Aztec Camera

Aztec Camera Roddy Frame alias Aztec Camera (Foto: Sire)

Aztec Camera waren eine britische Popband um den schottischen Sängers und Gitarristen Roddy Frame. Frame gründete die Band 1980 als er gerade einmal 16 Jahre alt war und war das einzige konstante Mitglied. Die Band beeindruckte durch intelligente Texte und ausgefallene aber eingängige Melodien und war insbesondere in den 1980ern zunächst im Indie-Bereich, später auch im Mainstream erfolgreich. Zu den bekanntesten Songs zählen „Oblivious” (1983), „All I Need Is Everything” (1984), „Somewhere In My Heart” (1987) und „Good Morning Britain” (1990), letzteres aufgenommen mit Mick Jones von The Clash.

„Just Like Gold” und „Matress Of Wire”, die ersten beiden Singles von Aztec Camera erschienen 1981 auf dem legendären schottischen Label Postcard, das damals auch Orange Juice, Jospeh K. und The Go-Betweens eine Heimat bot. Aufgrund des relativen Erfolges der Singles nahm der größere Indie Rough Trade die Band unter Vertrag. 1983 erschien das Debütalbum „High Land, Hard Rain”, ein Album, dessen anspruchsvoller Gitarrenpop bis heute hohes Ansehen genießt. Das zweite, von Mark Knopfler von Dire Straits produzierte Album „Knife” verkaufte sich noch besser und bescherte Frame mit „All I Need Is Everything” einen ersten größeren Mainstreamerfolg. Das in den USA mit Produzenten wie Tommy LiPuma, Russ Titelman und Michael Jonzun aufgenommene Album „Love” orientierte sich 1987 an aktuellen US-amerikanischen Soul-Produktionen. Die Single „Somewhere In My Heart” wurde ein internationaler Hit.

Das 1990er Album „Stray” geriet deutlich rockiger als die Vorgänger und war stilistisch etwas unfokussiert, warf aber noch den Hit „Good Morning Britain” ab. „Dreamland”, das 1993 von Ryuichi Sakamoto (Yellow Magic Orchestra) produziert wurde, zeigte eine elektronischere Variante des von Aztec Camera bekannten Sophisti-Pops. Nach den weiteren Alben „Frestonia” (etwas grobschlächtig von den Madness-Produzenten Alan Winstanley und Clive Langer augenommen) und „North Star” ließ Roddy Frame den Bandnamen hinter sich und veröffentlicht von der akustischen Gitarre dominierte Alben auf gewohnt hohem Niveau.



Aztec Camera im Programm von ByteFM:

Roddy Frame wird 50

(29.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Roddy Frame war gerade einmal 17, da erschien die erste Single seiner Band Aztec Camera. Zwei Jahre später folgte das Debüt "High Land, Hard Rain". Frame wurde für seine intelligenten und poetischen Texte bewundert, die er in so einem jungen Alter schrieb. // Frame, der 1964 in East Kilbride in Schottland geboren wurde, fang früh an mit dem Musikmachen. Bis in die 90er nahm er unter dem Namen Aztec Camera auf, obwohl es keine feste Bandbesetzung gab. Die Musiker wechselten von Album zu Album, von Tour zu Tour.

Jetzt! - „Liebe In Grossen Städten 1984–1988“ (Album der Woche)

(17.07.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Die Lieder von Michael Girke erinnern an Bands wie The Wedding Present („Meine Stille Generation“), The Smiths („Hoffentlich Passiert Bald Was“) und Aztec Camera („Kommst Du Mit In Den Alltag?“ – später von Blumfeld gecovert). Bei aller Eingängigkeit haben sie ihre Kanten.

Garagenpop aus Paris: „In/Out“ von En Attendant Ana

(24.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Garagenpop aus Paris: „In/Out“ von En Attendant Ana
Oder im Stile der Bands des schottischen Postcard-Labels, das Anfang der 1980er die frühen Singles von Orange Juice, Josef K, Aztec Camera oder The Go-Betweens veröffentlichte. Die gezielte Ungenauigkeit dient hier als Stilmittel; auch um die Aufmerksamkeit der HörerInnen zu binden.

Neneh Cherry mit Cole Porters „I've Got You Under My Skin“

(15.10.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neneh Cherry mit Cole Porters „I've Got You Under My Skin“
Das AIDS-Hilfe-Benefizalbum versammelte so unterschiedliche Künstler wie Jungle Brothers, Iggy Pop, Deborah Harry, Jimmy Somerville und Aztec Camera. Zu Ehren von Cole Porter Der Komponist der Lieder war der 1891 geborene Cole Porter, der zahlreiche Broadway-Klassiker und heutige Jazz-Standards geschrieben hat.

Kaleidoskop

Im Fluss

(09.04.2018 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Kaleidoskop - Im Fluss
Das hört sich recht turbulent an, ist aber eine gemächliche Fahrt begleitet von u.a. Twain, Caroline Says, Whyte Horses, Aztec Camera und The Wave Pictures.

Postpunk im Anzug: Josef K mit „Heart Of Song“

(31.07.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Postpunk im Anzug: Josef K mit „Heart Of Song“
Malcolm Ross wurde heute vor 60 Jahren am 31. Juli 1960 geboren und war unter anderem in den Bands Josef K, Aztec Camera und Orange Juice aktiv. „Heart Of Song“ von Josef K wurde 1981 im Rahmen einer „Peel Session“ aufgenommen und ist 1998 auf der Compilation „Endless Soul“ (Marina Records) erschienen.

