Laurie Anderson

Laurie Anderson Laurie Anderson ist eine US-amerikanische Avantgarde-Musikerin (Foto: Noah Greenberg)

Laurie Anderson ist (geboren am 5. Juni 1947) ist eine einfluss- und erfolgreiche US-amerikanische Sängerin, Songwriterin, Performance-Künstlerin und Filmemacherin aus New York City. Ihr Debütalbum „Big Science“ ist 1982 über Warner Records erschienen und taucht seither regelmäßig in den Bestenlisten diverser Medienformate auf. 

Laurie Anderson gilt mit ihren hypnotischen Performances und Aufnahmen seit den 1970er-Jahren als Ikone der Avantgarde-Kunst. Nachdem ihr mehr als acht Minuten langes Stück „O Superman“ 1981 unerwartet den zweiten Platz der britischen Charts erreicht hatte, wurde Anderson, die als Wegbereiterin der multimedialen Kunst gilt, einer Pop-Öffentlichkeit bekannt. „O Superman“ blieb ihr einziger Hit. Die Künstlerin hat sich durch ihr musikalisches Werk, in deren Rahmen sie gerne exzentrische Spoken-Word-Passagen mit dem Klang klassischer sowie selbst entwickelter Instrumente kombiniert, dennoch einen Satus als Pionierin der elektronischen Musik erarbeitet. Im Laufe ihrer Karriere hat sie mit zahlreichen namhaften Kolleg*innen gearbeitet, darunter ihr verstorbener Ehemann Lou Reed, William S. Burroughs, John Zorn, Peter Gabriel, Brian Eno und Nile Rodgers. Geboren und aufgewachsen in Illinois, studierte Laurie Anderson in Kalifornien Kunstgeschichte und zog in den 70ern nach New York. Dort lernte sie Philip Glass, John Cage und Allen Ginsberg kennen, experimentierte selbst künstlerisch und fasste bald in der New Yorker Avantgarde-Kunst-Szene Fuß. Eine ihrer ersten künstlerischen Arbeiten war eine Geige, die statt Saiten einen Tonkopf hatte und deren Bogen mit einem bespielten Tonband bespannt ist, um damit eine Art performatives Sampling auf die Bühne zu bringen. Anfang der 80er etablierte sie sich endgültig als Multimedia-Künstlerin. 

Auch nach „O Superman“ blieb sie musikalisch aktiv, veröffentlichte beispielsweise 2010 die Solo-LP „Homeland“ und 2019 „Songs From The Bardo“, ein Album in Zusammenarbeit mit dem tibetischen Musiker Tenzin Choegyal und Patti Smiths Tochter Jesse Paris Smith.



Laurie Anderson im Programm von ByteFM:

Laurie Anderson wird 70

(04.06.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Laurie Anderson wird 70
Laurie Anderson (Foto: Tim Knox) Eine Künstlerin, Musikerin, Komponistin und Regisseurin feiert runden Geburtstag: Laurie Anderson hat durch ihren Stil, verschiedene Medien miteinander zu verbinden und Kunst aus dem Alltäglichen zu schaffen die Musik- und Performanceszene der USA nachhaltig geprägt. // Laurie Anderson (Foto: Tim Knox) Eine Künstlerin, Musikerin, Komponistin und Regisseurin feiert runden Geburtstag: Laurie Anderson hat durch ihren Stil, verschiedene Medien miteinander zu verbinden und Kunst aus dem Alltäglichen zu schaffen die Musik- und Performanceszene der USA nachhaltig geprägt. Geboren wurde Laurie Anderson 1947 in einem Vorort von Chicago im US-Bundesstaat Illinois, wo sie mit drei Schwestern und vier Brüdern aufgewachsen ist. // Es hat meine Welt geöffnet und ich beginne, Dinge auf eine ganz andere Art und Weise zu verstehen.“ Laurie Anderson, eine der prägenden Figuren der New Yorker Avantgarde-Szene, wird am 5. Juni 70 Jahre alt.

