Kevin Morby

Kevin Morby Kevin Morby (Foto: Dusdin Condren)

Kevin Morby (*2. April 1988 in Lubbock, Texas) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songwriter, Gitarrist, Bassist und Pianist aus Los Angeles. Sein Debütalbum „Harlem River“ erschien 2013. 

Morby, der im Alter von zehn Jahren anfing, Gitarre zu spielen, begann seine musikalische Karriere als Bassist der New Yorker Folk-Noise-Band Woods. Etwas später gründete er zusammen mit Cassie Ramone, Sängerin und Gitarristin des Punk-Trios Vivian Girls, die Garage-Rock-Band The Babies. Nach seiner Umsiedlung von New York nach L.A. veröffentlichte der Musiker sein Debüt „Harlem River“ – eine Hommage an New York City mit Einflüssen aus Folk und Psych-Rock. Als Gäste waren unter anderem Tim Presley aka White Fence am Bass und Cate Le Bon am Gesang vertreten. Auf seinem dritten Album „Singing Saw“ aus dem Jahr 2016, das er in Zusammenarbeit mit Sam Cohen (Apollo Sunshine) aufnahm, versuchte sich Morby erstmalig am Klavier. Die Platte fiel insgesamt etwas abwechslungsreicher aus als die folklastigen Vorgänger und war wie ihr Nachfolger „City Music“ (2017) ByteFM Album der Woche.. Zu seinen Einflüssen zählt Kevin Morby unter anderem Bob Dylan, Lou Reed und Nina Simone

„Oh My God“ , das fünfte Album von Morby, erschien 2019 über Dead Oceans.

 



Kevin Morby im Programm von ByteFM:

Kevin Morby (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(27.04.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby (Ticket-Verlosung)
Kevin Morby (Foto: Dusdin Condren) Kevin Morby, der ehemalige Bassist von Woods und Frontmann von The Babies, ist seit 2013 auch solo unterwegs. Sein drittes Album „Singing Saw“ saugt einen in eine Sphäre der Zeitlosigkeit, schwirrt ruhig und nostalgisch vor sich hin und klingt geerdet, dank warmem Gesang und mäandernden Gitarren. ByteFM präsentiert die Tour von Kevin Morby und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung). Wenn Ihr gewinnen wollt, schreibt uns bis zum 4. Mai mit dem Betreff „Morby“, Eurer Wunschstadt und Eurem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm. Die Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigen wir rechtzeitig per E-Mail. Kevin Morby spielt an folgenden Terminen in Deutschland: // Kevin Morby - Dorothy (Official Video) von scdistribution

