Okkervil River

Okkervil River Okkervil River ist eine Band um den Singer-Songwriter Will Sheff (Foto: Bret Curry)

Okkervil River sind eine 1998 in Austin, Texas gegründete Indie-Rock-Band um Will Sheff (Gesang, Gitarre, Keyboard u. a.). Ihr Debütalbum „Don't Fall In Love With Everyone You See“ ist im Jahr 2002 über Jagjaguwar (Bon Iver, Foxygen, Sharon Van Etten) erschienen.

Auf den zwischen Akustik-Folk-Pop und schrammeligem Americana-Rock oszillierenden Platten von Okkervil River verarbeitet Will Sheff intime Gefühle über Trennungen, Isolation und Depression. Seine emotionalen Texte werden dabei häufig von aufwändigen Arrangements begleitet, mit diversen Streichinstrumenten, Mandoline, Trompete oder Wurlitzer-Orgel. Will Sheff gründete Okkervil River Ende der 90er zusammen mit zwei Mitmusikern.  Die Formation nahm mehrere EPs auf und wurde bald zu einer festen Größe in der lokalen Indie-Szene. Der landesweite Durchbruch folgte 2005 mit dem dritten Album „Black Sheep Boy“. Die Platte, die nach dem gleichnamigen Song von Tim Hardin benannt und mit einem Cover desselben eröffnet wird, hat sich seither zum Kritiker*innenliebling entwickelt und wurde beispielsweise von Pitchfork in deren Liste mit den 200 besten Alben der 2000er aufgenommen. Mit dem Nachfolger „The Stage Names“ aus dem Jahr 2007 erreichte die Band ihre erste Platzierung in den Billboard-Charts. Auch LPs wie „The Stand Ins" (2008) und „I Am Very Far" fielen kritisch und kommerziell erfolgreich aus. 2010 fungierte die Gruppe als Backingband bei Roky Ericksons Album „True Love Will Cast Out All Evil", das Sheff auch produzierte.

Nach „The Silver Gynasium" aus dem Jahr 2013 und „Away" von 2016 wurde das 2018 erschienene „In The Rainbow Rain“ das neunte Studioalbum von Okkervil River. Will Sheff, der das einzige konstante Mitglied der Gruppe ist, hat 2022 ein Soloalbum mit dem Titel „Nothing Special“ veröffentlicht.



Okkervil River im Programm von ByteFM:

Kaleidoskop

Kettenreaktion

(17.10.2016 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Kettenreaktion
So läuft das heute im Kaleidoskop. Es seien einige Eckpunkte verraten: Foreign Resort aus Dänemark sind dabei ebenso wie To Hell with Burgundy, Purling Hiss und Okkervil River. Okkervil River's neues Album "Away" ruft unterschiedlichste Extremreaktionen hervor. Das letzte Album, wie eventuell der Titel "Okkervil River R.I.P." andeuten könnte, wird es sicher nicht sein. Es ist nur ein Solounternehmen von Will Sheff geworden und überhaupt nicht rockig. Das ist alles und alles ist gut.

ByteFM Jahrescharts 2016

Von ByteFM Redaktion
(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
ByteFM Jahrescharts 2016
6. Okkervil RiverOkkervil River R.I.P. // Away - Okkervil River

Roky Erickson und Okkervil River - "True Love Cast Out All Evil"

Von ByteFM Redaktion
(19.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein wenig anstrengend kann Will Sheff schon ab und an sein. In der Band Okkervil River dreht sich alles um ihn. Er schreibt die Songs, er singt sie, auf der Bühne markiert er die Rampensau und degradiert alles um ihn herum zum Hintergrundgeschehen. Auch in Interviews: Ich. Ich. Ich. Menschen mit einem Okolyten-Ego sind bisweilen nur schwer zu ertragen. Umso interessanter, dass Sheff nun auf „True Love Will Cast Out All Evil“ sein Geltungsbedürfnis zugunsten des 13th-Floor-Elevators-Gründers Roky Erickson angenehm zurückschraubt. Okkervil River stellt sich in den Dienst des alten Mannes Erickson, der seit weit mehr als 40 Jahren im Musikgeschäft aktiv ist und als Psychedelic-Vorreiter gehandelt wird. Die Band arbeitet seiner sonoren Stimme zu, Will Sheff ist der Produzent der Platte. 2008 teilten sich Roky Erickson und Okkervil River zum ersten Mal die selbe Bühne. Das gefiel und so trat Ericksons Manager an Sheff heran, mit der Idee, Erickson bei den Aufnahmen von neuem Material zu unterstützen. Aus 60 Songs von Erickson habe Sheff seine Favoriten ausgewählt, heißt es. Übrig geblieben sind zwölf leichte Titel im Americana-Stil.

