Harry Nilsson

Harry Nilsson Harry Nilsson (Cover der Compilation „The Essential Nilsson“)

Harry Nilsson (*15. Juni 1941 in New York City – 15. Januar 1994) war ein US-amerikanischer Singer-Songwriter. Sein Debütalbum „Spotlight On Nilsson“ erschien im Jahr 1966. 

Harry Nilsson wurde in eine arme Familie hineingeboren, weshalb er früh anfing, Lohnarbeit zu leisten. Während er also nachts in einer Bank arbeitete, schrieb er tagsüber an Songs. In den frühen 60er-Jahren schaffte er es, sich als Songwriter zu etablieren, indem er beispielsweise ein Stück für Little Richard schrieb und mit Phil Spector zusammenarbeitete. Mitte der 60er-Jahre unterschrieb er einen Plattenvertrag bei Tower Records, die sein Debütalbum veröffentlichten. Trotz des Umstandes, dass Nilssons Songs mittlerweile von erfolgreichen Acts wie The Ronettes, The Shangri-Las, The Yardbirds und Fred Astaire performt wurden, erhielten seine eigenen Releases zunächst wenig Aufmerksamkeit. Seine ersten Charterfolge als Performer konnte der Musiker erst gegen Ende des Jahrzehnts verbuchen, mit Stücken wie „You Can’t Do That“, „I Guess The Lord Must Be In New York City" und „Everybody’s Talkin“. Für letzteres – eine melancholische Folk-Pop-Nummer – erhielt Nilsson sogar einen Grammy. Der Erfolg hielt bis Anfang der 70er-Jahre an, als Songs wie „Me And My Arrow“, „Coconut“ und „Without You“ international in den Charts vertreten waren. Ab 1972 verschreckte Nilsson viele seiner Fans mit teilweise vulgären Texten oder musikalisch ambitionierten Projekten wie dem orchestral arrangierten „A Little Touch Of Schmilsson In The Night“ (1973). 

Ab den 80er-Jahren veröffentlichte der Künstler nur noch wenig Musik. Seinen letzten öffentlichen Auftritt absolvierte er 1992 mit Ringo Starr von The Beatles, jener Band, welche ihn auf einer Pressekonferenz in den späten 60er-Jahren als ihren liebsten US-amerikanischen Künstler bezeichnet hatte. Am 15. Januar 1994 starb Harry Nilsson im Alter von 52 Jahren an Herzversagen.



Harry Nilsson im Programm von ByteFM:

Zum 20. Todestag von Harry Nilsson

(15.01.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Who Is Harry Nilsson (And Why Is Everybody Talkin' About Him)?" - "Wer ist Harry Nilsson (und warum reden alle über ihn)?" - so heißt eine Dokumentation über Nilsson aus dem Jahr 2006. // " - so heißt eine Dokumentation über Nilsson aus dem Jahr 2006. Eine berechtigte Frage. Harry Nilsson hat viele Spuren in der Musik hinterlassen, doch er stand nie wirklich im Rampenlicht. Jahrelang war er auf keiner Bühne zu sehen, er verstand sich als Songschreiber, hielt sich gern im Hintergrund. // Seine Coverversion des Badfinger-Stücks stand 1971 in vielen Ländern auf Platz 1 der Charts. Mariah Carey macht das Lied 23 Jahre später zu einem internationalen Hit. Das erlebte Harry Nilsson nicht mehr. Er starb eine Woche vor Veröffentlichung der Single - am 15. Januar 1994, heute vor 20 Jahren.

Zur Erinnerung an Harry Nilsson

(15.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Harry Nilsson kam am 15. Juni 1941 als Harry Edward Nilsson III in Brooklyn (New York) zur Welt. Nachdem er die High School abgebrochen hatte, zog er nach Kalifornien und arbeitete dort in einer Bank. // Also begann er damit, Lieder zu schreiben, auf Demo-Aufnahmen zu singen und Musikverlage zu besuchen. 1967 unterschrieb Harry Nilsson einen Vertrag mit der Plattenfirma RCA, verließ die Bank und arbeitete fortan Vollzeit als Sänger und Songwriter. // Im Oktober 1967 erschien sein Debütalbum "Pandemonium Shadow Show", das John Lennon so geliebt hat, dass er es angeblich 36 Stunden am Stück gehört hat. Der Ausnahmemusiker Harry Nilsson verhalf Randy Newman zum großen Durchbruch und Three Dog Night und Aimee Mann feierten mit "One is the loneliest Number ... // Anders herum beherrschte Nilsson aber auch die Kunst, aus unbeachteten Songs anderer Künstler millionenschwere Evergreens zu machen, so geschehen mit seinen beiden bekanntesten Titeln, "Everybody's Talkin'" (im Original von Fred Neil) und "Without You" (im Original von Badfinger). Am 15. Januar 1994 starb Harry Nilsson im Alter von 52 Jahren. Klaus Hückstädt erinnert in seiner Sendung Pop Goes The Weasel am heutigen Mittwoch ab 13 Uhr an Harry Nilsson. Nach Ausstrahlung ist die Sendung in unserem Archiv verfügbar. // Nach Ausstrahlung ist die Sendung in unserem Archiv verfügbar. Außerdem wird Klaus Walter im ByteFM Magazin ab 15 Uhr über Harry Nilsson sprechen.

