Everything Is Recorded

Everything Is Recorded Bild: Everything Is Recorded ist das Projekt des Musikers und Labelbetreibers Richard Russell (Bild: Albumcover „Everything Is Recorded By Richard Russell“)

Everything Is Recorded ist ein Electronica-Projekt von Richard Russell, Produzent und Betreiber des britischen Indie-Labels XL Recordings, das Künstler*innen wie The Prodigy, The White Stripes, Peaches, FKA Twigs und King Krule zum Erfolg verhalf. „Everything Is Recorded By Richard Russell“, das Debütalbum des Projekts, erschien 2018 über XL Recordings. 

Russell begann seine musikalische Karriere in den 90ern als Rave-DJ unter dem Namen Kicks Like A Mule. Danach trat er vor allem als Betreiber von XL Recordings in Erscheinung, wo er seit mehreren Jahrzehnten als kreativer Impulsgeber gilt. Im Jahr 2018 veröffentlichte er überraschend sein Debüt als Everything Is Recorded. „Everything Is Recorded By Richard Russell“  ist eine Collage aus Einflüssen aus Soul, Jazz, HipHop und Afrobeat. Für Beats, Samples und Arrangements zeichnete der Brite – der sich als „nicht sehr guter Musiker“ bezeichnet – dabei selbst verantwortlich. Vocals und weitere Beiträge stammten von prominenten Gästen wie Peter Gabriel, Green Gartside, Sampha, Ibeyi und Kamasi Washington.

„Friday Forever“ aus dem Jahr 2020 ist das zweite Album von Richard Russell alias Everything Is Recorded. Es enthält Features von unter anderem Ghostface Killah, A.K. Paul sowie Crass-Gründer Penny Rimbaud.



Everything Is Recorded im Programm von ByteFM:

Everything Is Recorded: Neue EP vom XL-Recordings-Gründer Richard Russell

(20.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Everything Is Recorded: Neue EP vom XL-Recordings-Gründer Richard Russell
Richard Russell aka Everything Is Recorded (Foto: XL Recordings) Als Gründer von XL Recordings hat Richard Russell eines der ergiebigsten Adressbücher der Musikindustrie. Seine gut verknüpfte Position macht es immer wieder spannend, wenn der US-amerikanische Produzent und Label-Chef neue Musik von seinem Projekt Everything Is Recorded ankündigt: Welche prominenten GastmusikerInnen wird er diesmal aus seinem Hut zaubern? // Seine gut verknüpfte Position macht es immer wieder spannend, wenn der US-amerikanische Produzent und Label-Chef neue Musik von seinem Projekt Everything Is Recorded ankündigt: Welche prominenten GastmusikerInnen wird er diesmal aus seinem Hut zaubern? Im vergangenen Februar erschien sein Debüt „Everything Is Recorded By Richard Russell“, auf dem unter anderem Damon Albarn, Peter Gabriel, Kamasi Washington, Ibeyi und The-Internet-Sängerin Syd zu hören waren. // Nun hat Russell eine neue EP angekündigt, auf der die Gästeliste ein bisschen weniger prominent, aber nicht minder interessant zu sein scheint. „8AM“ versammelt so disparate Talente wie Neo-Soul-Sänger und Everything-Is-Recorded-Wiederholungstäter Sampha, die New-Wave-Schmalzlocken Scritti Politti und die britisch-bahrainische Jazz-Trompeterin Yazz Ahmed. // „8AM“ wird im Verlauf des Jahres auf – wo auch sonst? – XL Recordings erscheinen. Hört Euch „Carry Me“, die neue Single von Everything Is Recorded, hier an:

Dreckiger Soul: neue Single von Everything Is Recorded

(30.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dreckiger Soul: neue Single von Everything Is Recorded
Berwyn Du Bois, Feature-Gast bei Everything Is Recorded Dreckiger Soul tönt bei „10:51 PM / The Night“ aus den Boxen. Fast fragt man sich bei der neuen Single von Everything Is Recorded, ob mit dem Lautsprecher etwas nicht stimmt. // Vor fast genau zwei Jahren hatte Richard Russell das erste Album seines Projekts veröffentlicht. Der Name Everything Is Recorded rührt daher, dass der Brite aus Aufnahmen schöpft, die er über die Jahre gemacht hatte. Bis er befand, dass die Zeit reif sei, aus ihnen etwas Eigenes zu formen. // Ursprünglich ein Lo-Fi-Rock-Stück, wird bei Everything Is Recorded aus den ungehobelten Gitarren dreckiger Soul. Mit schmutzigen Beats und übersteuerten Bläsern. Ein neues Album von Everything Is Recorded soll dieses Jahr erscheinen.

Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (Rezension)

(03.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (Rezension)
Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (XL Recordings) 8,0 Auf dem zweiten Album des Projekts Everything Is Recorded arbeitet XL-Recordings-Label-Chef Richard Russell erneut mit einer illustren Reihe an Künstler*innen zusammen.