„From The Air“: Laurie Andersons Debütalbum „Big Science“ wird 40

(19.04.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„From The Air“: Laurie Andersons Debütalbum „Big Science“ wird 40
Laurie Anderson veröffentlichte vor 40 Jahren ihr Debütalbum (Foto: Laurie Anderson) Mit dem unbehaglichen Song „From The Air“ eröffnete die US-amerikanische Avantgarde-Künstlerin Laurie Anderson 1982 ihr Debütalbum. // Neben Synth-Filtern und einem stabförmigen Midicontroller, die sie im Lauf ihrer Karriere gebaut hat, stellte sie schon 1977 eine elektronische Geige her. Die US-amerikanische Musikerin Laurie Anderson veröffentlichte heute vor 40 Jahren am 19. April 1982 ihr Debütalbum „Big Science“. Aus diesem Anlass ist der Eröffnungssong des Albums, „From The Air“, unser Track des Tages.

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 1. September von 12 bis 13 Uhr

(30.08.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 1. September von 12 bis 13 Uhr
Laurie Anderson kuratiert im Februar 2019 die Reihe „Reflektor“ an der Elbphilharmonie Seit fast 40 Jahren arbeitet Laurie Anderson an der Schnittstelle zwischen Avantgarde, Klassik und Pop. Mit „Landfall“ hat die US-amerikanische Künstlerin beispielsweise im Dezember eine Genre-Grenzen sprengende Zusammenarbeit mit Kronos Quartet veröffentlicht, in der Spoken-Word-Lyrik, elektroakustische Computer-Experimente und klassische Streichquartett-Komposition aufeinandertrafen. // Nachdem zuletzt der US-amerikanische Komponist und The-National-Gitarrist Bryce Dessner und der französisch-israelische Pianist Yaron Herman die Reihe gestaltet haben, wird das Spielfeld nun Laurie Anderson und später im Jahr dem Berliner Neo-Klassik-Künstler Nils Frahm überlassen. Eine der Veranstaltungen, die Anderson im Zeitraum vom 25. bis zum 28.

Presseschau 31.05.: Fame and Fortune

(31.05.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf den Hund gekommen, so könnte das Motto der Tagung zum 50-jährigen Bestehen des documenta-Archivs lauten, die in diesem Jahr der US-Performance-Künstlerin und Musikerin Laurie Anderson gewidmet ist. Ihre besondere Zuneigung zum Vierbeiner dokumentiert die Künstlerin in einem Video, in dem sie, oh Wunder der Technik, einen Hund, nämlich ihren eigenen namens „Lolabelle“, zur Welt bringt. // Ihre besondere Zuneigung zum Vierbeiner dokumentiert die Künstlerin in einem Video, in dem sie, oh Wunder der Technik, einen Hund, nämlich ihren eigenen namens „Lolabelle“, zur Welt bringt. Filme wie diese haben Laurie Anderson zu einer „Pionierin“ der Performance-und Video Kunst werden lassen, als welche sie auf dem 50-jährigen Jubiläum des documenta-Archivs gewürdigt wird, wie die taz berichtet.

Technoide Rührung

(03.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Bei ihrem einzigen Deutschlandkonzert in der Frankfurter Jahrhunderthalle spiegeln sich Laurie Anderson und Lou Reed – in Hänsel & Gretel und John & Yoko. Im Zuge der Musealisierung und Verklassikerung von Pop – und auf der Suche nach neuen Geschäftsmodellen – hat es sich eingebürgert, dass Bands mit einem präzise angekündigten Kanon ihres Gesamtwerks auf Tour gehen oder gleich ihr Opus Magnum in voller Länge zur Aufführung bringen. // Nach einem Instrumental, das angenehm laut das wiedererwachte Interesse an Reeds Metal Machine-Krachphase spiegelt, erhebt Laurie Anderson ihre sich immer über sich selbst zu wundern scheinende Stimme: „Hänsel und Gretel sind wohlauf, sie ist Kellnerin und er hat eine Rolle in einem Fassbinder-Film.“ Auf Deutsch. // „Sometimes I feel so happy, sometimes I feel so sad, Sometimes I feel so happy, but mostly you just make me mad”. Sakrileg. Laurie Anderson singt „Pale Blue Eyes“, Lous Liebeserklärung an – mutmaßlich – Nico, die teutonische Hexen-Beauty von Velvet Underground.