Andy Shauf (Ticket-Verlosung)

(02.02.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Andy Shauf (Ticket-Verlosung)
Diese sind allesamt unaufgeregt, melancholisch, haben aber immer auch den Hang zur großen Popgeste, mit der er zuweilen an Harry Nilsson oder The Beatles erinnert. Die Deutschland-Konzerte, die der Musiker im vergangenen Herbst kurzfristig absagen musste, holt er nun nach.

Rocko Schamoni – „Musik für Jugendliche“ (Rezension)

(06.09.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Rocko Schamoni – „Musik für Jugendliche“ (Rezension)
Dazu passt, dass Rocko Schamoni den Albumtitel wählte, weil man sich durch den Abschied von den Eltern wieder in die Jugend zurückversetzt fühle – und aus diesem Gefühl heraus ist die erwachsene Erfahrung plötzlich nur noch eine schwache Stütze. Den größten Ausreißer markiert „Ich und mein Pudel“. Nicht nur ein Cover des Harry-Nilsson-Klassikers „Me And My Arrow“, sondern bei Schamoni eine Hymne auf den Golden Pudel Club in Hamburg, den Schamoni mitbegründete und betrieb, ehe er im vergangenen Jahr an eine gemeinnützige Stiftung übergegangen ist.

Zum 70. Geburtstag von Randy Newman

(28.11.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auch wenn die Kritiker seine eigenen Alben stets lobten – bekannt wurden die Songs von Randy Newman vor allem in den Versionen Anderer. In England durch Alan Price, den ehemaligen Keyboarder der Animals. In den USA durch Harry Nilsson und sein Album "Nilsson Sings Newman". Für sein Songwriting nahm sich Randy Newman Menschen und ihren Eigenheiten an.

Tickets für White Fence

(30.11.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Photo by Ruth Swanson Mit seinem Soloprojekt White Fence perfektioniert Tim Presley den psychedelischen Lo-Fi-Rocksound, an den er sich auch mit seinen Bands Darker My Love und The Strange Boys hält und für den gerade keine andere Stadt so steht wie Presleys Heimat San Francisco. Mit White Fence schafft es Presley zu klingen, als hätte man Syd Barrett, Harry Nilsson, Bob Dylan und The Zombies in einen Topf geworfen und kräftig umgerührt. ByteFM präsentiert die Tour von White Fence und verlost für jedes Konzert 2x2 Karten.

Was ist Musik

Rettet den weißen alten Mann!

(03.11.2013 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Musik von WAMs (weißen alten Männern) in WIM (Was ist Musik). Und von TWMs (Toten weißen Männern). Musik von Harry Nilsson, Bob Dylan, Neil Young, John Cale, Rod Stewart, sowie born old weiße Männer wie Mark Lanegan, Scott Matthew und Matthew E.

Hello Mellow Fellow

(15.06.2009 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hello Mellow Fellow
Alt aber gut: Françoise Hardy und Buddy Miles machen auf Neil Young, Köhncke & Heimermann auf Fleetwood Mac und El Chicano auf Joe Zawinul. Auch dabei: Geburtstagskind Harry Nilsson, an den gleich mit zwei seiner Songs erinnert wird. Unter ferner liefen: Künstler aus Trinidad, Frankreich, Indien und Deutschland.

Neue Sendung bei ByteFM: Rastplatz Krachgarten mit Gisbert zu Knyphausen

(22.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Neue Sendung bei ByteFM: Rastplatz Krachgarten mit Gisbert zu Knyphausen
März 2021 um 18 Uhr mit einem ByteFM Container – gefüllt mit Lieblingsmusik des Künstlers, nicht ganz unpassend zum Frühlingsanfang und gewürzt mit einer Prise Shutdown-Melancholie. Mit dabei sind unter anderem Songs von Sudan Archives, Spoon, Fiona Apple, Harry Nilsson und M. Ward. Die erste Ausgabe der neuen Sendung Rastplatz Krachgarten hört Ihr dann am 20. April 2021 um 18 Uhr, und dann immer an jedem dritten Dienstag im Monat – nur bei ByteFM.