Schnittstellen

Okkervil River & Warpaint

(06.10.2016 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen - Okkervil River & Warpaint
amerikanischen Indie-Folk Band Okkervil River und es gibt Klänge vom gerade erschienenen dritten

Schnittstellen

Arctic Monkeys & Okkervil River

(26.09.2013 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen - Arctic Monkeys & Okkervil River
Und weiter geht es mit einer Schnittstellen-Sendung die sich hauptsächlich dem neuen Album der gereiften britischen Indie-Rock Sensation Arctic Monkeys widmet! Außerdem gibt es neue Klänge der amerikanischen Indie-Folk Gruppe Okkervil River zu hören.

Kaleidoskop

Die Liebe und andere Geschichten

(22.08.2022 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Die Liebe und andere Geschichten
Musikalische Scheidungskinder: Etwa zur gleichen Zeit veröffentlichen die ehemaligen Bandkumpane Jonathan Meiburg und Will Sheff neue Musik. Einst hielten sie sich zusammen zwei Bands - Okkervil River und Shearwater - aber es wurde etwas stressig und letzten Endes trennten sich Meiburgs und Sheffs Wege freundschaftlich. Die Bands wurden brav aufgeteilt, wobei Okkervil River bei Will Sheff verblieb und Jonathan Meiburg Shearwater weiterführte. Neuigkeiten von beiden werden zu hören sein, ebenso wie eine Einladung von The Happy Somethings, mit ihnen abzuhauen.

Die ByteFM Jahrescharts 2013

Von ByteFM Redaktion
(01.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Okkervil River - The Silver Gymnasium

Die Welt ist eine Scheibe

Country Mile to Dream River

(15.10.2013 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine weitestgehend durch nordamerikanische Musikgefilde gehende Sendungsreise entlang Musik von neuen Alben von diesmal männlichen Songwritern wie Bill Callahan, Justin Vernon (mit Volcano Choir und bei Poliça), Johnny Flynn, Will Sheff mit Okkervil River, Califone, Johnny Flynn, Brendan Canning (Broken Social Scene), Tindersticks u.a.

Sunday Service

Minor Alps – Get There

(14.11.2013 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ha Ha Tonka haben sich bei ihrem neusten Album "Lessons" von Arcade Fire und Spoon inspirieren lassen, Oh Land ist eine Dänin in New York, die bei Dave Sitek im Studio war, Okkervil River sind etwas in die Jahre gekommen, The Callas machen hervorragenden Schrammelpop und Nada Surf Frontman Matthew Cars hat mit Juliana Hatfield eine neue Band namens Minor Alps gegründet und bei den Aufnahmen zu ihrem Debütalbum Get There alles richtig gemacht!

Golden Glades

(24.09.2008 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sandra Zettpunkt hat sich auf die Suche nach der Antithese des Soundtracks begeben und allerhand Eindrückliches zusammengetragen, u.a. von Lali Puna, The Hold Steady und Okkervil River.

Die Welt ist eine Scheibe

Die Welt in drei Buchstaben

(07.08.2018 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Die Welt in drei Buchstaben
Mit Musik von RVG, MDC, ESG, AC/DC, Deaf Wish, Surf City, Okkervil River, Psychic Ills, Fanta 4 u.a.

ByteFM TourKalender

zu Gast: Daniel Johnston

(01.11.2008 / 16:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM TourKalender - zu Gast: Daniel Johnston
Inzwischen hat er zig Alben veröffentlicht, es gab zahlreiche Kollaborationen mit bekannten Musikern, darunter Yo La Tengo und Okkervil River und viele seiner Songs wurden gecovert u.a. von Beck, Tom Waits und den Eels.

