Mac DeMarco

Foto von Mac DeMarco Bild: Mac DeMarco (Foto: Tonje Thilesen)

Vor 2012 veröffentlichte der Vernor Winfield McBriare Smith IV unter dem Pseudonym Makeout Videotape, dann kam seine EP „Rock And Roll Night Club“ unter seinem neuen Alter Ego Mac DeMarco raus. Das Label Captured Tracks hielt große Stücke auf den quirligen Musiker, und so erschien im selben Jahr auch das Debütalbum „2“. Seitdem folgten unter anderem die Platten „Salad Days“ und „Another One“, auf denen der Kanadier seinen Slacker-Pop-Sound weiter verfeinerte. Im Mai 2017 war Mac DeMarcos Album „This Old Dog“ Album der Woche bei ByteFM.



Mac DeMarco im Programm von ByteFM:

News: Mac DeMarco - „This Old Dog“ (Album der Woche) (1. Mai 2017)

Mac DeMarco - „This Old Dog“ (Captured Tracks) Veröffentlichung: 5. Mai 2017 Web: Mac DeMarco auf Facebook Label: Captured Tracks Kurz vor der Veröffentlichung seines neuen Albums wird Mac DeMarco 27. Dass man in dem Alter schon eine Menge an Musik veröffentlicht hat, ist heute keine Seltenheit mehr. „This Old Dog“ ist Album Nummer drei, zuvor brachte der Kanadier Sachen unter dem Namen Makeout Videotape raus. Aber so ganz nebenbei ist DeMarco zur Kultfigur geworden: Die Kids rauchen Viceroy-Zigaretten, weil er sie besingt, und ziehen Baseball-Caps und weite Hemden an, weil er sie trägt – zumindest lässt sich das bei jedem Mac-DeMarco-Konzert beobachten.


News: Album der Woche: Mac DeMarco - "Salad Days" (14. April 2014)

Mac DeMarco live (Foto: Ralph Arvesen) Wuschelkopf, eine große Zahnlücke, des Öfteren nackt und betrunken auf der Bühne, einmal sogar mit Drumstick im Hintern. Es gibt viel, womit Mac DeMarco Aufsehen erregt. Dabei könnte er auch schlicht seine Musik sprechen lassen. Denn mit seinem jetzt erschienenen zweiten Studioalbum hat der aus Kanada stammende Musiker ein bezauberndes Werk kreiert, welches wie der Sänger selbst herrlich entspannt und locker daherkommt.


ByteFM Magazin (6. Marz 2019)

Sara Rumweber, The National, Mac Demarco
In den 80er Jahren spielte sie in der Janglepop-Band Let's Acitve, nun ist Sara Rumweber im Alter von 55 Jahren gestorben. Wir blicken auf ihre Karriere. Neue Musik gibt es heute nicht nur aus unserem Album der Woche von Sasami, sondern auch von The National und Mac DeMarco, die beide auch neue Alben angekündigt haben.


News: Mac DeMarco – „All Of Our Yesterdays“ (25. April 2019)

Mac DeMarco wollte einen Blockbuster-Brit-Pop-Song in der Tradition von Oasis schreiben. Zumindest behauptet der Slack-Popper das über seine neue Single „All Of Our Yesterdays“. Herausgekommen ist auf jeden Fall etwas ganz anderes. Der Song ist ultrasanfte Sommer-Musik, irgendwo zwischen Joni Mitchell und kalifornischem Strand. Die in warmen Hall getränkte Lead-Gitarre hat einen sehnsüchtigen Twang, DeMarcos Gesang schweift melancholisch in die Ferne. Mehr Yacht-Rock als Brit-Pop. Unaufgeregter als Oasis jemals hätten sein können. „Here Comes The Cowboy“, das neue Album von Mac DeMarco, wird am 10. Mai auf seinem eigenen Label Mac‘s Record Label erscheinen. Im Zuge dessen kommt er im Herbst auch für zwei Konzerte nach Deutschland, präsentiert von ByteFM.


News: Mac DeMarco und Shamir covern Beat Happening (23. April 2018)

Haben nicht nur ihre Liebe für Jenga gemeinsam: Mac DeMarco und Shamir Dass Mac DeMarco und Shamir sich gern haben, konnte man schon im Jahr 2015 beobachten. Damals zeigte ein Video von Complex den jungen Prinzen des Slacker-Pops und den Lo-Fi-Newcomer beim gemeinsamen quarzen und Jenga-spielen. Anlässlich des Record Store Days 2018 hat das Duo nun eine gemeinsame Split-Single veröffentlicht, auf der die beiden US-Amerikaner Songs der legendären Lo-Fi-Band Beat Happening interpretieren.


News: Tickets für Mac DeMarco in Berlin (13. Mai 2014)

Mac DeMarco Wuschelkopf, eine große Zahnlücke, des Öfteren nackt und betrunken auf der Bühne, einmal sogar mit Drumstick im Hintern. Es gibt viel, womit Vernor Winfield McBriare Smith IV alias Mac DeMarco Aufsehen erregt. Dabei könnte er auch schlicht seine Musik sprechen lassen.


Regler rauf, Regler runter (10. Februar 2017)

Mit Musik von Mac DeMarco, Chaz Bundick Meets The Mattson 2, Molly Burch u.a.


ByteFM Magazin (6. Marz 2019)

The National, Mac DeMarco & Sasami


Karamba (11. April 2019)

Außerdem mit Musik von White Denim, Gosto und Mac DeMarco.