Kevin Morby - „Singing Saw“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(11.04.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby - „Singing Saw“ (Dead Oceans) // Die singende Säge, die Kevin Morbys drittem Album seinen Titel gibt, füllt die ersten Takte der Platte mit einem geheimnisvollen Schwirren. Sie gibt die Stimmung auf "Singing Saw" vor: Bei jedem der neun Lieder schwingt - mal mehr, mal weniger im Vordergrund - das Gefühl von Entrückung mit. Eine Zwielichtigkeit leuchtet in der Musik von Kevin Morby auf - sie manifestiert sich auch bildlich auf dem Cover von "Singing Saw". Darauf sieht man Morby bei einem Spaziergang durch die Hügel von Los Angeles - im Mittelpunkt ein Buschbrand, an einem Bildrand unscharf er im Blau des Abendlichts, am anderen die verschwommenen, hellen Lichter der Stadt. "Singing Saw" ist wie die anderen beiden Soloalben von Kevin Morby in Los Angeles entstanden. Nach vielen Jahren auf Tour und im Studio mit der Folk-/Psych-/LoFi-Band Woods und mit The Babies, seinem gemeinsamen Garage-Projekt mit Cassie Ramone (ehemals Vivian Girls), hat es den Musiker von New York an die Westküste verschlagen. Wieder eine schmutzige Metropole, dafür mit Palmen und mit wärmeren Temperaturen ausgestattet, lässiger. Und eine gewisse Lässigkeit bestimmt auch "Singing Saw" - keine Sorglosigkeit, aber eine Atmosphäre von Nicht-Eilen-Müssen, von Zeitlosigkeit. Morbys Gitarre geht es langsam an, wippt und mäandert. Sie klingt warm und geerdet, besonders im ruhigen Opener "Cut Me Down" und in "Black Flowers", das im strahlenden Gesang von Kevin Morby und drei dylanesken Background-Sängerinnen aufgeht. Im Song "Water", der sich traditioneller Folk-Akkordfolgen bedient, erreichen deren "Uhs" und "Ahs" in Kombination mit dem Singen der Säge Gänsehaut-Qualität. Oft zu hören ist ein Klavier, das nicht den Weg aufs Album gefunden hätte, hätte es der Vorbesitzer von Morbys Hauses in Los Angeles dort nicht stehen lassen. Tonfolgen wie Bachläufe steigern die Euphorie von "Dorothy" und hellen die gesetzte Atmosphäre vom Stück "Ferris Wheel" auf. Etwas Streicher dazu und das Herz wird butterweich - so geschieht es bei "Destroyer". "Singing Saw" hängt in der Schwebe, in einem Raum, dem Fragen nach Be- und Entschleunigung egal sind. Das Album strömt ein diffuses Gefühl zwischen Fernweh, Melancholie und Nostalgie aus. Diese Stimmung zu erschaffen und in Musik umzusetzen, das scheint die Spezialität von Kevin Morby zu sein. // Kevin Morby live, präsentiert von ByteFM: // Kevin Morby - Dorothy (Official Video) von scdistribution

Kevin Morby kündigt neues Album „Sundowner“ an

Von ByteFM Redaktion
(01.09.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby kündigt neues Album „Sundowner“ an
Kevin Morby (Foto: Johnny Eastlund) Bereits in der vergangenen Woche hat US-Musiker Kevin Morby auf seinem Instagram-Account angedeutet, dass er etwas im Köcher hat: Auf einer riesigen Werbetafel, postiert in Lawrence im US-Bundesstaat Kansas, war folgendes zu lesen: Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an 1901-1977 E 1450 Rd Lawrence KS 66044 United States Ein Beitrag geteilt von Kevin Morby (@kevinmorby) am Aug 24, 2020 um 7:58 PDT Nun ist klar, was sich hinter dieser Botschaft des Singer-Songwriters aus dem texanischen Lubbock verbirgt. „Sundowner“ ist der Name des neuen, sechsten Albums von Kevin Morby, das im Herbst erscheinen soll. Morby beschreibt es als den Versuch, das Zwielicht des „Middle America“, seine tiefgreifende, wenn auch nicht immer unmittelbare Schönheit, zu vertonen. Als erster Vorbote daraus wurde die Single „Campfire“ veröffentlicht, in der auch Morbys Partnerin Katie Crutchfield alias Waxahatchee eine tragende Rolle hat. Die beiden sind nicht nur privat miteinander verbandelt, sondern gehen auch musikalisch seit vielen Jahren gemeinsame Wege. So gaben sie unter anderem in den vergangenen Monaten einige gemeinsame Konzerte aus ihrem Wohnzimmer heraus. Parallel zur Album-Ankündigung hat Kevin Morby auch eine virtuelle Tour angekündigt. Auf der Plattform Noon Chorus wird er ab dem 10. September jeden Donnerstag ein Album aus seiner Diskografie in Gänze spielen – am 16. Oktober endet diese „Konzerttour“ dann mit „Sundowner“. „Sundowner“, das neue Album von Kevin Morby, erscheint am 16. Oktober auf dem Label Dead Oceans. Hört Euch die erste Single „Campfire“ hier an:

„Rock Bottom“: Kevin Morby mit dem Rücken zur Wand

Von ByteFM Redaktion
(07.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Rock Bottom“: Kevin Morby mit dem Rücken zur Wand
Kevin Morby veröffentlicht im Mai 2022 sein Album „This Is A Photograph“ (Foto: Chantal Anderson) Mit dem räudig rockenden Song „Rock Bottom“ verneigt sich der US-amerikanische Musiker Kevin Morby vor dem Punk-Sänger Jay Reatard. Damit kontrastiert er seine letzte Single „This Is A Photograph“ ein wenig. Mit dieser kündigte der Sänger und Gitarrist aus Texas vor wenigen Wochen sein gleichnamiges kommendes Album an. Während Morby auf dem Titeltrack einen interessanten Groove zwischen Hillbilly-Folk, Roots-Rock und Gospel erzeugte, geht es nun also ein wenig rauer zu. Immer noch funky – auf eine Art, in der The Rolling Stones in den 70ern funky waren – geht es auf unserem Track des Tages etwas ungestümer zur Sache. Nicht so heftig wie bei Jay Reatard vielleicht, aber der 2010 gestorbene Punk-Sänger hat Morbys Stück auch in erster Linie inhaltlich inspiriert. Wobei die schiebenden Fuzz-Gitarren bei Kevin Morby auch eine kleine musikalische Hommage sind. Als Morby in einem Hotel in Memphis wohnte, während er seinen kranken Vater pflegte, passierte er täglich eine Wandmalerei, die Jimmy Lee Lindsey Jr. alias Jay Reatard darstellte. Dadurch kam er auf die Idee, sich noch einmal mit Reatard zu beschäftigen. Was ihn dann sogar zu einem richtigen Deep-dive in dessen Bio- und Diskografie angetrieben hat. Kevin Morby sieht in Lindseys kurzem Leben eine ganz klassische Geschichte tragischer Pop-Ikonen. Dadurch kam er auch zu dem Titel unseres Tracks des Tages. Er bedeutet soviel wie „ganz unten angekommen“. Denn wie zahlreiche Held*innen der Popkultur stieg auch der in prekären Verhältnissen aufgewachsene Jay Reatard steil zum Star auf. Woran er dann später zerbrach. Aber was Morby in seinem Stück einfängt, ist der Moment, in dem man gerade Kraft daraus schöpft, mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Das Album „This Is A Photograph“ von Kevin Morby erscheint am 13. Mai 2022 auf dem Label Dead Oceans. Die Vorabsingle „Rock Bottom“ ist heute unser Track des Tages. Hört und seht sie Euch hier an:

Kaleidoskop

Kevin Morby

(19.09.2016 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Kevin Morby
Kevin Morby, der mit seinem Album “Singing Saw” überzeugt hat und auch live äußerst positiv überrascht, wenn nicht sogar begeistert, füllt heute das Kaleidoskop. Es wird Interviewausschnitte mit Kevin Morby geben und natürlich sehr viel Musik vom Künstler aus Kansas. Außerdem hört Ihr noch neue Veröffentlichungen von Bloodhounds On The Trail, Lights That Change, Okkervil River und Apple Rabbits sowie Jess Williamson, der stimmgewaltigen Texanerin, die im Vorprogramm von Kevin Morby zu sehen war.

Kevin Morby - "City Music" (Rezension)

Von Philipp Steffens
(14.06.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby - "City Music" (Rezension)
Kevin Morby - "City Music" (Dead Oceans) // Im April 2016 veröffentlichte Kevin Morby „Singing Saw“, sein drittes Soloalbum, mit dem der Musiker, der lange Zeit Teil der Bands Woods und The Babies war, sein Profil als Solokünstler weiter schärfte. Ein gutes Jahr später präsentiert der US-Amerikaner nun den Nachfolger „City Music“, der laut Morby ein Liebesbrief an all die Städte ist, die er nicht vergessen kann. Als Bezugspunkt dient diesmal nicht wie noch bei "Singing Saw" der Mittlere Westen der USA, sondern das Greenwich Village der 1960er- und 1970er-Jahre, wo Künstlerinnen und Künstler wie Patti Smith oder Lou Reed rauchend auf schmutzigen Fußböden in winzigen Appartements lagen und an schäbige Zimmerdecken starrten.