Zum 5. Todestag von Lou Reed: Fünf hörenswerte Gastauftritte

(27.10.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 5. Todestag von Lou Reed: Fünf hörenswerte Gastauftritte
Es gilt, was für viele Lou-Reed-Projekte gilt: Sollte eigentlich nicht funktionieren, tut es aber ganz vorzüglich. Laurie Anderson & Lou Reed – „Gentle Breeze“ „Für 21 Jahre haben wir unsere Köpfe und Herzen miteinander verknotet“, schrieb Laurie Anderson in ihrem bewegenden Nachruf auf ihren Ehemann Lou Reed.

Zimmer 4 36

You Were Very High

(21.03.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zimmer 4 36 - You Were Very High
Auf dem aktuellen Album „City Melody“ gibt es einige Gastauftritte, u.a. vom Kanadier Mocky oder von Cornelius aus Tokio. Die New Yorker Künstlerin Laurie Anderson war vor ein paar Wochen für einige Konzerte in Hamburg und traf sich in diesem Rahmen mit einigen JournalistInnen in der Elbphilharmonie, wo die Konzerte stattfanden. // Die New Yorker Künstlerin Laurie Anderson war vor ein paar Wochen für einige Konzerte in Hamburg und traf sich in diesem Rahmen mit einigen JournalistInnen in der Elbphilharmonie, wo die Konzerte stattfanden. Ruben Jonas Schnell war dabei. Ausschnitte aus dem Interview mit Laurie Anderson heute im Zimmer 4 36. Bild: Laurie Anderson „Big Science“

Laurie Anderson und Kronos Quartet veröffentlichen gemeinsames Album

(07.12.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Laurie Anderson und Kronos Quartet veröffentlichen gemeinsames Album
Gemeinsam an der Schnittstelle zwischen Avantgarde und Pop: Laurie Anderson und das Kronos Quartet (Fotos: Tim Knox, Jay Blakesberg) Laurie Anderson hat ein gemeinsames Album mit dem Kronos Quartet angekündigt.

School Of Rock

Laurie Anderson

(23.04.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock - Laurie Anderson
Jubiläum ihres ersten regulären Albums und dem runden Geburtstag ist Zeit für eine School Of Rock über die US-amerikanische Avantgarde-Ikone, Komponistin, Musikerin und in allerlei weiteren Disziplinen arbeitende Künstlerin. Während es fraglich ist, ob die an der Geige und als Bildhauerin geschulte Laurie Anderson in direkter Nähe zu etwas arbeitet das der Definition von „Rock“ entspricht, so ist unbestritten, dass ihr Einfluss auf die Musikwelt groß und der hörbare Teil ihres Werks reichhaltig ist. // Während es fraglich ist, ob die an der Geige und als Bildhauerin geschulte Laurie Anderson in direkter Nähe zu etwas arbeitet das der Definition von „Rock“ entspricht, so ist unbestritten, dass ihr Einfluss auf die Musikwelt groß und der hörbare Teil ihres Werks reichhaltig ist. In den 60 Minuten dieser Sendung soll der klingende Teil der Kunst von Laurie Anderson als Soundtrack einer Einführung dienen in die geschichtenreiche, hypnotische Welt ihrer Performances und Aufnahmen. // In begleitenden Rollen dabei ein Who-Is-Who der New Yorker Art-Rock und Avantgarde-Musikszene von A wie Arto Lindsay bis Z wie John Zorn. In weiteren Rollen u. a. Laurie Anderson verstorbener Ehemann Lou Reed, Poetry-Pionier William Burroughs, Minimalist Philip Glass oder auch Nile Rodgers, Peter Gabriel, Adrian Belew (Gitarrist u. a. bei Frank Zappa, David Bowie, King Crimson), der legendäre Jazz-Drummer Joey Baron, Bassist Greg Cohen, Brian Eno, das Kronos Quartet sowie Andersons langjährige Produzentin Roma Baran. // Laurie Anderson verstorbener Ehemann Lou Reed, Poetry-Pionier William Burroughs, Minimalist Philip Glass oder auch Nile Rodgers, Peter Gabriel, Adrian Belew (Gitarrist u. a. bei Frank Zappa, David Bowie, King Crimson), der legendäre Jazz-Drummer Joey Baron, Bassist Greg Cohen, Brian Eno, das Kronos Quartet sowie Andersons langjährige Produzentin Roma Baran. Stories, Technologie und Mixed Media – das Inhaltliche der Arbeiten von Laurie Anderson vermengt Biografie, Essay, Fiktion und Poesie, in der Umsetzung mit Mitteln, die aus ihr eine Vorreiterin der multimedialen Kunst machten, bereits gut zwei Jahrzehnte, bevor „Multimedia“ zum sinnentleerten Marketing-Begriff des Digital-Zeitalters wurde. // Stories, Technologie und Mixed Media – das Inhaltliche der Arbeiten von Laurie Anderson vermengt Biografie, Essay, Fiktion und Poesie, in der Umsetzung mit Mitteln, die aus ihr eine Vorreiterin der multimedialen Kunst machten, bereits gut zwei Jahrzehnte, bevor „Multimedia“ zum sinnentleerten Marketing-Begriff des Digital-Zeitalters wurde. Im Zentrum der Arbeiten von Laurie Anderson und entsprechend im Mittelpunkt dieser Sendung stehen die Stimme und die Sprach-Kadenzen der Protagonistin, die trotz aller techno-ästhetisch visionären Bearbeitungen, Verarbeitungen und Verfremdungen immer unverwechselbar geblieben sind, seit sie 1981 mit dem unerwarteten Hit „O Superman“ einer Pop-Öffentlichkeit bekannt wurden.

