Margo Price

Margo Price Margo Price zog mit 20 nach Nashville, um Country-Sängerin zu werden (Foto: Alysse Gafkjen)

Margo Price (geboren am 15. April 1983 in Aledo, Illinois) ist eine US-amerikanische Country- Sängerin und Songwriterin aus Nashville, Tennessee. Ihr Debütalbum „Midwest Farmer’s Daughter“ ist 2016 über Jack Whites Label Third Man Records (Bill Callahan, The Black Belles, The Greenhornes) erschienen. 

Margo Price schreibt Songs im Geist von klassischen Country-Interpret*innen wie Loretta Lynn und Emmylou Harris. Sie kombiniert traditionelle Country-Instrumentierung mit lebensnahen Texten, in denen sie sich mit Themen wie Familie, Freundschaft, harter Arbeit und Problemen der US-amerikanischen Landbevölkerung beschäftigt. Zu singen begann Price im Kirchenchor. Anschließend studierte sie Theater und Tanz in Illinois. Im Alter von zwanzig Jahren zog sie nach Nashville, wo sie und ihr späterer Ehemann Jeremy Ivey die Southern-Rock-Band Buffalo Clover gründeten. Diese war bis 2013 aktiv und veröffentlichte drei Alben. Price gründete danach die Country-Combo Margo & The Pricetags. Die Musikerin hatte sich zu diesem Zeitpunkt schon zu einer lokalen Größe in der Musikszene Nashvilles entwickelt. Ihr Solodebüt „Midwest Farmer’s Daughter“ brachte ihr internationale Aufmerksamkeit und Auftritte auf renommierten Festivals ein. Ihr zweites Album „All American Made“ erschien 2017 über Third Man Records. 2019 wurde die Musikerin für einen Grammy als beste Newcomerin nominiert. Sie hat bereits mit renommierten Künstler*innen wie Willie Nelson und Brittany Howard (Alabama Shake) gearbeitet. Zu ihren Einflüssen zählt sie Janis Joplin, Emmylou Harris und Dolly Parton

„That’s How Rumours Get Started“, das dritte Album von Margo Price, ist 2020 über Loma Vista Recordings (Andrew Bird, Soccer Mommy, Action Bronson) erschienen. Anfang 2023 folgte „Strays“, dessen Titeltrack aber nicht auf dem Album enthalten war. Erst im August des Jahres eröffnete dieser die EP „Strays II (Act I: Topanga Canyon)“, der erste „Rate“ der Albumfortsetzung „Strays II“ (Oktober 2023).



Margo Price im Programm von ByteFM:

Margo Price kündigt neue LP „Strays II“ an

Von ByteFM Redaktion
(31.08.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Margo Price kündigt neue LP „Strays II“ an
Margo Price hat für den Oktober 2023 ihr Album „Strays II“ angekündigt (Foto: Alysse Gafkjen) Die US-amerikanische Country-Sängerin Margo Price hat ihr fünftes Album „Strays II“ angekündigt. Oder sogar schon teilweise veröffentlicht. Denn die LP erscheint in Raten beziehungsweise „Akten“. Unter dem Titel „Act I: Topanga Canyon“ hat die aus Chicago stammende Singer-Songwriterin die ersten drei Stücke versammelt. Diese EP eröffnet unser Track des Tages „Strays“. So hieß auch schon Prices Album aus dem Januar 2023, das sie nun sozusagen zur „Strays“-Saga ausweitet. „Der Titelsong erzählt davon, wie mein Mann Jeremy und ich uns vor zwei Jahrzehnten in Nashville kennenlernten und verliebten“, erklärt Price. „Ich habe den Großteil des Textes geschrieben und Jeremy die Akkorde und die Melodie. Er reflektiert auch unser Streben, unserer Persönlichkeit treu zu bleiben.“ Der erste Akt der neuen LP ist eine interessante Eröffnung, scheint sie doch eine Wandlung im Sound der Sängerin anzudeuten. Was nichts Neues wäre. Eigentlich ist Margo Prices Musik nämlich immer im Fluss gewesen. Ihre ersten beiden LPs etwa konnte man beispielsweise noch als neotraditionalistischen Country einordnen. Darunter versteht man Country-Musik, die traditionelles Songwriting und Arrangements mit modernen Produktionsmitteln verbindet. Das Label, auf dem diese Alben erschienen, Third Man Records, verfolgt allgemein eine artverwandte Ästhetik. Der Wechsel zu Loma Vista bringt nun einen größeren und breitwandigeren Sound mit sich. Auf den neuen Songs wiederum erforscht Price wieder klassischeres Territorium. So erinnert unser Track des Tages an den „Blonde-On-Blonde“-Dylan und Bruce Springsteen in den 70ern. Während „Closer I Get“ nach einem weiblichen Indie-Roy-Orbison klingt, inspirierten Country, Funk und Bobby Gentry den abschließenden Slow-Groover „Malibu“. Das Album „Strays II“ von Margo Price erscheint am 13. Oktober 2023 auf dem Label Loma Vista. Das Titelstück ist gemeinsam mit zwei weiteren Songs als „Act I: Topanga Canyon“ erschienen und heute unser Track des Tages. Hört und seht ihn Euch hier an:

Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr

Von ByteFM Redaktion
(02.10.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Benefiz-Sampler mit unveröffentlichten Tracks von John Prine, Guided By Voices, Feist und vielen mehr
25. John Prine – „Your Flag Decal Won’t Get You Into Heaven Anymore“ (Live) feat. Margo Price, Jeremy Ivey, and Kenneth Pattengale // 49. Margo Price – „Devil’s In The Details“

Neuland

Streunerinnen und Herrengedecke

(13.10.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neuland - Streunerinnen und Herrengedecke
„Strays II“ heißt der unerwartet fabelhafte neue Longplayer der Country- und Americana-Sängerin Margo Price. Auf dem Album verneigt sie sich unter anderem vor Bobbie Gentry und ähnelt an anderen Stellen Sheryl Crow in ihren besten Momenten. Smile aus Bonn haben ihr Debütalbum „Price Of Progress“ herausgebracht, das frische Seiten der omnipräsenten Post-Punk-Ästhetik hervorkehrt.

Sam Burton – „Dear Departed“ (Album der Woche)

Von ByteFM Redaktion
(17.07.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sam Burton – „Dear Departed“ (Album der Woche)
„I Can Go With You“ war bereits eine Verneigung vor allerlei Acts, die mit der Westküste in Verbindung standen: Joni Mitchell, James Taylor oder Neil Young. Diesen golden glänzenden Folk-Rock konnte Burton für „Dear Departed“ noch funkelnder ausarbeiten, mit der Unterstützung von Jonathan Wilson, Produzent von anderen Americana-Nostalgiker*innen wie Angel Olsen, Margo Price und Father John Misty. Der Sound ist weniger Hommage und mehr akribischer Nachbau. Delikat gezupfte Gitarren und geschmackvolle Streicher hallen angejazzt durch den Laurel Canyon. In „I Don‘t Blame You“ gibt es sogar eine Phil-Spector-eske Wall of Sound, komplett mit wie von Hal Blaine persönlich bedient klingendem Donnerschlag.

Neuland

The Streets, Soko, Nzca Lines, Rufus Wainwright

(10.07.2020 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Profundes, Melancholisches, Tanzbares, Episches - das Neuland ist wie immer voller Tiefen und Untiefen, voller Elektrik, Eklektik, Akustik und bietet kurze Eindrücke neuer Platten bekannter und noch nicht bekannter Programmlieblinge wie u. a. Apollo Brown & Che’ Noir, Lou Canon, Paolo Baldini DubFiles, The Midnight, Margo Price sowie aus dem aktuellen Album der Woche: „Spiritual Vegas“ der kalifornischen Band Paint.

Neuland

Perfekte Popsongs, familiäre Wärme und die Zerstörung des Paradieses

(13.01.2023 / 12:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem dabei: neue Musik von Brendan Benson, Circa Waves, Velvet Negroni, Gaz Coombes, BMX Bandits und Margo Price sowie eine ausführliche Vorstellung des Albums „Channel Orange”, unserem historischen Album der Woche von Frank Ocean.

Alben des Jahres 2023

Von ByteFM Redaktion
(15.12.2023)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2023
Margo Price – „Strays II“

10 bis 11

Noise Between The Shades

(26.08.2022 / 10:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Neue Singles gibt es heute von Whitney und Margo Price, dazu Musik aus neuen Alben von Julia Jacklin und Pantha Du Prince.

ByteFM Magazin am Abend

Dare Me

(31.08.2023 / 20:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik u.a. von Beach Fossils, The Kills und Margo Price.

Songs des Jahres 2022

Von ByteFM Redaktion
(14.12.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Songs des Jahres 2022
Margo Price – „Been To The Mountain“

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online KW 30

(22.07.2020 / 23:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit neuen Alben von Jarvis Cockers Projekt Jarv Is, The Chicks, Margo Price und Protomartyr.

Tracks des Tages

Achtung: Berge!

(02.09.2023 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Country-Sängerin Margo Price hingegen hat es der Topanga Canyon angetan, der Schauplatz des ersten Akts ihres bald erscheinenende Albums bildet und auch für "Die drei ???" eine wichtige Rolle spielte.