„This Is A Photograph“: Kevin Morby kündigt neues Album an

Von ByteFM Redaktion
(04.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„This Is A Photograph“: Kevin Morby kündigt neues Album an
Bringt mit „This Is A Photograph“ seinen siebten Longplayer heraus: Kevin Morby (Foto: Chantal Anderson) Der US-amerikanische Musiker Kevin Morby hat mit „This Is A Photograph“ ein neues Album angekündigt. Es wird sein siebter Longplayer sein und folgt auf die 2020er Platte „Sundowner“. // Kevin Morby – „This Is A Photograph“ (Dead Oceans) // Kevin Morbys neues Album „This Is A Photograph“ erscheint am 13. Mai 2022 auf Dead Oceans. Das Musikvideo zum gleichnamigen Song könnt Ihr Euch hier ansehen:

Kevin Morby, Amber Coffman & Devendra Banhart vertonen die US-amerikanische Verfassung

Von ByteFM Redaktion
(24.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby, Amber Coffman & Devendra Banhart vertonen die US-amerikanische Verfassung
Kevin Morby, Amber Coffman & Devendra Banhart (Fotos v. l. n. r.: Dusdin Dondren, Columbia, OSK Studios) // Die MacherInnen des politisch informativen Podcasts „More Perfect“ wissen um die Relevanz dieser Verfassungszusätze: Mit „27: The Most Perfect Album“ haben sie eine Musik-Kompilation ausgearbeitet, auf der zahlreiche US-amerikanische KünstlerInnen diese 27 Artikel interpretieren werden. Mit dabei: Unter anderem Singer-Songwriter Kevin Morby, Ex-Dirty-Projectors-Sängerin Amber Coffman, Anti-Folk-Künstler Devendra Banhart und Country-Legende Dolly Parton. // Als Vorgeschmack teilte „More Perfect“ Kevin Morbys Interpretation des Verfassungszusatzes Nr. 24, der besagt, dass das Wahlrecht nicht von Steuerschulden beeinträchtigt wird. Nur mit Akustikgitarre und Gesang erzählt Morby von der Zeit vor dem Artikel: Es ist die Geschichte eines verschuldeten Mannes, der vor dem Steuereintreiber fliehen muss – und deswegen die Präsidentschaftswahl verpasst. „27: The Most Perfect Album“ wird am 18. September erscheinen. Hört Euch Kevin Morby mit „24th Amendment“ hier an:

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
17. Kevin Morby - Singing Saw // Singing Saw - Kevin Morby // Kevin Morby - Singing Saw // Kevin Morby - Singing Saw

Sunday Service

Kevin Morby – Still Life

(06.11.2014 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der amerikanische Songschreiber Kevin Morby hat mit „Still Life“ ein neues Album veröffentlicht. Trotz seiner anderen Aktivitäten bei Bands wie den Woods oder The Babies ist bei Morby keine Spur von Burnout oder sonstiger Abnutzung zu erkennen. Erneut balanciert Kevin Morby seine Songs zwischen klassischem US-Folk der 70er Jahre und großen Vorbildern wie Forster/McLennan von The Go-Betweens.

ByteFM Magazin

Kevin Morby, Rickie Lee Jones & Little Simz

(28.02.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit neuer Musik von Kevin Morby, als auch von Little Simz. Das neue und dritte Album der Londoner Rapperin "Grey Area" erscheint morgen und ist unser ByteFM Album der Woche.

10 bis 11

City Music

(15.06.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Track 10 und 11 kommen heute von Kevin Morby. Der US-amerikanische Musiker aus Kansas City, Missouri, der lange Zeit Teil der Bands Woods und The Babies war, hat gerade erst im Mai sein neues Album „This Is A Photograph“ veröffentlicht. Vor fünf Jahren ist „City Music“, das vierte Soloalbum von Kevin Morby erschienen. „City Music“ ist laut Morby ein Liebesbrief an all die Städte ist, die er nicht vergessen kann. Als Bezugspunkt dient diesmal nicht, wie noch bei dem Vorgängeralbum „Singing Saw“, der Mittlere Westen der USA, sondern das Greenwich Village der 1960er- und 1970er-Jahre, wo Künstler*innen wie Patti Smith oder Lou Reed rauchend auf schmutzigen Fußböden in winzigen Appartements lagen und auf schäbige Zimmerdecken blickend, in den Tag hinein träumten. Musikalisch bewegt sich Kevin Morbys "City Music" zwischen Blues, Country, Folk und Surf-Einflüssen.

