XTC

XTC XTC

XTC waren eine britische Rockband aus dem südenglischen Swindon. Sie wurde 1972 von Andy Partridge (Gesang, Gitarre) und Colin Moulding (Gesang, Bass) gegründet. Weitere Langzeitmitglieder waren Dave Gregory (Gitarre, Keyboard, Backgroundvocals) und Terry Chambers (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „White Music“ erschien 1978.

XTC wurden im Rahmen der aufkeimenden englischen Punk-Bewegung bekannt. Obwohl die Songs von XTC – insbesondere in den 70er-Jahren – stilistisch deutliche Parallelen sowohl zu Punk als auch zu New Wave aufwiesen, lehnte Hauptsongwriter Partridge diese Bezeichnungen ab und bevorzugte es, seine Musik „Pop“ zu nennen. Wichtige Einflüsse aus ihrer Anfangszeit sind Disco, Ska, Dub, Reggae und Motown-Soul sowie so unterschiedliche Künstler*innen wie The New York Dolls, The Beatles, Captain Beefheart und Black Sabbath. Ihren ersten Plattenvertrag (bei Virgin Records) hatten XTC, laut Partridge, John Peel zu verdanken, der die Gruppe live gesehen und anschließend in seiner Radiosendung gespielt hatte. Ihr Debütalbum „White Music“ war trotz der Tatsache, dass es gute Kritiken erhielt, kommerziell ein Misserfolg. Ihren kommerziellen Durchbruch feierte die Band mit der Single „Making Plans For Nigel“ vom Nachfolger „Drums And Wires“ (1979). Es folgten ausverkaufte Konzerte in Großbritannien und den USA und eine internationale Tour als Supportact von The Police. In den 80ern änderten XTC ihren Sound grundlegend und inkludierten unter anderem mithilfe eines Mellotrons häufig psychedelische Elemente in ihre Musik. Mitte des Jahrzehnts veröffentlichten XTC unter dem Pseudonym The Dukes Of Stratosphear 60s-Psych-Hommage-Musik.

In den 90ern fokussierte sich Partridge auf orchestral arrangierte bzw. akustische Popsongs. Beide Jahrzehnte verliefen für die Band semierfolgreich. Im Jahr 2006 lösten sich XTC auf. Obwohl sie nur für kurze Zeit kommerziell erfolgreich waren, haben sie eine treue Fangemeinde und gelten als wichtiger Einfluss auf die Genres Power-Pop und Britpop. Im Januar 2018 widmete sich Christian Tjaben in einer Ausgabe von School Of Rock dem Werk der Band.



XTC im Programm von ByteFM:

ByteFM Mixtape

Mixtape der Hörer: ABC, XTC & Co. KG

(29.05.2015 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aufhänger für unser Hörermixtape ist in dieser Woche wieder unser Album der Woche, "In Colour" von Jamie xx. Wir suchen Musiker, Bands oder auch Songs, die Buchstabenkombinationen in ihrem Namen tragen. Möglich sind 10CC, XTC, ABC … usw. Wir sind gespannt auf Eure Vorschläge. Wie immer vielen Dank fürs Mitmachen!

ByteFM Magazin

Daniel Johnston, David Bowie, XTC

(11.09.2020 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die frühen 80er waren auch in Großbritannien aus musikalischer Sicht spannend. Dort waren im Jahr 1980 zwei Alben besonders erfolgreich, die morgen ihr 40-jähriges Jubiläum feiern: das Album "Black Sea" der englischen Rockband XTC und "Scary Monsters (And Super Creeps)" von David Bowie.

Flashback

August 1979 / XTC

(18.08.2021 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Flashback - August 1979 / XTC
Schon mit ihren ersten beiden Alben legten XTC eine unüberhörbar inspirierte Spur aus, mit "Drums And Wires" schließlich, am 17. August 1979 erschienen, lieferte die Band aus dem britischen Swindon ihr erstes Meisterwerk ab, darauf nervöser Post-Punk, Sixties Beat, Powerpop, gekrönt von der ikonischen Single "Making Plans For Nigel".

Mixtape der Hörer*innen

ABC, XTC & Co. KG

(29.05.2015 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aufhänger für unser Hörermixtape ist in dieser Woche wieder unser Album der Woche, "In Colour" von Jamie xx. Wir suchen Musiker, Bands oder auch Songs, die Buchstabenkombinationen in ihrem Namen tragen. Möglich sind 10CC, XTC, ABC … usw. Wir sind gespannt auf Eure Vorschläge. Wie immer vielen Dank fürs Mitmachen!