ByteFM Magazin

Will Sheff zu Gast

(14.03.2023 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin - Will Sheff zu Gast
Der US-amerikanische Sänger und Gitarrist Will Sheff wurde 1976 in New Hampshire geboren. Noch während seiner Highschool-Zeit gründete er 1998 die Indie-Rock-Band Okkervil River, bei der er bis heute das einzige konstante und mittlerweile auch letztes verbliebenes Mitglied ist.

Die Welt ist eine Scheibe

(02.09.2008 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe
Danach ein Besuch in Denver bei Woven Hand zusammen mit der Danielson Family, in Austin treffen wir Okkervil River im Buchantiquariat.

Kaleidoskop

Kevin Morby

(19.09.2016 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Kevin Morby
Außerdem hört Ihr noch neue Veröffentlichungen von Bloodhounds On The Trail, Lights That Change, Okkervil River und Apple Rabbits sowie Jess Williamson, der stimmgewaltigen Texanerin, die im Vorprogramm von Kevin Morby zu sehen war.

Anstoß: Spring Leads You Home Tonight

Von ByteFM Redaktion
(16.02.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Aber fangen wir von vorne an, am 21. Mai des vergangenen Jahres: Okkervil River haben sich für ein Konzert im Hamburger Club Uebel & Gefährlich angekündigt. Während noch immer Menschen in den Konzertsaal strömen, der bereits gut besucht ist, betritt eine etwas schüchtern wirkende Vorband die Bühne. Im Publikum herrscht die typische Nicht-Reaktion, andauerndes Gerede, lautes Lachen und wildes Zuprosten. Was aber sogar dem noch unaufmerksamen Publikum auffällt: „Das sind ja ganz schön Viele!“ (Zitat eines Konzertbesuchers). Recht hat der Mann: sieben Musiker auf der Bühne, plus eine schöne Background-Stimme hinter dem Mischpult.

Neue Platten: Shearwater - "Fellow Travelers"

Von Luise Vörkel
(03.12.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Shearwater sind seit ihrem ersten Album "The Dissolving Room" ihrer musikalischen Richtung treu geblieben. Folkrock, der sowohl textlich als auch melodisch zwischen Tragik, Ärger und Schmerz pendelt. Damit stehen sie nicht fernab von Okkervil River - der Band, aus der Shearwater hervorgegangen ist. Die Songs von Shearwater haben jedoch weniger Pop-Appeal, wirken dramatisch, aber ungeschliffen und rau. Das zeigt sich bei "Animal Joy", das 2012 erschienen ist. Es zeigt sich auch bei "Fellow Travelers".

Die Welt ist eine Scheibe

(20.04.2010 / 18:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Featuring die unkaputtbaren The Fall, den unverkennbaren J Mascis mit Sweet Apple, die in Mali gestrandeten Chris Eckman, Chris Brokaw und Hugo Race als Dirtmusic, den notorisch kreativen Robert Pollard, den manischen Daniel Johnston, Paul Weller, Roky Erickson mit Okkervil River u.a.

Kaleidoskop

On the last day …

(23.12.2019 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - On the last day …
Durch den Kamin quetschen sich unter anderem: Courteous Thief, Laura Gibson, The Cakekitchen und Okkervil River.

04.01.-10.01.

Von ByteFM Redaktion
(05.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Lawrence Arabia ist das Projekt des Neuseeländers James Milne, ehemals Mitglied bei The Ruby Suns und befreundet mit Okkervil River. Rätselhaft, wie er auf den Namen seines Projekts gekommen ist, denn auf "Chant Darling" erinnert so gar nichts an karge Wüstenlandschaft oder kriegerische Auseinandersetzungen. Stattdessen trifft man auf süße Melodien und üppige Instrumentierung, beeinflusst von 60-Folk und klassischem Singer/Songwriter. Das Jahr fängt gut an für Folkpop-Fans.

