Everything Is Recorded

Everything Is Recorded Everything Is Recorded ist das Projekt des Musikers und Labelbetreibers Richard Russell (Bild: Albumcover „Everything Is Recorded By Richard Russell“)

Everything Is Recorded ist ein Electronica-Projekt von Richard Russell, Produzent und Betreiber des britischen Indie-Labels XL Recordings, das Künstler*innen wie The Prodigy, The White Stripes, Peaches, FKA Twigs und King Krule zum Erfolg verhalf. „Everything Is Recorded By Richard Russell“, das Debütalbum des Projekts, erschien 2018 über XL Recordings. 

Russell begann seine musikalische Karriere in den 90ern als Rave-DJ unter dem Namen Kicks Like A Mule. Danach trat er vor allem als Betreiber von XL Recordings in Erscheinung, wo er seit mehreren Jahrzehnten als kreativer Impulsgeber gilt. Im Jahr 2018 veröffentlichte er überraschend sein Debüt als Everything Is Recorded. „Everything Is Recorded By Richard Russell“  ist eine Collage aus Einflüssen aus Soul, Jazz, HipHop und Afrobeat. Für Beats, Samples und Arrangements zeichnete der Brite – der sich als „nicht sehr guter Musiker“ bezeichnet – dabei selbst verantwortlich. Vocals und weitere Beiträge stammten von prominenten Gästen wie Peter Gabriel, Green Gartside, Sampha, Ibeyi und Kamasi Washington.

„Friday Forever“ aus dem Jahr 2020 ist das zweite Album von Richard Russell alias Everything Is Recorded. Es enthält Features von unter anderem Ghostface Killah, A.K. Paul sowie Crass-Gründer Penny Rimbaud.



Everything Is Recorded im Programm von ByteFM:

Dreckiger Soul: neue Single von Everything Is Recorded

Von ByteFM Redaktion
(30.01.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dreckiger Soul: neue Single von Everything Is Recorded
Berwyn Du Bois, Feature-Gast bei Everything Is Recorded Dreckiger Soul tönt bei „10:51 PM / The Night“ aus den Boxen. Fast fragt man sich bei der neuen Single von Everything Is Recorded, ob mit dem Lautsprecher etwas nicht stimmt. Wäre da nicht der Gesang. XL-Recordings-Betreiber Richard Russell hat sich einen jungen Londoner Sänger namens Berwyn und die irische Pychedelic-Lo-Fi-Folk-Künstlerin Maria Somerville ans Mikro geholt. Und im Gegensatz zu den Instrumenten klingen die Stimmen alles andere als kaputt. Mal ermüdet, mal getrieben, aber immer entschlossen, bilden sie schon rein klanglich das gesamte Spektrum der urbanen Nacht ab. Vor fast genau zwei Jahren hatte Richard Russell das erste Album seines Projekts veröffentlicht. Der Name Everything Is Recorded rührt daher, dass der Brite aus Aufnahmen schöpft, die er über die Jahre gemacht hatte. Bis er befand, dass die Zeit reif sei, aus ihnen etwas Eigenes zu formen. Ein spannendes Album, bei dem Russell offenbar keine Schwierigkeiten hatte, die passenden KünstlerInnen zu finden. So groß ihre Namen auch sein mochten und so unterschiedlich die Genres. Kamasi Washington war dabei, Green Gartside von Scritti Politti, Sampha und Peter Gabriel sind da nur ein paar Namen unter vielen. Auf einer weiteren EP war unter anderem die UK-Jazz-Trompeterin Yazz Ahmed zu hören. „10:51 PM / The Night“ ist auch die jüngste Verneigung Russells vor dem US-amerikanischen Künstler Bill Callahan. Von dessen Band Smog stammt das Kern-Sample. Ursprünglich ein Lo-Fi-Rock-Stück, wird bei Everything Is Recorded aus den ungehobelten Gitarren dreckiger Soul. Mit schmutzigen Beats und übersteuerten Bläsern. Ein neues Album von Everything Is Recorded soll dieses Jahr erscheinen. Die Single „10:51 PM / The Night“ ist heute unser Track des Tages. Hört sie Euch hier an:

