John Zorn

John Zorn Der Avantgarde-Saxofonist John Zorn hat wenige Musik-Genres nicht in seine Musik inkorporiert (Foto: digboston, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons)

John Zorn (*2. September 1953, New York City, USA) ist ein US-amerikanischer Komponist und Saxofonist. Es gibt kaum ein Genre, dass er nicht irgendwann einmal in seine Musik integriert hätte, aber wenn man sein Werk irgendwie grob einordnen möchte ist er im Jazz und der Avantgarde zuhause. Bekannt wurde er mit oft sehr kurzen Stücken, die sich um Tonalität so wenig scherten wie um Stilgrenzen. Seine brachialen Kompositionsschnipsel bedienten sich bei Jazz, Punk, Grindcore, Surf, Klassik, Metal und diversen anderen Musikrichtungen – und das oft gleichzeitig. Im Laufe der Jahre sind aber auch zugänglichere Werke hinzugekommen, die in Klezmer oder Ambient wurzeln, sowie diverse Soundtracks.

Zorn wuchs als Kind jüdischer Eltern in New York auf und war seit seiner Kindheit diversen musikalischen Einflüssen ausgesetzt. Mitte der 1970er begann er, eigene Stücke zu komponieren, unter anderem seinen „Sport-Zyklus” mit Stücken wie „Archery”, „Lacrosse”, „Pool” und „Hockey”. 1984 legte er die Regeln für das häufig aufgeführte Improvisationsstück „Cobra” nieder. Mit dem Album „Naked City” (1989) – und den nachfolgenden Alben, die unter dem Bandnamen „Naked City” veröffentlicht wurden – erreichte Zorn auch ein abenteuerlustiges Hardcore- und Punk-Publikum.

Zorns Album „Kristallnacht” (1993), in dem Zorn sich mit der Progromnacht und dem Leben im Warschauer Ghetto auseinandersetzt, fand Beachtung über die Avantgardekreise hinaus. In der Folge setzte der Künstler sich verstärkt mit seinen kulturellen jüdischen Wurzeln auseinander. John Zorn veröffentlicht jährlich mehrere Alben unterschiedlichster Genres. Neben Avantgarde-Größen wie Mark Feldman und Bill Frisell arbeitet er auch mit Musiker*innen aus den Randbereichen der Popmusik wie dem Gitarristen Mark Ribot (Elvis Costello) und dem Bassisten Bill Laswell (Material, Herbie Hancock, Public Image Ltd, Brian Eno, Iggy Pop etc.) regelmäßig zusammen. Neben seiner musikalischen Tätigkeit betreibt er das Avantgarde-Label Tzadik.

Foto: digboston, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons



John Zorn im Programm von ByteFM:

Elbphilharmonie Mixtape

Reflektor: John Zorn

(10.03.2022 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"Was aus dieser Szene kommt, ist zweifellos Hybrid-Musik", sagte John Zorn einmal über das experimentelle // John Zorn betonte dabei stets, ohne Genre-Begriffe und -Hierarchien arbeiten zu wollen. // John Zorn war und ist selbst Clubbetreiber, früher mit dem Studio Henry, später mit The Stone, ein Venue // Wie ein Autorenfilmer, der mit einem Ensemble von wiederkehrenden Schauspieler*innen arbeitet, hat John // März kuratiert John Zorn eine neue Ausgabe des Reflektor, neben ihm werden auch Petra Haden, Simulacrum

Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit John Zorn

Von ByteFM Redaktion
(10.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: „Reflektor“ mit John Zorn
John Zorn kuratiert im März für drei Tage das Programm der Elbphilharmonie (Foto: Scott Irvine) Nur // Zorn. // Wie ein Autorenfilmer, der mit einem Ensemble von wiederkehrenden Schauspieler*innen arbeitet, hat John // März 2022 ist John Zorn zu Gast in Hamburg, wo er die Konzertreihe „Reflektor“ in der Elbphilharmonie // Grenzenlose Hybrid-Musik „Was aus dieser Szene kommt, ist zweifellos Hybrid-Musik“, sagte John Zorn

taz.mixtape

Alyona Alyona, Rammstein, Wolfgang Ambros, Jenny Hval, John Zorn, Alabaster DePlume

(18.03.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der New Yorker Jazzkomponist John Zorn schlägt für einen viertägigen Konzertmarathon an der Hamburger

Was ist Musik

All this useless beauty - Jack Smith, Normal Music und andere SmithianerInnen im Pop

(11.11.2012 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
John Zorn (*1953) arbeitete in den 1970er und 80er Jahren eng mit Jack Smith zusammen und untermalte // Für die Präsentation im MMK komponierte John Zorn diesen Soundtrack unter Verwendung von Jack Smiths

Unerhört! Musikfilmfestival 2021 (Ticket-Verlosung)

Von ByteFM Redaktion
(02.11.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Unerhört! Musikfilmfestival 2021 (Ticket-Verlosung)
einmal vor: Ein Festival, bei dem man innerhalb weniger Tage Axl Rose, Lydia Lunch, Ton Steine Scherben, John // Zorn und Talk Talk lauschen könnte.