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Kevin Morby – „Sundowner“ // Kevin Morby – „Sundowner“

Die besten Alben 2017

Von ByteFM Redaktion
(01.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die besten Alben 2017
Kevin Morby – „City Music“ // Kevin Morby – „City Music“.

Die Jahrescharts der ByteFM Hörerinnen und Hörer 2016

Von ByteFM Redaktion
(02.01.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Jahrescharts der ByteFM Hörerinnen und Hörer 2016
15. Kevin Morby – Singing Saw // 8. Kevin Morby

Die ByteFM Jahrescharts 2014

Von ByteFM Redaktion
(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kevin Morby - Harlem River // Kevin Morby – Still Life

ByteFM Magazin

Kevin Morby, Die Sterne & The Stone Roses

(30.01.2020 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von LCD Soundsystem, Torres und Son Little.

ByteFM Magazin

Tangerine Dream, Elton John & Kevin Morby

(06.06.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem unter anderem Musik von Amyl & The Sniffers, Patti Smith und aus unserem Album der Woche von Robag Wruhme.

Sunday Service

Kevin Morby - Harlem River

(10.07.2014 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bei dem Bandnamen The Acid denkt man unweigerlich an Acid Musik. Ihr Debutalbum „Liminal“ klingt zwar durchaus elektronisch, statt Acid-Sounds sind aber eher tiefe Bässe und soulige Stimmen tonangebend.

Neuland

Mit The Mountain Goats, Kevin Morby, Bear’s Den u.v.m.

(26.04.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erste Erkundungen zeigen, dass das Neuland diese Woche eine ungewöhnliche Vielfalt musiklandschaftlicher Geländeformen und Klimazonen aufzeigt: Von Ambient Ebenen bis Gabba Gletschern, Bro-Rock Bergen bis Turk-Psy Tälern, nordisch kühl bis britisch soul-jazzy warm, von jung-weiblich-singt mild bis alt-männlich-spielt-Gitarre wüst.

Neuland

Autechre, Matt Berninger, Helena Deland, Kevin Morby

(16.10.2020 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Nachrichten aus dem Land der aktuellen Album-Releases: Neu und deutsch wellen sich The Screenshots und Sorry3000, marxistisch und britpoppig geben sich die Milky Wimpshakes, alternativ rappend und amerikanisch sind Open Mike Eagle und Homeboy Sandman, während Cyril Cyril und Como Asesinar a Felipes ihre Texte weder auf deutsch noch auf englisch vortragen.

10 bis 11

This Is A Photograph

(16.05.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Auf seinem neuesten, siebten Album begibt sich der US-amerikanische Sänger und Songwriter Kevin Morby aus Kansas City auf eine Spurensuche in der eigenen Vergangenheit. Ausgehend von einem alten Foto seines Vaters, reflektiert Morby die eigene Familiengeschichte und seine kulturellen Einflüsse aus Städten wie New Orleans oder Memphis. Neben seinen Tourmusiker*innen engagierte er seine Mutter und seine Schwester Charlotte als Streicherinnen, die Musikerinnen Erin Rae und Cassandra Jenkins als gesangliche Verstärkung und insgesamt drei Schlagzeuger für die Aufnahmen zu "This Is A Photograph". Aus Kevin Morbys neuem Album hört Ihr heute Track 10 und 11.

10 bis 11

Our House On The Hill

(14.11.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Vor zehn Jahren ist mit „Our House On The Hill“ das zweite Album von The Babies erschienen. The Babies, das war die Band des US-amerikanischen Songwriters Kevin Morby, bevor er als Solokünstler unter seinem eigenen Namen aktiv wurde. Mitgegründet wurde die Band von Cassie Ramone, die mit der New Yorker Band Vivian Girls bekannt geworden war. Morby und Ramone waren eine zeitlang Mitbewohner*innen in einer WG in Brooklyn. Musikalisch trafen sie sich in der Mitte zwischen Garage-Rock und Country-/Americana- Einflüssen. Aus „Our House On The Hill“ hört Ihr heute Track 10 und 11.

