jahr 2021. Mit dabei: Farhot, Jimmy Edgar, Madlib und viele andere.

The Good Nightz

Polygon

(25.09.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und dies Beat-Dusche hat es in sich, denn die Quakers um Geoff Barrow sind mit einem 50 Tracks starken Beattape am Start. Farhot hat die Hitze mit „Kabul Fire Vol. 2“ und auch Audhentik überzeugt mit seinem neuen 4-Tracker „Polygon“.

Sounds Outta Range

Eskweeesite Beats

(01.05.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auch viele andere Genre-Protagonisten lassen zur Zeit von sich hören, darunter Joxaren, Daniel Savio, Kanttoripoika und Coco Bryce. Neben Skweee gibt's auch ein paar Hi-Fi-Beats zu hören, unter anderem von Tek.lun, Farhot und Dolenz.

taz.mixtape

Farhot, Zuversicht, Charlie Watts, Wainwright, Kristen Gallerneaux

(27.08.2021 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
„Was gerade in Afghanistan passiert, ist ein Verbrechen.“ Ferhad Samadzada wurde in Kabul geboren, lebt in Hamburg und ist als Farhot weltweit anerkannter HipHop-Produzent. Jan Paersch spricht mit ihm über das Land, in dem er geboren wurde.

The Good Nightz

Halbzeit 2021

(09.07.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die erste Hälfte des Jahres ist rum und wir klopfen heute ab, welche Alben in den ersten sechs Monaten besonders gelungen waren. Und da geht schon einiges! Mit dabei sind u. a. Danger Dan, Farhot, Arlo Parks, BRKN, Panic Girl und Teis Ortved.

ByteFM Magazin

Audio88 & Yassin im Gespräch

(10.02.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf dem kommenden Album geht das "schlechte Gewissen" des deutschen Rap damit noch direkter und brachialer um als zuvor. Das zeigt sich auch im Sound: Als Produzenten zeichnen unter anderem Farhot und Bazzazian verantwortlich, die sonst vor allem für ihre Straßenrap-Produktionen bekannt sind. Anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Albums "Todesliste" sind Audio88 & Yassin heute im Gespräch bei Nils Lagoda.

The Good Nightz

Deep Shit

(11.12.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit dabei sind Adrian Younge, Ali Shaheed Muhammad + Doug Carn, Martin Kohlstedt und Audio88 & Yassin. Das Label Bathurst droppt ne starke EP und Farhot lässt sich von Suff Daddy remixen.

The Good Nightz

Nature Of The Beast

(13.11.2020 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue gute Musik gegen die November-Tristesse. Bockstarke Tunes bekommt ihr heute von Dizzee Rascal, Farhot, Audio88 & Yassin, Arlo Parks, Marty & Om Unit, Gotts Street Park und Black Thought.

Sounds Outta Range

Hit Me, C‘mon

(16.09.2020 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute im rein instrumentalen Programm: Orientalische Beats von u.a. Farhot & The Gaslamp Killer, psychedelische Bassmusik von Mad Zach und Yunis, Kopfnickerbeats made in Germany von Suff Daddy und vieles mehr.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z