Karamba (9. Mai 2019)

Außerdem Musik mit u. a. Flying Lotus, Love Machine und Mac DeMarco.


ByteFM Mixtape (5. August 2015)

Heute mit neuen Veröffentlichungen von Ducktails, Lianne La Havas, Mac Demarco und Titus Andronicus.


News: Mac DeMarco covert Paul McCartneys „Wonderful Christmas Time“ (26. Dezember 2017)

US-Chef-Slacker Mac DeMarco hat sich jetzt diesem Song angenommen und taucht sein Cover mit pluckernder Drum-Machine in ein Lo-Fi-Gewand. Als ganz persönliches Weihnachtswunder verschmilzt er darauf mit Paul McCartney: "Pauls Gedanken wurden meine und meine wurden seine. Fliegen versammelten sich, um sich an all der Schönheit von Weihnachten zu nähren, die aus unseren Poren sickert", schreibt DeMarco dazu. Den Song zu diesen poetischen Worten könnt Ihr unten hören.


Neuland (10. Mai 2019)

Mit u.a. Jamilia Woods, Mac DeMarco & Rosie Lowe
Der kanadische Musiker und Produzent Mac DeMarco bringt diese Woche sein neues Album "Here Comes The Cowboy" raus, dass eingefleischten Fans ein vertrautes Hörerlebnis verspricht. (Inklusive dem typischen harmonischem Süßstoff DeMarcos.) Unser Album der Woche von Jamilia Woods ist aber das eigentliche Highlight der Woche. Der Debütnachfolger "Legacy! Legacy!" befasst sich auf höchst kreativer Art und Weise mit Ikonen wie beispielsweise Zora Neale Hurston, Miles Davis und Sun Ra. Rosie Lowe braucht sich mit ihrem neuen Album "YU" aber auch nicht verstecken. Schön smooth klingen ihre Beats sowie ihr Gesang, die stets in einem relaxten Tempo ertönen. Außerdem haben wir noch neue Musik u.a. von Holly Herndon, A.A. Bondy, Death And Vanilla, Clinic, She Keeps Bees und Get Up Kids.


News: Mac DeMarco: neues Album und neue Single „Nobody“ (5. Marz 2019)

Mac DeMarco Der Slackerkönig ist zurück! Mac DeMarco hat sein viertes Album angekündigt. „Here Comes The Cowboy“ wird im Mai erscheinen – und wie der Titel verspricht, wird es sein „Cowboy-Album“ werden. Das Wort ist aber auf verschiedenen Ebenen zu verstehen: „Cowboy ist für mich vor allem ein liebevoller Kosename, den ich oft für meine Freunde verwende“, so der US-amerikanische Musiker selbst.


Die Welt ist eine Scheibe (25. Marz 2014)

Verweht im Irgendwo. Musik von neuen Alben von Timber Timbre, Real Estate, Mac Demarco, The War on Drugs, Stanley Brinks and the Wave Pictures, Liz Green, Beck u.a.


Neuland (19. Dezember 2014)

Patrick Ziegelmüller blickt zurück auf die ByteFM Alben der Wochen. Das heißt Hits Hits Hits mit Timber Timbre, Stephen Malkmus, Mac DeMarco, The Roots, The Notwist und The Acid.


ByteFM Magazin (1. Mai 2017)

Das ByteFM Magazin am Morgen heute u.a. mit Musik vom Album der Woche von Mac DeMarco, Konzerttipps und Neuigkeiten von Björk und Metallica.


Sunday Service (17. September 2015)

Mac DeMarco – Another One
Health haben uns bisher mit zwei anspruchsvollen Alben mit innovativen Elektro- und Gitarrensounds erfreut. Ihr neustes Werk „Death Magic“ klingt ein bisschen beliebig nach Elektrorock und dürfte die alten Fans ein wenig enttäuschen. Robert Forster meldet sich nach langer Auszeit zurück: „Songs To Play“ beweist eindrucksvoll, dass der ehemalige kreative Kopf der Go-Betweens sein Songwriting nicht verlernt hat. Mac DeMarco hat in Nordamerika erstaunlicherweise Kultstatus, hierzulande dürfte es noch ein langer Weg dahin sein. Der umtriebige Künstler umschifft auf dem neusten Werk „Another One“ wieder mal gekonnt die Hits. Rozi Plain bietet auf ihrem dritten Album „“Friends wie gewohnt introvertiertes DIY-Songwriting und Ex-Pulp Mitglied Richard Hawley strickt mit „Hollow Meadows” fleißig weiter an seiner Solo-Karriere.


Zimmer 4 36 (8. September 2016)

„Pop Or Not“ heißt das aktuelle Album einer kleinen neuen Band aus Manchester: Whyte Horses. Gleichzeitig auch Thema dieser Ausgabe, wenn Jerry Paper und Mac DeMarco ihre ausgeleiert-klingenden Gitarren zücken und Morgan Delt verdrogten Psychedelic-Rock spielt.


Hello Mellow Fellow (20. Februar 2017)

Schon wieder Montag. What a day for a daydream … Schaltet ein für den sonischen Soundtrack zu eurem Tagtraum. Mit dabei: Sonic Youth, El Michels Affair, Mac DeMarco und viele, viele mehr. Willkommen zu einer Zwei-Stunden-Reise durch traumhafte Musik, dear Hello Mellow Fellow!


Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Mac DeMarco live

Hamburg: Große Freiheit 10.11.2019
Berlin: Columbiahalle 11.11.2019