Neue Alben in dieser Woche (KW 03) - eine Auswahl

Von ByteFM Redaktion
(17.01.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Warum? Schon die zuvor veröffentlichten EPs wurden von der Blog-Szene geliebt. Wenn der Klang da auch noch folkig und rau war, so ist er auf dem Debütalbum „Rogue“ ausgereift und klar. Die Anlehnung an ihre Referenzbands wie Bright Eyes, Okkervil River oder The National ist offensichtlich, wenn auch nicht schlecht. (ip)

Roky Erickson (The 13th Floor Elevators) in fünf Songs

Von ByteFM Redaktion
(03.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roky Erickson (The 13th Floor Elevators) in fünf Songs
Bis zu seinem Tod nahm Erickson noch mehr als 14 Alben auf. Sein letztes ist eines seiner besten. Für „True Love Cast Out All Evil“ ließ er sich von seinen texanischen Landsmännern Okkervil River begleiten. Die Chemie stimmt: Auf diesem Album wirkt der damals 63-jährige Erickson so frisch wie lange nicht mehr. In „John Lawman“ lässt er wieder die hysterische Energie seiner Frühtage aufblitzen, während die Band seinen rohen Gesang mit einem mehrstimmigen Feedback-Gewitter umgibt, das an die psychedelischen Gitarrenwände von The 13th Floor Elevators erinnert.

Das Draht

(19.12.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Birgit Reuther und Tanja Tobies beschäftigen sich mit weihnachtlichen Klängen fernab von "Last Christmas" & Co - denn auch die Indieszene hat in der Richtung einiges zu bieten. Es gibt u.a. Blitzen Trapper, Okkervil River und Sufjan Stevens zu hören.

Schnittstellen

(12.05.2011 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schnittstellen
In der heutigen Ausgabe der Schnittstellen geht es um die texanische Band Okkervil River und deren neues Album "I am very far".

Die Welt ist eine Scheibe

Zart und Zahl und weg

(11.10.2016 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Welt ist eine Scheibe - Zart und Zahl und weg
Verluste und Trennungen sind auf unterschiedliche Art Thema auf den neuen Alben der isländischen Zwillingsschwestern Pascal Pinon, bei Emma Ruth Rundle und dem erzählsingenden Will Shef mit Okkervil River.

Neuland

(09.09.2016 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Niklas Holle präsentiert Euch die neuen Releases der Woche. U.a. dabei: Wilco, Safia, Lucy Dacus, Woven Hand, The Monochrome Set, Okkervil River, Scott & Charlene's Wedding und Nick Cave & The Bad Seeds.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

Von ByteFM Redaktion
(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
9. Okkervil River / Piratess / I Am Very Far // Sub Pop

Neuland

mit Klaus Walter

(23.04.2010 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neues von Alten - Unter anderem mit Roky Erickson & Okkervil River und Mark E. Smith

Kaleidoskop

Songs über Amerika, die Sehnsucht und die Hoffnung

(11.06.2018 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Songs über Amerika, die Sehnsucht und die Hoffnung
Es war ein schwül-warmer Abend mit den letzten goldenen Sonnenstrahlen, bevor sich eine dunkelgrau bis schwefelgelbe Wolkenwand im Westen aufbaute, als ich so da saß und neue Songs hörte. Als ob die Ohren einen Privattunnel zur Gefühlswelt hätten (was heißt hier “hätten?) lag vor mir, während die ersten Donnerschläge grollten, ein Kaleidoskop voller Songs über Amerika, über Sehnsucht und über die Hoffnung (und auch die Hoffnungslosigkeit), oder so… Von Ohr zu Ohr und von Gefühl zu Gefühl sprechen heute u.a. Stephen Malkmus & The Jicks, Nicholas Merz, Samara Lubelski, Okkervil River und Cade.

Interview: Spring Leads You Home Tonight

Von ByteFM Redaktion
(01.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sebastian: An Vorbilder habe ich noch nie gedacht, auch nicht über so etwas wie: „Wie wollen wir mal klingen?“. Ich denke tatsächlich, dass wir dafür viel zu eigenständig sind und ich mich bei jedem neuen Song darüber wundere, was dabei herauskommt. Aber natürlich gibt es Einflüsse. Das was ich so am stärksten merke, ist so etwas wie Okkervil River, Arcade Fire, Damien Rice oder auch Bright Eyes. Wobei ich das auch ungern lese, weil das etwas ist, worauf man sich schnell festfahren kann, nach dem Motto, das ist Bright Eyes 2.0...und das ist es eben überhaupt nicht!