ByteFM Kronjuwelen

Von ByteFM Redaktion
(29.04.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Crazy Heart) „The Wedding Toccato Theme“ – Modeselektor (Happy Birthday) „Wedding Of Wild Horses“ - John // Zorn (Filmworks XIX The Rain Horse) „Wedding Bell Blues“ - Laura Nyro (More Than A New Discovery) „Wedding

Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 1. April

Von ByteFM Redaktion
(30.03.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elbphilharmonie Mixtape: neue Ausgabe am 1. April
Komponist, Saxofonist, Produzent, Label- und Clubinhaber und Urgestein der New Yorker Downtown-Szene John // Zorn, der für seinen „Bagatelle Marathon“ die Crème de la Crème der New Yorker Jazz-Szene mitbringt.

Sam Amidon - "I See The Sign"

Von hermann-nanno-becker
(02.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
pakistanischen Wurzeln, der bereits mit unzähligen Musikern von A bis Z (nämlich von Laurie Anderson bis John // Zorn) zusammen gearbeitet hat, sowie die englische Sängerin und Songwriterin Beth Orton wesentlich zum

Me Myself & Why

Elektronika & Improvisation

(12.04.2016 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute Abend hat Frank Witzel verspielte Sounds von John Zorn, dem Trondheim Jazz Orchestra und Snarky

taz.mixtape

Micachu & The Shapes, Miley & Husky, Forro & Zorn...

(11.09.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
– Detlef Diederichsen klärt auf, warum „Forro in the dark Plays (John) Zorn“ nicht in diese Gesellschaft

Me Myself & Why

Egberto Gismonti zum 65sten

(24.07.2012 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
produktiv wie kaum ein zweiter Musiker in Brasilien oder der Welt überhaupt (vielleicht mit Ausnahme von John // Zorn).

Elevator Music

(30.09.2008 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was haben John Zorn, Adam Ant, Fantomas, Nikki Sudden oder Okkerville River für einen gemeinsamen Nenner

Me Myself & Why

All Is Loneliness

(20.02.2024 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Aufnahmen von John Zorn und dem Kronos Quartet, das mit dem Ghost Train Orchestra Kompositionen

ByteFM Magazin

Ralf Schulze (Unerhört! Musikfilmfestival) zu Gast

(09.11.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Magazin
             -
einmal vor: Ein Festival, bei dem man innerhalb weniger Tage Axl Rose, Lydia Lunch, Ton Steine Scherben, John // Zorn und Talk Talk lauschen könnte.

Knuspern

Ambientös geht die Welt zu Grunde.

(07.09.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Knuspern
             -
Lussuria, Earth, James Hoff, Harold Budd, Actress, Moiré, John Zorn und viele andere (un)übliche Verdächtige

Bonus Referat

Wir sind gekommen um deinen Airbag zu überprüfen.

(30.07.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Des Weiteren gilt es einen neuen Gitarristen aus John Zorn seinem Laden zu vermelden.

ByteFM Magazin

mit Oliver Stangl

(02.09.2013 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute im Zeichen der Jazz- und Soul-Geburtstage: Horace Silver wird 85, John Zorn

Me Myself & Why

Hope Or Less

(16.05.2023 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik auf der Grenze zwischen Komposition und Improvisation von John Zorn, Yonatan Gat und anderen.

Me Myself & Why

The Book Beri'ah

(23.10.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Me Myself and Why stellt in dieser ersten von zwei Sendungen das neue Großprojekt von John Zorn vor.

ByteFM Klassik

(08.03.2015 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Klassik
Die Musik von John Zorn ist rasant, aberwitzig und teilweise halsbrecherisch für die Musiker, die schnelle

ByteFM Magazin

am Morgen mit Oliver Stangl

(02.09.2013 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin heute im Zeichen der Jazz- und Soul-Geburtstage: Horace Silver wird 85, John Zorn

Me Myself & Why

My Troublous Dreams

(17.10.2023 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Produktionen von John Zorn, der Darcy James Argue’s Secret Society und Elliott Sharp in seiner Funktion

Me Myself & Why

The Ninth Circle

(03.05.2022 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Aufnahmen des Komponisten und Musikers John Zorn, mit einer kurzen Unterbrechung durch etwas Progrock

School Of Rock

Laurie Anderson

(23.04.2022 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
School Of Rock
             -
dabei ein Who-Is-Who der New Yorker Art-Rock und Avantgarde-Musikszene von A wie Arto Lindsay bis Z wie John // Zorn.

Was ist Musik

Traantjes far out

(04.10.2021 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
"What would have happened if Nino Rota meets Sun Ra, John Zorn, Moondog and Krysztof Komeda?”

Me Myself & Why

Tractatus Musico-Philosophicus

(27.08.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Produktionen von John Zorn und seinem Tzadik Label

School Of Rock

Zum 65.: Arto Lindsay 1978 - …

(03.06.2018 / 11 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik von und mit Musikern wie John Lurie, Anton Fier, Bill Laswell, John Zorn, David Moss, Melvin Gibbs

Me Myself & Why

Blick zurück mit Zorn

(02.09.2014 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
John Zorn ist mit über 400 CD-Beteiligungen und in der Regel zwei Neuveröffentlichungen pro Monat einer

ByteFM Mixtape

taz

(06.06.2008 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
ByteFM Mixtape
             -
Außerdem ist es an der Zeit, einmal zu schauen, was der New Yorker Jazzmusiker John Zorn so treibt.

Me Myself & Why

The Atrocity Exhibition

(26.03.2019 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es werden Neuerscheinungen von John Zorn als Komponist und Leader vorgestellt.

Me Myself & Why

The Book Beri'ah

(06.11.2018 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Me Myself and Why stellt in dieser zweiten von zwei Sendungen das neue Großprojekt von John Zorn vor.