Whitney - „Light Upon The Lake“ (Album der Woche)

(05.06.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Americana und der goldene Pop dieser Zeit finden auf "Light Upon The Lake" zusammen. Warme Dur-Akkorde, beschwingte Melodien - Harry Nilsson, The Band und die Byrds kommen einem in den Sinn. Whitney schaffen es, indem sie eine Prise Slacker Rock einbringen, dieses Erbe in ein jung klingendes Format zu übersetzen.

Andy Shauf - „The Party“ (Album der Woche)

(23.05.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Shauf verbindet modernes Singer-Songwritertum mit bewegenden Popgesten, wie sie einst die Beatles und Harry Nilsson etablierten. "The Party" ist eine warme, vielschichtige Platte geworden. Unter allen Freunden von ByteFM verlosen wir einige Exemplare des Albums.

Album der Woche: Tobias Jesso Jr. - "Goon"

(09.03.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Während er sich das Spielen beibrachte, schrieb er schon Lied um Lied am Klavier und beschwörte damit den Sound der 70er-Jahre herauf. Den Sound von Musikern wie Harry Nilsson, Nick Drake und Colin Blunstone, die den Begriff "Singer-Songwriter" mit persönlichen Texten und schlichter und dabei berührender Instrumentierung definiert haben.

ByteFM Magazin

Eine Jazz-Queen und ein Glam-Rock-König

(15.06.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Todestages ist heute ihre Interpretation des Jazz-Standards „How High The Moon" unser Track des Tages. Wir erinnern heute außerdem an Harry Nilsson, den US-amerikanischen Singer-Songwriter und Kumpel John Lennons, der heute 80 Jahre alt geworden wäre und gratulieren Noddy Holder, dem Sänger und Gitarristen der britischen Glamrock-Protagonisten Slade zum 75.

ByteFM Magazin

Badfinger, Oasis, Melenas

(24.04.2020 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Ihr erfolgreichster Song wurde allerdings nicht von Badfinger selbst performt: Zusammen mit dem Bandkollegen Tom Evans schrieb Peter Ham die Softrock-Ballade „Without You“, die u. a. von Harry Nilsson und noch erfolgreicher von Mariah Carey gecovert wurde. Heute vor 25 Jahren erschien eine Hymne des Britpop: Die Single „Some Might Say“ von Oasis, die zur ersten Single der Band wurde, die auf Platz 1 der UK Charts ging.

Was ist Musik

Baltimore Dayton Moodymann Newman Berman? Spooky Koinzidenzen

(12.08.2019 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Spooky ist auch die Tatsache, dass Randy Newman einst einen Song über Dayton schrieb, in dem es heißt: „It's a real nice way To spend the day In Dayton, Ohio On a lazy Sunday afternoon.” Harry Nilsson hat das Lied auf “Nilsson sings Newman” unsterblich gemacht. Spooky ist weiterhin die Tatsache, dass Randy Newman einst einen unsterblichen Song über Baltimore schrieb, den Nina Simone, The Tamlins und Knarf Rellöm auf diese oder jene Art interpretierten.

ByteFM Magazin

am Nachmittag: Emanuel And The Fear und Cate Le Bon zu Gast bei Jil Hesse

(10.11.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit “Primitive Smile” ist Ende September endlich ihr drittes Album erschienen, für dessen Songs sie bei Ikonen wie Harry Nilsson, Paul McCartney und Fleetwood Mac Inspiration fanden. Emanuel And The Fear sind derzeit bei uns auf Tour, präsentiert von ByteFM. 07.11.2016 Wiesbaden - Schlachthof 08.11.2016 Münster - Gleis 22 09.11.2016 Köln - Blue Shell 10.11.2016 Hamburg - Nochtspeicher 11.11.2016 Berlin - Kantine am Berghain Vielleicht habt ihr Euch 2007 bei Super Furry Animals gewundert, wer denn der fabelhafte Support war.

ByteFM Magazin

Delfine & die Hände von Oma

(07.07.2021 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Sänger und Songwriter wurde heute vor 20 Jahren tot in seiner Wohnung in Summerland Key im US-Bundesstaat Florida aufgefunden. Seine Lieder wurden von ihm selbst, aber auch von Harry Nilsson, Bill Withers oder Jefferson Airplane gesungen. Außerdem: Musik von unserem aktuellen Album der Woche "Get Up Sequences Part One" von The Go!

Cosmos

Love Equals Happiness

(18.03.2021 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Cosmos - Love Equals Happiness
Selbst wenn deren eigenes Wirken und Erschaffen das auch schon her gegeben hat, stehen jene mit den Liedern von besagtem in einem besonderen Lichtschein. Mein so sehr geliebter Harry Nilsson sogar hatte seinen grössten Hit mit einem von jenem komponierten Lied. If you don’t know, who, now you’ll know, right?