Die Welt ist eine Scheibe

Nothing's Real So Nothing's Wrong

(17.05.2022 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Nothing's Real So Nothing's Wrong
Mit Schein und Sein und dem Zerfallen der Wirklichkeit beschäftigt sich das neue Album von Kevin Devine. Auch die aufgeschichteten Fieberträume des neuen Albums „Everything Was Real“ von Spiritualized aka Jason Pierce haben etwas Unwirkliches. Die in Fotos manifestierte Erinnerungskultur ist der lose Faden des neuen Albums „This Is A Photograph“ von Kevin Morby.

10 bis 11

Mr. Morale & The Big Steppers

(13.05.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem mit dabei ist neue Musik von TOPS, Kevin Morby und Deaton Chris Anthony.

Antikörper

Don't Fear The Beard

(27.05.2023 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Antikörper - Don't Fear The Beard
In der 82. Antikörper Sendung stellt euch Moderator Mark Kowarsch neue Veröffentlichungen vor, z.B. die Turbonegro-Tribute-Compilation 'Turbonegro Must Be Destroyed' und die 20th bzw. 30th Anniversary Edition von Calexico und The Lemonheads. Außerdem gibt es neue Musik von Die Cigaretten, The Hives, Urban Junior, The King Khan & BBQ Show, Erregung Öffentlicher Erregung, Plaiins, Sweeping Promises, Bubonix, Max Müller, Kevin Morby, Grian Chatten und Melvins.

ByteFM Konzertreihe - Woods live im Aalhaus am 5.8.

Von ByteFM Redaktion
(08.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ursprünglich hatte Jeremy Earl in seinen Songs nur ein kreatives Outlet gesucht. Doch irgendwie kam es 2005 in seinem kleinen Apartment in Brooklyn zur Gründung einer Band. Jeremy Earl am Gesang, Kevin Morby an der Gitarre, Multi-Instrumentalist Jarvies Taveniere, G. Lucas Crane als "Techniker" und Effekt-Produzent sowie seit Neuestem Aaron Neveu am Schlagzeug bei Live-Auftritten bilden die Band Woods.

Pharmacy

Richard Swift

(11.07.2018 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Am 03. Juli ist Richard Swift im Alter von nur 41 Jahren überraschend gestorben. Richard Swift war nicht nur Musiker und Sänger, sondern auch gefragter Produzent und Inhaber eines eigenen Aufnahmestudios in Oregon. Dort hat er gemeinsam mit Musikerinnen und Musikern wie Laetitia Sadier, Damien Jurado, Foxygen oder Kevin Morby Songs aufgenommen. Er selbst hielt sich dabei gerne im Hintergrund, trotzdem tragen die von ihm produzierten Songs häufig einen speziellen "retro-to-the-future"-Charme (NPR).

Die Welt ist eine Scheibe

Hokuspokus Verschwindibus

(02.01.2024 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Hokuspokus Verschwindibus
Eine Stunde zum Verschwinden. Mit Musik von u. a. Anna von Hausswolff, Jesca Hoop, Kevin Morby, The Coral, Daughter, Circuit des Yeux, Pram, Low, A Place To Bury Strangers  und Vanishing Twin.

Die Welt ist eine Scheibe

Liebesbriefe

(27.06.2017 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Liebesbriefe
Oder bei Kevin Morby´s Liebesbriefen ans Leben in der Stadt auf „City Music“, während seine Ex-Band Woods psychedelisch-soulig Liebe Liebe sein lässt und Mac DeMarco den leichten Bruder von nebenan auf „This old Dog“ markiert. Hörenswerte Newcomer mit großartigem Stimmtimbre und Hang zum instrumentalen Minimalismus wie Aldous Harding, Raoul Vignal oder Cigarettes after Sex runden ab.


Kevin Morby live

Weissenhäuser Strand: Ferienpark 15.11.2024

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z