Rock The Casbah

Don't Mess With Them

(29.01.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von The Distillers, Blood Red Shoes, Big Spring, 17 Hippies, Donna Missal, The Depth And The Whisper, John Garcia And The Band Of Gold, Bring Me The Horizon, Massive Wagons, Slothrust, Westkust. Dazu kommt Älteres von Brody Dalle, Aztec Camera (anlässlich des 55.Geburtstages von Roddie Frame) und John Martyn (anlässlich seines 10. Todestages).

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(01.02.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jeden Samstag: das ByteFM Magazin mit einem Rückblick auf die Sendungen der vergangenen Woche. Diese Woche unter anderem mit Roddy Frame, Mitglied der Band Aztec Camera, Tom Petty und dem deutschen Beat-Band-Sänger und Krautrocker Achim Reichel. Außerdem bekommt Ihr Einblicke in unser ByteFM Album der Woche und hört den Lärm der Woche mit Oliver Stangl.

Unter Geiern

Der besondere Moment

(09.10.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dementsprechend also heute live, besonders und unter Geiern hörbar: Jaga Jazzist, Dad Horse Experience, Neil Finn and Friends, Captain Beefheart, Aztec Camera, Bevis Frond, Gareth Liddiard, Steve Gunn, Stephen Stills und etliche Besonderheiten mehr.

Hidden Tracks

Schmidt(s)

(03.06.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Anfang der 80er Jahre kam das Glasgower Label Postcard und beeinflusste die (Indie-) Musikwelt mit Bands wie Aztec Camera, Orange Juice und den Go Betweens. Dazu das X-te Coveralbum mit The Smiths Coverversion und das New York City Popfest 2015.

Was ist Musik

Von Menschen und Männern

(22.03.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
How Men Are – damit haben sich schon in den Achtzigern geniale Männer wie die Drei von Heaven 17 oder Roddy Frame von Aztec Camera beschäftigt, ohne das wirklich klären zu können. Von Justus Köhncke, dem Namensstifter von `Was ist Musik´, kommen dankenswerterweise zwei Hinweise zum Thema Menschen und Männer.

Was ist Musik

(24.08.2008 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Was ist Musik
Er arbeitet als Tischler in Hamburg, seine prägenden Erfahrungen verdankt er dem Scottish Pop der frühen Achtziger, Bands wie Aztec Camera, Josef K. und Orange Juice. Edwyn Collins war damals Sänger von Orange Juice. Eine Kreuzung aus Chic und Velvet Underground schwebte ihm vor.

Neuland

1977 & 1987 Retro-Spezial

(29.12.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Alle Nicht-Punks tanzten zum „Saturday Night Fever“ oder kuschelten mit Fleetwood Mac und ihrem Jahrhundertalbum „Rumours“ 1987 wurde der Gitarrenpop populär, der in der Class of 86 (C86) ein Jahr zuvor geboren wurde. The Go-Betweens, Aztec Camera, The Pastels, The Jesus And Mary Chain und viele andere standen am Anfang ihrer Karriere. The Smiths stellten hingegen vor 30 Jahren ihren Bandbetrieb ein.

Was ist Musik

Und nach dem 11. September?

(11.09.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Asymmetrische Kriege, asymmetrische Reaktionen. Starring: The Kills, Skeletons, Neil Young, DJ Sprinkles, !!!, Aztec Camera, Skull Disco / Villalobos, Moldy Peaches, The Fall, Joyce Bonds, Paul Westerberg…

Was ist Musik

Was ist eigentlich aus dem Wimp geworden?

(26.09.2010 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Konsequenterweise nennt sich die große Schwester aller Wimp-Bands nicht nach einer Whisky- oder Dildo-Sorte. Sondern: Orangensaft. Im Gefolge von Orange Juice, Josef K. und Aztec Camera entwickelt sich über die Jahrzehnte eine weltumspannende Wimp-Appreciation-Society, die jede Lebensregung ihrer alternden Idole verfolgt, bewertet und katalogisiert, wie das eben so ist bei Fanclubs, Briefmarkensammlern und Appreciation-Societies.

ByteFM Magazin

Fleetwood Mac, Roddy Frame, Cherry Glazerr

(29.01.2019 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu Beginn seiner Karriere war Roddy Frame genervt von seinem Boy-Image und fühlte sich nicht als ernstzunehmender Musiker wahrgenommen. Heute wird der Aztec Camera Sänger und Gitarrist 55 Jahre alt und seine Qualitäten sind nicht mehr anzuzweifeln. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Song "Albatross" – der einzige Song von Fleetwood Mac, der es im UK auf Platz 1 der Charts schaffte.

ByteFM Magazin

am Morgen zu Gast: Steve Gunn mit Michael Hager

(29.01.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Zu Gast im Studio: Steve Gunn, Musiker aus den USA. Wir gratulieren Roddy Frame zum 50ten, in den 80ern war er mit seiner Band Aztec Camera ziemlich erfolgreich – wie seine Musik heute klingt, dazu mehr in der Sendung. Noch ein Geburtstagskind: Andrew Loog Oldham, er war der erste Manager der Rolling Stones.

ByteFM Magazin

mit Uta Schwarz

(29.01.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hören wir kurz hinein in das, was die Hörer in der Sendung Unter Geiern erwartet, und stimmen mit Howie B auf Die runde Stunde mit Götz Bühler am Freitagabend ein. Und nicht zuletzt feiern wir Geburtstag mit Roddy Frame, Sänger der 80er Band Aztec Camera, der am 29. Januar runde 50 wird und damit nur unwesentlich älter als die Moderatorin der Sendung, mit der er diesen Ehrentag teilt.


Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z