ByteFM Magazin

Andy Anderson (The Cure) ist gestorben, Tierra Whack, XTC

(27.02.2019 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Andy Anderson, ehemaliger Schlagzeuger bei The Cure, ist gestern im Alter von 68 Jahren gestorben. Am 27. Februar 1989 erschien "Oranges & Lemons", das 11. Studio- und zweite Doppel-Album von XTC.

School Of Rock

XTC 1978 – 1992

(14.01.2018 / 11:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Eine Stunde mit der größten Popband aller Zeiten, die nie den kommerziellen Durchbruch schaffte. Die künstlerische Qualität der Musik von Andy Partridge, Colin Moulding und Co. stand nie in Frage und so ist eine Sendung mit Musik ihrer Alben bei Virgin Records, beginnend beim im Januar 1978 erschienenen Debüt „Black And White“ bis zur Platte „Nonsuch“ von 1992, ein hitlastiges Fest für Freunde englischer Musikexzentrik. Natürlich mit Gastauftritt des XTC Alter Egos The Dukes Of Stratosphear.

Zum 60. Geburtstag von Andy Partridge

Von ByteFM Redaktion
(11.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Andy Partridge ist bekannt geworden als Gitarrist und Sänger der englischen New Wave-Band XTC. Der Musiker ist in Swindon aufgewachsen, einer Stadt zwischen London und Bristol, und lebt dort heute noch. // Moulding und Partridge spielten in unterschiedlichen Formationen, bis sie 1976 mit Schlagzeuger Terry Chambers und Keyboarder Barry Andrews zu XTC wurden. Ein Jahr später unterschrieben sie bei Virgin. Ihr Debüt "White Music" schaffte es in die britischen Top 40. Partridge schrieb den größten Teil der Songs. Der hierzulande wohl bekannteste XTC-Song - "Making Plans For Nigel" von ihrem drittem Album "Drums And Wires" - stammt jedoch aus der Feder von Moulding. Auf der Höhe des New Wave Anfang der 80er waren XTC sehr erfolgreich. Sie tourten auch in den USA, traten u. a. als Support von The Police und The Cars auf. Doch Partridge machte das Touren zu schaffen, er litt unter starkem Lampenfieber und schaffte es oft nur mit Beruhigungsmitteln auf die Bühne. Im April 1982, als XTC nach vielen Terminen in einem Club in Hollywood spielen sollten, konnte er nicht mehr. Das Konzert wurde abgesagt. Seitdem ist die Band nie wieder aufgetreten. "We do this for the art, not the adulation. I'd rather our music get liked and we get ignored. I don't want to be adored for anything other than the music." - alles für die Kunst, nicht für's Rampenlicht, so war der Ansatz von Partridge. Die Band trat nach dem Vorfall in Hollywood nicht mehr auf, ging aber weiterhin ins Studio. 1984 erschufen die vier ihr Alter Ego The Dukes Of Stratosphear. Unter diesem Namen veröffentlichten sie zwei Psychedelic Pop-Platten - eine Art Hommage an das Genre mit einem großen Augenzwinkern. Das war nicht der einzige Stilwechsel von Partridge: Schon 1980 erschien sein Solo-Album "Take Away/The Lure of Salvage". Dafür hatte er Demo-Aufnahmen von XTC zu Dub-Songs umgearbeitet. Nach XTCs erfolgreichsten Album "Oranges & Lemons", das 1989 erschien, verschlechterten sich die Beziehungen zu Virgin. Das Label liess die Band lange nicht aus ihrem Vertrag, veröffentlichte aber auch keine weiteren Platten. Aus diesem Dilemma kamen Partridge und seine Bandkollegen erst 1998 raus. Danach erschienen in kurzer Zeit die Alben "Apple Venus Volume 1" und "Apple Venus Volume 2", auf dem sich XTC wesentlich orchestraler anhörten als zuvor. Das sollten bis jetzt ihre letzten Platten bleiben. Während der Aufnahmen stieg Gitarrist David Gregory aus, einige Jahre später ging die Freundschaft von Partridge und Moulding in die Brüche.

ByteFM Magazin am Abend

Daniel Johnston, David Bowie, XTC

(11.09.2020 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute stehen die frühen 80er-Jahre im Fokus dieser Magazinausgabe. Zu dieser Zeit versuchte sich der Musiker und Zeichner Daniel Johnston in der Austiner Musikszene einen Namen zu machen, indem er selbstaufgenommene und eigens illustrierte Tapes verteilte. Heute vor einem Jahr starb der Künstler im Alter von 58 Jahren.