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 20. Januar von 19 bis 20 Uhr

(20.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 20. Januar von 19 bis 20 Uhr
Zu den bisherigen „Reflektor“-Kuratoren gehörten unter anderem der US-amerikanische Komponist und The-National-Gitarrist Bryce Dessner, der französisch-israelische Pianist Yaron Herman, Avantgarde-Künstlerin Laurie Anderson und Neo-Klassik-Musiker Nils Frahm. ECM-Werkschau mit Monk und Pärt Die einzelnen Programm-Punkte dieser Reflektor-Ausgabe sind somit auch eine Werkschau des umfangreichen ECM-Katalogs.

"Musik zwischen Steckfeld, Tastatur, Pitch Wheel und Plug-In" vom 11. bis 17. Juli – Themenwoche Synthpop bei ByteFM

(07.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Thomas Dolby! The Korgis! John Foxx! Joan Of Arc! The B.E.F.! Daniel Miller! DAF! Liasisons Dangereuses! Laurie Anderson! Mo, 11. Juli 2011, 12-14 Uhr: Canteen mit Christian Tjaben Am Dienstag spielen wir in der Sendung Was Ihr Wollt mit Ruben Jonas Schnell Eure Wünsche rund um das Thema "Synthpop".

Erdenrund

Von Tunesien nach Illinois

(05.06.2019 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Erdenrund - Von Tunesien nach Illinois
Von Jacqueline Taïeb bis Laurie Anderson. Jacqueline Taïeb wandert mit 8 Jahren von Tunesien nach Paris aus und Laurie Anderson hat Geburtstag!

Brian Eno - "Small Craft On A Milk Sea"

(25.10.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
verabscheut, findet aber immer genug Kunstvolles im Werkskatalog von Brian Eno und kann neben Bono und Co eben auch Namedrops wie Derek Jarman, Jah Wobble, Jon Hassell, Laurie Anderson und viele mehr auf sich einprasseln lassen, um des Mannes Sphäre zu erahnen. In Teilen ist die Eno Geschichte wie eine Vorlage zum LCD Soundsystem Song „Losing My Edge“.

Sam Amidon - "I See The Sign"

(02.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neben den bereits genannten Musikern haben Multi-Instrumentalist Shahzad Ismaily, ein US-Amerikaner mit pakistanischen Wurzeln, der bereits mit unzähligen Musikern von A bis Z (nämlich von Laurie Anderson bis John Zorn) zusammen gearbeitet hat, sowie die englische Sängerin und Songwriterin Beth Orton wesentlich zum Gelingen von „I See The Sign“ beigetragen.

Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit Max Richter und Yulia Mahr

(01.10.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit Max Richter und Yulia Mahr
Denn gemeinsam werden Richter und Mahr im Rahmen der Reihe „Reflektor“ drei Tage lang das Programm in der Hamburger Elbphilharmonie kuratieren. Damit beerben sie Künstler*innen wie Bryce Dessner, Laurie Anderson und Nils Frahm, die die Reihe in der Vergangenheit bereits gestaltet haben. Zwischen Post-Klassik, Jazz und Electronica Den Auftakt des Festivals bildet in der Nacht vom 6. auf den 7.

Zum 25. Todestag von John Cage

(11.08.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zum 25. Todestag von John Cage
August 1992 starb John Cage in New York, der Stadt, in der er lange gelebt und an der Seite von Laurie Anderson, Philip Glass und anderen Avantgarde-KünstlerInnen gewirkt hatte. Heute orientieren sich nach wie vor Musikerinnen und Musiker an seinen unkonventionellen Vorstellungen von Musik.

17.05.: Hundemusik

(17.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Nun erschließt er sich einen neuen Fankreis: wie der Guardian berichtet, plane Reed gemeinsam mit seiner Frau Laurie Anderson ein Konzert nur für, Achtung: Hunde. Erfahrung in "Sounds designed for the man's best friend" haben die beiden an ihrem eigenen Hund gesammelt, einer Terrier-Hündin.

03.09.: Eine Beerdigung, schon wieder Woodstock und eine falsche Doktorin

(03.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Das Label Stones Throw wird bei Spiegel Online von Jonathan Fischer proträtiert. Klaus Walter war für die taz beim Konzert von Laurie Anderson und Lou Reed: "Licht an, Tränen trocknen." International wird’s investigativ: HipHop Pionierin Roxanne Shanté hat doch gar keinen Doktortitel, fand das Slate-Magazin heraus.

ByteFM Klassik

Landfall

(17.02.2019 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Cardi B, Kendrick Lamar, Beyoncé und Jay-Z waren Namen, die in diesem Zusammenhang fielen. Aber auch der Name Laurie Anderson. Eine Künstlerlerin, die an der Nahtstelle von visueller Performance, Film, Installation, Musik und Literatur arbeitet.

Brown Rice

Sweet Leaves

(06.10.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Brown Rice - Sweet Leaves
Der Herbst hat Brown Rice heute fest im Griff: Regen, Sturm und Streicher von und mit Laurie Anderson, dem Kronos Quartet, Nick Malkin, Moondog, The Avens u.a.

taz.mixtape

Run The Jewels, Thundercat, Stormzy, Rhiannon Giddens, Lisa Who, Laurie Anderson

(10.03.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Und findet dann: „Sehnsucht“ das Albumdebüt von Lisa Who ist die erste deutschsprachige Überraschung des Jahres. Fliegen die Pollen schon wieder? Oder ist es Laurie Anderson, die mich zum Weinen bringt? Ulrich Gutmair erlebt das Berliner Konzert der amerikanischen Musikerin und Medienkünstlerin.

Kramladen

On The Wild Side – Lou Reed, zum 70. Geburtstag

(01.03.2012 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Geliebten Heroin war Lou Reed über viele Jahre verfallen. Spätestens seit seiner Heirat mit Laurie Anderson im Jahre 2008 ist er drogenfrei, trinkt vorzugsweise Mineralwasser, ernährt sich natürlich gesund und schwört auf Tai Chi.

US-Musiker Anton Fier (The Golden Palominos, The Feelies) ist tot

(22.09.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
US-Musiker Anton Fier (The Golden Palominos, The Feelies) ist tot
So wirkte „Crazy Rhythms“ mit, dem Debütalbum von The Feelies, das 1980 Post-Punk und Jangle-Pop miteinander verknüpfte und ein großer Einfluss für den aufkommenden US-College-Pop war. Beiträge von ihm sind außerdem auf Platten von Laurie Anderson, Pere Ubu, Mick Jagger, Yoko Ono, Lloyd Cole und anderen zu hören. In einem Statement von Syd Straw (ebenfalls The Golden Palominos) heißt es: „Ich bin am Boden zerstört, Euch den traurigen Tod von Anton Fiers mitzuteilen, der nie realisiert hat, wie geliebt er war.“

Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit John Zorn

(10.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit John Zorn
März 2022 ist John Zorn zu Gast in Hamburg, wo er die Konzertreihe „Reflektor“ in der Elbphilharmonie kuratiert und an vier Tagen in 14 Einzelkonzerten einen Ausschnitt seines umfangreichen Schaffens präsentiert. Damit folgt er Künstler*innen wie Bryce Dessner, Laurie Anderson, Nils Frahm oder Max Richter und Yulia Mahr, die das Festival in der Vergangenheit bereits gestaltet haben.

