Sunn O)))

Sunn O))) Sunn O)))

Sunn O))) (gesprochen wie das englische Wort für „Sonne“) sind eine US-amerikanische Noise-, Drone- und Experimentalband aus Seattle, die auch Elemente aus Dark Ambient und Black Metal verarbeitet. Die Musik der Band ähnelt einer langsam fließenden Lärmlawine, mal mit und mal ohne Gesang (oder sonstige stimmlich erzeugte Geräusche). Sunn O))) besteht aus Stephen O'Malley (auch Khanate und Burning Witch) und Greg Anderson (auch Goatsnake und Engine Kid) sowie wechselnden anderen Musiker*innen.

Der Bandname ist der Verstärkermarke „Sunn“ entliehen, in deren Logo neben dem Namen ein Kreis und mehrere Bögen zu sehen sind, eine stilisierte Sonne samt Strahlen. Zudem kann der Name auch als Anspielung an die Drone-Pioniere der Band Earth gesehen werden. Im Jahr 1999 erschien „The Grimmrobe Demos“, die zunächst auf 500 Exemplare limitierte erste Veröffentlichung der Band. Ein Jahr später folgte „ØØ Void“, das erste reguläre Album, bei dem Peter Stahl von der Band Scream und Petra Haden (Tochter des Jazz-Bassisten Charlie Haden und Mitglied von That Dog und The Decembrists) als Sänger zu hören sind. 

Für das dritte Album „Flight Of The Behemoth“ arbeiteten Sunn O))) 2002 mit dem japanischen Noise-Künstler Merzbow zusammen. „White1“ featurete eine Gedicht-Rezitation des britischen Musikers Julian Cope und norwegischen Gesang der Thorr's-Hammer-Sängerin Runhild Gammelsæter. SunnO))) veröffentlichten neben den regulären Band-Alben auch Zusammenarbeiten mit der japanischen Experimentalband Boris („Altar“, 2006), den Norwegern Ulver („Terrestrials“, 2014) und Scott Walker von The Walker Brothers („Soused“, 2014). 2019 erschienen die lose zusammenhängenden Alben „Life Metal“ und „Pyroclasts“, aufgenommen mit dem Produzenten Steve Albini, der durch seine Arbeiten mit Nirvana, The Breeders und den Pixies bekannt wurde.



Sunn O))) im Programm von ByteFM:

Neue Platten: Scott Walker + Sunn O))) - "Soused"

(20.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Scott Walker + Sunn O))) - "Soused" (4AD) 7,4 Ein zähflüssiger Drone, ein weit entferntes Pfeifen, das klingt wie ein verfremdeter Schmerzschrei, der von scheinbar zufällig hereinpreschenden Metallschlägen beantwortet wird. // Scott Walker + Sunn O))) - "Soused" (4AD) 7,4 Ein zähflüssiger Drone, ein weit entferntes Pfeifen, das klingt wie ein verfremdeter Schmerzschrei, der von scheinbar zufällig hereinpreschenden Metallschlägen beantwortet wird. Das ist der Sound, den man von Sunn O))), dem US-amerikanischen Drone-Metal-Duo, gewohnt ist. Wäre da nicht plötzlich diese beißende Tenorstimme, die so aufdringlich ist wie Fernsehwerbung während eines Spielfilms - und dabei auch noch kryptische Textzeilen singt wie: "A beating would do me a world of good". // Der heute 71-Jährige wurde in den 1960er-Jahren mit der Band Walker Brothers weltberühmt, bevor er sich nach der Auflösung für eine Solokarriere als Chansonnier entschied – und dann so unterschiedliche Musiker wie Damon Albarn, Jarvis Cocker oder The Last Shadow Puppets beeinflusste. Dass die oft in Mönchskutten gekleideten Sunn O))) den Sänger nun für ihr neues Album "Soused" engagiert haben, wirkt nur auf den ersten Blick unpassend für die Musik des enigmatischen Duos, das in ästhetischer Hinsicht irgendwo zwischen Black Metal, soundgewordenem Gottesdienst und den avantgardistischen Klangexperimenten von Neuer Musik angesiedelt ist. // Dass die oft in Mönchskutten gekleideten Sunn O))) den Sänger nun für ihr neues Album "Soused" engagiert haben, wirkt nur auf den ersten Blick unpassend für die Musik des enigmatischen Duos, das in ästhetischer Hinsicht irgendwo zwischen Black Metal, soundgewordenem Gottesdienst und den avantgardistischen Klangexperimenten von Neuer Musik angesiedelt ist. Denn Sunn O))) orientieren sich mit ihrer vor allem auf Körperlichkeit abzielenden Musik seit jeher an avantgardistischen Ideen.

Scott Walker in fünf Songs: Von Teenie-Pop bis Avantgarde-Rock

(25.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Scott Walker in fünf Songs: Von Teenie-Pop bis Avantgarde-Rock
Scott Walker & Sunn O))) – „Brando“ (2014) Niemand ahnte, dass „Soused“ Scott Walkers Abschiedsalbum als Sänger sein würde. Die Kollaboration mit der Drone- und Doom-Band Sunn O))) wurde von Fans und KritikerInnen gefeiert und spiegelt den Forschergeist und die Experimentierfreude Scott Walkers wider, die ihn bis zuletzt antrieben.