Alben des Jahres 2018

(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2018
Harald Buchheister (Marketing) Kurt Vile – „Bottle It In“ DJ Koze – „Knock Knock“ Ian Sweet – „Crush Crusher“ Oliver Koletzki – „Nordhoek“ Jaguwar – „Ringthing“ Karies – „Alice“ Paul White – „Rejuvenante“ Rejjie Snow – „Dear Annie“ Sophie Hunger – „Molecules“ Boy Harsher – „Lesser Man“. Heiko Wichmann (ByteFM Apps) Everything Is Recorded – „Everything Is Recorded By Richard Russell“ Superorganism – „Superorganism“ Melody’s Echo Chamber – „Bon Voyage“ Tierra Whack – „Whack World“ Mr.

Neuland

(16.02.2018 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit den neuen Platten von u.a. Fun Fare, U.S. Girls, Shannon & The Clams und Everything Is Recorded. Außerdem hören wir rein in unser aktuelles ByteFM Album der Woche: "Dear Annie" vom Dubliner Rapper und Produzenten Rejjie Snow.

Pharmacy

Summer's Gone Early

(01.11.2017 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
... und schon ist der November da mit seinem Nebel, den früh dunklen Abenden und den Herbststürmen. Musik zum Einigeln daheim kommt von Colleen, Carla Dal Forno oder Everything Is Recorded, dem aktuellen Projekt von XL Recordings-Labelchef Richard Russell.

Zwischen Nigeria und Großbritannien: „10K“ von Obongjayar

(10.02.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwischen Nigeria und Großbritannien: „10K“ von Obongjayar
“ Am Anfang seiner Karriere kam es Obongjayar zugute, dass sein Gesang Richard Russell so begeisterte, dass der XL-Recordings-Gründer ihn als Gastsänger für sein Projekt Everything Is Recorded buchte. Mittlerweile hat Obongjayar seine eigene Breakbeat-Nische zwischen Nigeria und Großbritannien geschaffen.

Afrobeats und 80s-Soul: „Sweetness“ von Obongjayar und Sarz

(28.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Afrobeats und 80s-Soul: „Sweetness“ von Obongjayar und Sarz
Als Sänger, der Klischees gekonnt meidet und eher Freude an ungewöhnlichen Beats hat, findet er in London zahlreiche Kollaborationspartner*innen. So ist er auch schon auf Stücken von Everything Is Recorded, Moses Boyd und Little Simz zu hören gewesen. Auf seiner neuen EP singt Obongjayar über die frühen Stadien einer Beziehung.

Alben des Jahres 2020

(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
“ Gabriel Ólafs – „Absent Minded Reworks“ Ali Neander Organ Quartet – „Jazz Songs“ Kraan – „Sandglass“ Mimmi – „Semper Eadem“ Jonathan Hultén – „Chants From Another Place“ Tingvall Trio – „Dance“ Elvis Costello – „Hey Clockface“ Sufjan Stevens – „The Ascension“ Harald Buchheister (Marketing) Isobel Campbell – „There Is No Other …“ Khruangbin – „Mordechai“ Discovery Zone – „Remote Control“ Erregung Öffentlicher Erregung – „EÖE“ Yellow Days – „A Day In A Yellow Beat“ Sofia Portanet – „Freier Geist“ Ela Minus – „Acts Of Rebellion“ Good Sad Happy Bad – „Shades“ Faithless – „All Blessed“ The Vision – „The Vision“ Manuel Schaper (ByteFM Team) Uniform – „Shame“ Tvivler – „Ego“ Pogendroblem – „Ich - Wir“ Coriky – „Coriky“ Sylvan Esso – „Free Love“ Chilly Gonzalez – „A Very Chilly Christmas“ RMR – „4th Quarter Medley“ Fontaines D.C. – „A Hero's Death“ Metz – „Atlas Vending“ Everything Is Recorded – „Friday Forever“ Matthias Westerweller (Hello Mellow Fellow) Alabaster DePlume – „To Cy & Lee: Instrumentals Vol. 1“ Bill Callahan – „Gold Record“ Dezron Douglas & Brandee Younger – „Force Majeure“ Eddie Chacon – „Pleasure, Joy And Happiness“ Jerry Paper – „Abracadabra“ Lewsberg – „In This House“ Mapache – „From Liberty Street“ Matthew Halsall – „Salute To The Sun“ Róisín Murphy – „Róisín Machine“ Sault – „Untitled (Black Is)“ Timo Weiner (Soundlook) Nicolas Jaar – „Cenizas“ V.A. – „Dial 2020“ DJ Hell – „House Music Box (Past, Present, No Future)“ Pantha du Prince – „Conference Of Trees“ Four Tet – „Sixteen Oceans“ Lindstrøm & Prins Thomas – „III“ Recondite – „Dwell“ Kruder & Dorfmeister – „1995“ Nadia Khan – „Port Ana“ Popnoname – „Horizons“ Klaus Fiehe (Karamba) L.A.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z