Cover eines Cover-Songs: „Franzi“ von Euroteuro

Von ByteFM Redaktion
(20.06.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Cover eines Cover-Songs: „Franzi“ von Euroteuro
Euroteuro haben mit unserem Track des Tages sozusagen ein Cover des XTC-Songs „Making Plans For Nigel“ gecovert (Foto: Christian Benesch) Die österreichische Band hat sich bei unserem heutigen Track des Tages „Franzi“ einen Cover-Song eines New-Wave-Klassikers vorgenommen. Die neue Single der Gruppe aus Wien ist nämlich gewissermaßen die Cover-Version einer Cover-Version. Bereits im Jahr 1981 übersetzte die österreichische Band Der Eiserne Vorhang den Song „Making Plans For Nigel“ von der britischen Post-Punk-Band XTC in Deutsche. Genaugenommen in ein sehr österreichisches Deutsch. Das funktionierte erstaunlicherweise sehr gut, wie man hier nachhören kann. Der Protagonist des Songs hieß dann bei Der Eiserne Vorhang dann nicht mehr Nigel, sondern Franz. Das Stück erzählt die deprimierende Geschichte des Sohnes kontrollsüchtiger Eltern, ist aber trotzdem ein Hit-Song. Egal, ob auf Englisch oder Österreichisch.

Savage Music

Time #1
mit Jon Savage

(30.12.2012 / 22:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Savage Music - Time #1mit Jon Savage
Tic Toc Tic Toc Tic Toc …noch 26 Stunden, dann ist es vorbei, das Jahr 2013, wenn diese Sendung beginnt, die erste von zwei Savage Music-Folgen zum Thema Zeit. Tic Toc Tic Toc Tic Toc…so tickt die Uhr im Song „The Clock“ von den Young Marble Giants. Der Uhrensong stammt von ihrer Testcard-EP aus dem Jahr 1980, die Älteren werden sich an das Testbild erinnern, ein Phänomen aus den Kindertagen des Fernsehens, als ein Standbild die Zeit zwischen Sendeschluß und Sendebeginn zu überbrücken hatte. Seltsame Zeit. Aber ohne die Zeit wäre es ja auch langweilig, wie ein Song von Station 17 konstatiert. Den hat John Savage heute nicht im Programm, da kommt ja auch keine Uhr drin vor. Dafür rockt Jon around the clock mit Hal Singer, begutachtet die Uhr des Rock´n´Roll-Pioniers Johnny Ace und die von John Faheys Großvater. Mit „The Dukes Of Stratosphear“, den Freizeit-Psychedlikern von XTC´s Andy Partridge schlägt´s 25 Uhr, und mit den zu Unrecht vergessenen Blossom Toes geht uns Jon für ein paar Minuten auf den Wecker.

So Weit, So Gut

(09.05.2009 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
De La Soul "3 Feet High and Rising", Firehose "From Ohio" und XTC "Oranges And Lemons". Und dann noch ein bißchen alten und neuen Kram.

So Weit, So Gut

(22.10.2009 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
So Weit, So Gut
Der alte Kram kommt von: Prefab Sprout, The Woodentops, XTC, Talk Talk, The Fall, The Creepers, Jazz Butcher und noch von anderen.

Flashback

April 1979 / The Damned

(03.04.2019 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Flashback - April 1979 / The Damned
Die Rückkehr zur Topform der Pioniertage kommt gerade rechtzeitig, just nämlich haben sich Punk, Postpunk und New Wave zurechtgeruckelt, grandiose Singles und LPs werden in Serie veröffentlicht. Wir spielen "Love Song" und einiges mehr von The Damned, dazu die größten Hits der Konkurrenz aus dem Frühjahr 1979, darunter Blondie, Stiff Little Fingers, The Specials, The Pretenders, XTC, Siouxsie & The Banshess und The Undertones.

Producer Martin Rushent gestorben

Von ByteFM Redaktion
(06.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rushent begann seine Karriere als Producer in den 70er Jahren. Er arbeitete mit Shirley Bassey, T-Rex, Fleetwood Mac, den Buzzcocks und XTC.

Golden Glades

Kleinigkeiten

(28.08.2019 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Schmucke Kleinigkeiten hat Golden Glades in dieser Woche zu bieten: „The Dukes Of Stratosphear“ heißt ein neuer, akustischer Song von Ralegh Long. Bereits in den 80ern diente dieser Name den Mitgliedern der Band XTC als geheime Identität – sie nutztee den Decknamen über zwei Jahre, um psychedelisch infizierten Pop zu spielen.

Golden Glades

Gute Geschichten

(10.02.2021 / 19:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Weitere gute Geschichten zwischen abstrakter Poesie und klassischem Storytelling gibt es zu hören von The Burning Hell, XTC sowie Tomberlin.