„Hey Lou“: neue Single von Liz Phair

(10.02.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Hey Lou“: neue Single von Liz Phair
Dann hatte sie 2019 mit dem Song „Good Side“ erstmals wieder neues Material veröffentlicht. Der neue Track ist eine Hommage an die Musiker*innen Lou Reed und Laurie Anderson. „Hast Du Dich jemals gefragt, wie die Liebe für Dein Lieblingspromipaar hinter verschlossenen Türen aussieht?

Ab sofort in Hamburg und München: die Dezember-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

(01.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ab sofort in Hamburg und München: die Dezember-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder
Bereits auf ihrem Debütalbum „Tragedy“ aus dem Jahr 2011 sprengte die US-Amerikanerin die klassischen Strukturen der Pop-Musik, was ihr direkt Vergleiche mit Künstlerinnen wie Laurie Anderson, Kate Bush oder Joanna Newsom einbrachte. Nach fünf Studioalben und Kollaborationen mit unter anderem Jean-Michel Jarre und Nite Jewel hat sich die Musikerin, die am California Institute Of Arts Komposition studierte, von den elektronischen Songskizzen ihrer Anfangstage weitgehend verabschiedet.

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 15. Mai von 12 bis 13 Uhr

(11.05.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 15. Mai von 12 bis 13 Uhr
Nachdem zuletzt der US-amerikanische Komponist und The-National-Gitarrist Bryce Dessner und der französisch-israelische Pianist Yaron Herman die Reihe kuratiert haben, wird das Spielfeld nun dem Berliner Pianisten und Komponisten Nils Frahm und der US-amerikanischen Pop-Avantgardistin Laurie Anderson überlassen. Im Kleinen Saal bietet die Reihe „Made in Hamburg“ Hamburger KünstlerInnen und Bands erneut eine Bühne.

Einmal Krems Brûlée - Das Donaufestival 2013

(15.05.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Voller Anspannung gegen das oder mit dem Sound-Gewitter, bis die Grenzen verschwimmen und nicht mehr klar ist, ob sich Toeplitz von Schatz krampfhaften Bewegungen inspirieren lässt oder Schatz von Toeplitz krampfhafter Musik. Nach dem letztjährigen Auftritt von Laurie Anderson war das Booking von Holly Herndon nur konsequent. Ihre sprachloopbasierten, zerfetzten Songs gewannen vor allem – manchmal ist es so einfach – durch die bloße Präsenz der Künstlerin.

"I love the smell of armpits in the morning. It's like victory."

(21.06.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wem dieser kurze Abriss nicht reicht, der kann unter gleichem Link den kurzen Abriss über Efdemins Album "Chicago" lesen. Apropos Ozzy Osbourne: Zeit Online schreibt über Laurie Anderson, die nach zehn Jahren wieder ein Album veröffentlicht, während sich der Guardian mit Leonard Cohen beschäftigt.

12./13.09.: Wiedergänger und Rückkehrer

(12.09.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dass der Mann die richtigen Freunde und Fans hat, beweist die Liste der Beteiligten: Interviews mit John Waters, Laurie Anderson, Gus van Sant, David Cronenberg, Hal Willner, Amiri Baraka, Jello Biafra, Iggy Pop und vielen mehr und ein Soundtrack von Sonic Youth lassen wenig zu wünschen übrig.

Gastspiel

mit Markus Acher (The Notwist)

(12.08.2022 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Gastspiel - mit Markus Acher (The Notwist)
Passend zur Experimentierfreude seiner Band, zeigt er sich auch in seiner Auswahl interessiert an abseitigeren Projekten oder abseitigeren Songs bekannterer Künstler*innen. Mit Musik u. a. von A Happy Return, Roedelius, Cheri Knight und Laurie Anderson.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z