Zola Jesus - „Arkhon“ (Rezension)

(23.06.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zola Jesus - „Arkhon“ (Rezension)
Als Produzenten holte Danilova den US-Amerikaner Randall Dunn mit ins Boot, der bereits mit Underground-Acts wie Sunn O))), Marissa Nadler, Earth und Kayo Dot zusammenarbeitete – und Zola Jesus’ schwer greifbaren Sound hier meisterhaft einfängt.

„LP.8“: Albumankündigung von Kelly Lee Owens

(31.03.2022)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„LP.8“: Albumankündigung von Kelly Lee Owens
Für das neue Album hat Owens Lasse Marhaug eingespannt, der auch schon mit Künstler*innen wie Merzbow, Sunn O))) und Jenny Hval zusammengearbeitet hat. Das Album wurde von Cherif Hashizume gemischt und von Beau Thomas gemastert.

Alben des Jahres 2019

(13.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2019
Markus Ortmanns (Knuspern) The Art Ensemble Of Chicago – „We Are On The Edge – A 50th Anniversary Celebration“ Connie Constance – „English Rose“ Earth – „Full Upon Her Burning Lips“ Inter Arma – „Sulphur English“ Junius Paul – „Ism“ Kali Malone – „The Sacrificial Code“ Klein – „Lifetime“ Sunn o))) – „Life Metal“ Swans – „Leaving Meaning“ Zonal – „Wrecked“. Marc Albermann (Eingefleischt) The Art Ensemble Of C Lost Dog Street Band – „The Weight Of A Trigger“ Morlock Dilemma – „Herzbube“ Blood Incantation – „Hidden History Of The Human Race“ Misþyrming – „Algleymi“ Cloud Rat – „Pollinator“ Panzerfaust – „The Suns Of Perdition, Ch.1: War, Horrid War“ Ultha – „Belong“ Benjamin Tod – „A Heart Of Gold Is Hard To Find“ Tomb Mold – „Planetary Clairvoyance“ Monomyth – „Orbis Quadrantis“.

Andy Stott - „Never The Right Time“ (Album der Woche)

(19.04.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Andy Stott - „Never The Right Time“ (Album der Woche)
Das änderte sich 2011, erst mit der Drone-lastigen EP „Passed Me By“, die in etwa so klang, als hätte Burial einen Sunn-O)))-Song geremixt, und dann mit seinem Durchbruchsalbum „Luxury Problems“. Plötzlich offenbarte er ein Meer aus Kathedralen-Hall, Ambientflächen, desorientierendem Geblubber, Geistergesang und Drumpatterns, die so dumpf und endlos klangen, als wären sie direkt unter Wasser aufgenommen worden.

Die 30 besten Noise-Rock-Alben aller Zeiten

(20.05.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die 30 besten Noise-Rock-Alben aller Zeiten
Viele Boris-Songs sind vor allem eines: Langsam. Und überwältigend. Ihre Musik vereint die Drone-Metal-Sounds von Bands wie Earth oder Sunn O))) mit den Synapsen sprengenden Gitarren-Sinfonien von Glenn Branca. Lightning Bolt – „Ride The Skies“ (2001) Bei der schieren Menge an Lärm, die auf Lightning Bolts zweitem Album „Ride The Skies“ aus den Boxen scheppert, verwundert es immer wieder, dass dieser Krach von nur zwei Menschen gemacht wird.

Scott Walker: Popstar, Genie und Klang­weltenforscher

(15.04.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Scott Walker: Popstar, Genie und Klang­weltenforscher
Die bislang letzte Veröffentlichung war „Soused“ - eine Zusammenarbeit mit der US-Drone-Doom-Band Sunn O))). Die kann sich auf dem Album aber nur in Teilen durchsetzen, so dominant ist Walkers Stil. Das Besondere an Scott Walkers Werk ist die direkte Wechselbeziehung von Erfolg und Misserfolg auf der einen Seite und seiner Musikentwicklung auf der anderen.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Oliver Stangl

(04.08.2015 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem mit dabei: unser aktuelles Album der Woche von Health. Und natürlich wie immer jede Menge Konzerttipps – in der nächsten Zeit live zu erleben sind u.a. Sunn O))), White Fence und Digger Barnes. Alle Tourdaten findet ihr immer auf unserer Konzertseite.

taz.mixtape

(17.10.2014 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Poesie und Abgründe des Evergreens – Spektakuläre Kooperationen von Lady Gaga mit Tony Bennett und Scott Walker mit Sunn O))), begutachtet von Julian Weber „Soll ich etwa unruhig zu Hause sitzen?“ – Über die Bürgerrechtsbewegung, Quincy Jones, Harry Belafonte und Hornbrillen spricht Nana Mouskouri mit Jan Feddersen „Ich wollte nie eine Oktoberfestband haben.“ - Über Spanier in Kreuzberg, „Bullenschweine“-Slogans und Kanye West unterhält sich Mutter-Sänger Max Müller mit Andreas Hartmann „Das letzte Wort habe immer ich.“ – Über ihre Arbeit mit Anna Calvi und Nick Cave und ihre Haßliebe zu London spricht Marianne Faithfull mit Franz X.A.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online 18/2019

(24.04.2019 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kelsey Lu errichtet auf ihrem tollen Debüt eine Kathedrale für globale Sounds, Körper-Botschafterin Lizzo setzt in jeder Beziehung auf Volumen. Kevin Morby sucht nach Gott und Sunn O))) lassen Eingeweide vibrieren.