Australische Psych-Kids: The Lazy Eyes

Von ByteFM Redaktion
(21.06.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Australische Psych-Kids: The Lazy Eyes
Vielleicht ist der Vergleich mit diesen Gruppen auch ein wenig deren Provenienz geschuldet. Als Landsleute der australischen Psych-Kids, deren Songs eigentlich ein wenig näher dran sind an britischen musikalischen Bewusstseinserweiterungstraditionen. An der unschuldigen ästhetischen Neugier eines Syd Barrett. An der zweiten Psych-Welle in den 80ern, als XTC die Fake-Band The Dukes Of Stratosphear fingierten. Als Television Personalities nicht nur behaupteten, zu wissen, wo Syd Barrett lebte, sondern auch klangen, als sei das wahr.

Rock-Ola

(14.11.2008 / 21:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM und Rock-Ola gratulieren John Maus (The Walker Brothers), Andy Partridge (XTC), Roger Lavern (The Tornados) und Errol Brown (Hot Chocolate) zum Geburtstag.

Die ByteFM Jahrescharts 2015

Von ByteFM Redaktion
(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
10. DJ Koze - XTC

Container

Duck & Cover

(08.09.2013 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist ein gutes Cover? Thomas Askan Vierich schlägt im ByteFM Container den Bogen von Chuck Berry und Elvis zu AC/DC und The Fall. Alles in einer Sendung! Mark Kozelek von den Red House Painters covert AC/DC, die Beach Boys unerlaubterweise Chuck Berry. Die Slowcore-Band Codeine verneigt sich vor den Rockberserkern MX 80 Sound, in dem sie diese Ton für Ton originalgetreu nachspielen. Die frühen XTC wiederum verhackstücken im Geiste des Punk einen Bob Dylan-Klassiker, ebenso verfahren The Fall mit einem Discoklassiker von Sister Sledge: Lost in Music.

Rock-Ola

Singles 1986

(07.11.2016 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Damals hörten wir Songs von Steve Winwood, XTC, The The, The Human League u.a.

Kaleidoskop

Unheimlich

(02.03.2020 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Unheimlich
Besondere Aufmerksamkeit verdienen übrigens nicht nur Anton Barbeaus gerade veröffentlichtes Album “Kenny Vs. Trust”, diesmal eine Zusammenstellung rockiger Tracks des Meisters, der gerne mit Julian Cope, XTC und The Bevis Frond in einem Atemzug genannt wird, wenn es darum geht, schmählich wenig bekannte, im Output quantitativ und qualitativ (und ja, auch ziemlich schräge) herausragende KünstlerInnen aufzuzählen.

taz.mixtape

(07.11.2014 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
A wie Albert Hofmann, E wie Exzess, M wie Megabobo, O wie Opa 16, Q wie Quasimidi, X wie XTC, Z wie Zwacken – Carla Baum buchstabiert das Alphabet der Band HGich.T

Rock-Ola

The heat is on

(29.07.2019 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Aus gegebenem Anlass beschäftigen sich Glen Frey, XTC, Peter Gabriel, The Isley Brothers, Ray Charles uva. mit diesem Thema

In Between Ears

Winter

(17.02.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu äussern sich Martin Neselovskyi, Tori Amos, Stina Nordenstam, XTC, Wes Montgomery u.a.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Diviam Hoffmann

(17.08.2015 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Making Plans For Nigel": Die britische Band XTC hieß mal The Dukes Of Stratosphear – ihr Bassist und Sänger Colin Moulding wird 60.

MFOC

(12.07.2013 / 00:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In der ersten Stunde wird Superdefekt diesmal von B.O.R.I.S. MC unterstützt. Zu hören gibt es das "XTC & L.O.V.E. Mixtape". Danach serviert Superdefekt "Roasted Romanesco". Lecker!

Canteen

(13.02.2012 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Canteen mutet sich ein gewagtes Menu zu. Von einem clubtauglichen Start mit House Einflüssen geht es zu kopflastigem Prog Pop, um in der zweiten Stunde dann noch ein paar Album Jubiläen der 80er und einmal sogar 70er zu begehen. Bewusste Geschmackserweiterung mit Four Tet, Terranova, WhoMadeWho, Chairlift, Of Montreal, Field Music, Orange Juice, XTC, Aphex Twin, Neil Young und anderen.

ByteFM Magazin am Abend

Eyes Without A Face

(10.11.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Cigarettes After Sex, Eternal Summers und XTC.

Rock-Ola

1978 Pt. 2

(04.06.2018 / 14:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
- New Wave Singles von Elvis Costello, XTC und Human League.