Everything Is Recorded: Neue EP vom XL-Recordings-Gründer Richard Russell

Von ByteFM Redaktion
(20.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Everything Is Recorded: Neue EP vom XL-Recordings-Gründer Richard Russell
Richard Russell aka Everything Is Recorded (Foto: XL Recordings) Als Gründer von XL Recordings hat Richard Russell eines der ergiebigsten Adressbücher der Musikindustrie. Seine gut verknüpfte Position macht es immer wieder spannend, wenn der US-amerikanische Produzent und Label-Chef neue Musik von seinem Projekt Everything Is Recorded ankündigt: Welche prominenten GastmusikerInnen wird er diesmal aus seinem Hut zaubern? Im vergangenen Februar erschien sein Debüt „Everything Is Recorded By Richard Russell“, auf dem unter anderem Damon Albarn, Peter Gabriel, Kamasi Washington, Ibeyi und The-Internet-Sängerin Syd zu hören waren. // „8AM“ wird im Verlauf des Jahres auf – wo auch sonst? – XL Recordings erscheinen. Hört Euch „Carry Me“, die neue Single von Everything Is Recorded, hier an:

Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (Rezension)

Von ByteFM Redaktion
(03.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (Rezension)
Everything Is Recorded - „Friday Forever“ (XL Recordings) // Auf dem zweiten Album des Projekts Everything Is Recorded arbeitet XL-Recordings-Label-Chef Richard Russell erneut mit einer illustren Reihe an Künstler*innen zusammen. Neben Ghostface Killah (Wu-Tang Clan) und Penny Rimbaud (Crass) haben unter anderem Infinite Coles, der britische Rapper Aitch und die irischen Songwriter*innen Maria Somerville und Kean Kavanagh bei den als lose Jam-Sessions organisierten Recordings mitgewirkt.

Alben des Jahres 2018

Von ByteFM Redaktion
(07.12.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2018
Everything Is Recorded – „Everything Is Recorded By Richard Russell“

Alben des Jahres 2020

Von ByteFM Redaktion
(18.12.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Alben des Jahres 2020
Everything Is Recorded – „Friday Forever“

ByteFM Magazin

Split Enz, Everything Is Recorded, Syd

(26.03.2020 / 15:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute erinnern wir u. a. an Ranking Roger, Sänger bzw. Toaster bei The English Beat und General Public. Er starb heute vor einem Jahr. Außerdem gibt es neue Musik von MGMT und Bright Eyes.

Zwischen Nigeria und Großbritannien: „10K“ von Obongjayar

Von ByteFM Redaktion
(10.02.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zwischen Nigeria und Großbritannien: „10K“ von Obongjayar
Am Anfang seiner Karriere kam es Obongjayar zugute, dass sein Gesang Richard Russell so begeisterte, dass der XL-Recordings-Gründer ihn als Gastsänger für sein Projekt Everything Is Recorded buchte. Mittlerweile hat Obongjayar seine eigene Breakbeat-Nische zwischen Nigeria und Großbritannien geschaffen. Bei allem konstatierten Ernst der Lage ist „10K“ ein tanzflächentauglicher Banger, der geradezu zur Bewegung zwingt, und sei es nur auf dem Parkett. Ein gefragter Feature-Gast ist Obongjayar noch immer. So ist er auch auf unserem Album dieser Woche vertreten, „Dark Matter“ von Moses Boyd.

Afrobeats und 80s-Soul: „Sweetness“ von Obongjayar und Sarz

Von ByteFM Redaktion
(28.07.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Afrobeats und 80s-Soul: „Sweetness“ von Obongjayar und Sarz
Unser heutiger Track des Tages „Sweetness“ ist der Titelsong der neuen EP von Obongjayar. Musikalisch nimmt das Stück des nigerianisch-britischen Sängers Platz im Bereich zwischen R&B, Afrobeats und 80s-Pop. Dieser sehr eigenwillige, aber zugleich schlüssige Sound geht maßgeblich zurück auf den Produzenten Sarz. Mit dem Nigerianer hat Obongjayar seine aktuelle, vier Stücke umfassende Veröffentlichung aufgenommen. Wie er wurde auch Steven Umoh alias Obongjayar in Nigeria geboren, ging aber als Teenager nach Großbritannien. Als Sänger, der Klischees gekonnt meidet und eher Freude an ungewöhnlichen Beats hat, findet er in London zahlreiche Kollaborationspartner*innen. So ist er auch schon auf Stücken von Everything Is Recorded, Moses Boyd und Little Simz zu hören gewesen.

Neuland

(16.02.2018 / 13:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit den neuen Platten von u.a. Fun Fare, U.S. Girls, Shannon & The Clams und Everything Is Recorded.

Pharmacy

Summer's Gone Early

(01.11.2017 / 17:00 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
... und schon ist der November da mit seinem Nebel, den früh dunklen Abenden und den Herbststürmen. Musik zum Einigeln daheim kommt von Colleen, Carla Dal Forno oder Everything Is Recorded, dem aktuellen Projekt von XL Recordings-Labelchef Richard Russell.