ByteFM Magazin

am Morgen: Das Internationale Sommerfestival zu Gast bei Michael Hager

(14.08.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das musikalische Aufgebot ist ebenso breit gefächert wie vielversprechend: Sehen könnt Ihr in den kommenden Tagen Konzerte von Inga Copeland, Emika, Esben And The Witch, Sunn O))) und Holly Herndon. Im Studio haben wir András Siebold, den künstlerischen Leiter des Festivals zu Gast.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(16.10.2014 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Themen in dieser Woche sind die neuen Alben von Jessie Ware und Jackson Browne, Weezer und Scott Walker + Sunn O)). Am Mikrofon: Alexandra Friedrich.

Was ist Musik

Hear 'em all – Heavy Metal für die Eiserne Insel

(27.05.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wobei Metal in diesem Falle großzügig ausgelegt wird: von A wie Anna von Hauswolff über I wie Iggy & The Stooges bis W wie Scott Walker & Sunn O))). Nicht zu vergessen Б wie БИРЮКИ АТС. Heute im ersten von zwei Teilen "Was ist Metal" für die Eiserne Insel beginnen wir in der Metall-Steinzeit bei Blue Cheer und Black Sabbath mit Texten von Wenzel Storch, Toddn Kandziora, Wolfgang Weber, Kirsten Riesselmann und dem Herausgeber Frank Schäfer.

taz.mixtape

Dylan, Haftbefehl, Wainwrights, Sunn o))), Piraten, Cole uvm

(08.01.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Sylvia Prahl ist angetan von „Songs in the Dark“, dem Album der Halbschwestern Martha und Lucy Wainwright. Warum sind diese Klänge so populär? Jens Uthoff versucht das Erfolgsgeheimnis der US-Band Sunn o))) zu ergründen, die mit Kutte, Kapuze und Kunstnebel die Speerspitze des Drone- oder Doom-Sounds bildet.

Metalle

8 aus 327

(06.03.2014 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Morbus Chron: kein OSDM mehr. Nothing: Weltmeister-Säuselbrei. Gus G.: Griechischer Gitarrengott. Sunn O))): 15 Minuten. Mayhem: ! Nimmt man noch die neue Erkennungsmelodie von Metalle dazu, ist das Verhältnis sogar noch besser: 9 aus 328.

taz.mixtape

Burial, Sunn o))) von Hausswolff, Sollmann & Sprenger, Éliane Radigue, Elza Soares, Neil Young

(28.01.2022 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Philipp Weichenrieder ist trotzdem hin und weg. Ewig in den Grundtönen verharren. Eine BBC-Radiosession des US-Doom-Metal-Duos Sunn o))) mit der schwedischen Künstlerin Anna Von Hausswolff wird zum Album „Metta, Benevolence“. Ein Erkenntnisgewinn für Jens Uthoff.

taz.mixtape

Kerzen, Greta 1975, Banks, Maulgruppe, Sunn O))), Brasil, B'More, David Berman

(09.08.2019 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es singt Jens Rachut – siehe Angeschissen, Dackelblut, Oma Hans, Alte Sau… Robert Mießner beantwortet die Frage, ob Sunn O))) bei ihrem Auftritt in Kreuzberg unter ihren Kapuzen lächelten: Ja. Und freut sich über helle Akzente im basshaltigen, lavaartigen Brodeln der US-amerikanischen Drone-Koryphäen.

Was ist Musik

Hear 'em all – Heavy Metal für die Eiserne Insel, Part II

(17.06.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wobei Metal in diesem Falle großzügig ausgelegt wird: von A wie Anna von Hauswolff über I wie Iggy & The Stooges bis W wie Scott Walker & Sunn O))). Nicht zu vergessen Б wie БИРЮКИ АТС. Heute im zweiten Teil von Was ist Metal für die Eiserne Insel tasten wir uns ins 21.Jahrhundert.

taz.mixtape

Klassikbra(n)che, Schleifen, Chra und Alltagstalk "straight outta Compton"

(14.08.2015 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
" – Minimalistisch und unheimlich überwältigend, empfindet Andreas Hartmann die Konzerte der Drone-Gitarrenband Sunn O))). "Man steigt nicht zweimal in den gleichen Loop. Oder doch?" – Christian Werthschulte liest Tilman Baumgärtels Buch "Schleifen.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z