Golden Glades

Safe In Sound

(12.08.2020 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dazu passt, dass sich Izenberg als verlotterter Sonderling im Bademantel präsentiert, ganz so wie sein Vorbild Harry Nilsson anno 1971.

Karamba

White Denim, Weyes Blood & C Duncan

(28.03.2019 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Außerdem hört Ihr Musik von Karen O & Danger Mouse und Harry Nilsson.

ByteFM Magazin

am Nachmittag mit Diviam Hoffmann

(30.04.2018 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Voormann entwarf später nicht nur die Albencover für die Beatles, sondern wurde auch zu einem Freund der Band. Mit dem Bass des Ex-Beatle Stuart Sutcliffe sollte er später auf Veröffentlichungen von Harry Nilsson oder Lou Reed zu hören sein. Gestern ist er 80 geworden. Seinen 70. Geburtstag gefeiert hätte gestern Michael Karoli, Gitarrist bei Can.

Me Myself & Why

Experiment in Metaphysics

(13.12.2011 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Me Myself and Why spielt eine Stunde lang Musik, die versucht, die Grenzen der Materialität auszutesten und zu sehen, ob sich hinter ihnen noch etwas anderes oder am Ende doch nur gar nichts befindet. Mit Perry Leopold, Harry Nilsson, Phillip Moffitt, Maria Joao, Hugh Masekela, John Zorn, Paul Bley, Mott the Hoople und vielen anderen.

Was ist Musik

Exkursion Ghosttownship

(31.07.2011 / 20 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mason war Sänger der Beta Band, bitte hier nicht aufhören zu lesen, Beta Band war besser als ihr Ruf. Nicht viele weiße Briten versuchen, den einsamsten Hit des wunderbaren Harry Nilsson in eine R&B/HipHop-Mini-Oper zu überführen. Und scheitern ehrenhaft. „Ghosts Outside“ also.

Kramladen

Klaus Voormann - zum 80. Geburtstag

(03.05.2018 / 23 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Als gefragter Studiomusiker spielte er auf Platten von George Harrison, Ringo Starr, Carly Simon, B.B. King, Peter Frampton, Lou Reed, Harry Nilsson, Art Garfunkel, Randy Newman und vielen anderen mehr. Nach 1979 arbeitete er vornehmlich als Musikproduzent und machte die vorher unbekannte Neue Deutsche Welle-Band Trio berühmt, nicht zuletzt mit deren Hit "Da-Da-Da".

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(19.06.2016 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der Rückblick auf die Magazin-Sendungen der vergangenen Woche, heute u.a. mit dem Geburtstagen von Harry Nilsson und Alison Moyet sowie aktuellen Konzerthinweisen für u.a. La Luz und Half Moon Run. Außerdem hört Ihr natürlich auch wieder Musik aus unserem aktuellen Album der Woche "High Pressure Front" von Throws.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Michael Hager

(15.06.2016 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute unter anderem mit Musik zu den Geburtstagen von Harry Nilsson und David "Dreads" Hinds, sowie Musik aus dem Album der Woche von Throws.

ByteFM Magazin

am Abend mit Michael Hager

(15.06.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Das ByteFM Magazin am Morgen heute unter anderem mit Musik zu dem Geburtstag von Harry Nilsson sowie Musik aus unserem Album der Woche von Throws.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Juliane Reil

(17.01.2014 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Oliver Stangl erinnert außerdem an den afro-amerikanischen Autor Amiri Baraka und den Singer/Songwriter Harry Nilsson. Musikalische Ausflüge gibt es heute nach Afrika mit Debruit, nach Belgien mit Girls in Hawaii und dem härtesten aller Pflaster, in die Bronx, zu Angel Haze.

ByteFM Mixtape

Abgehört von Spiegel Online

(15.08.2013 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Diese Woche unter anderem unser ByteFM Album der Woche von Julia Holter ("Loud City Song) und die neue von Travis namens "Where you Stand" - nach fünf Jahren Pause. Weiterhin sind eine frisch zusammegstellte Collection von Harry Nilsson mit 14 Alben aus den Jahren 1967 bis 1977 und jeder Menge Bonuskram dabei, sowie das Debüt der britischen Band Money "The Shadow Of Heaven".

Rock-Ola

(27.06.2011 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
When they we're young....Diesmal Musik von Lamont Dozier, Big Joe Turner, Harry Nilsson und Paul McCartney aus den 50er bis 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Pop Goes The Weasel

Harry Nilsson

(15.06.2011 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Pop Goes The Weasel - Harry Nilsson
Who Is Harry Nilsson? – And Why is Everybody Talking About Him? Am 15. Juni 2011 wäre der amerikanische Ausnahmemusiker 70 Jahre alt geworden. Die Beatles haben ihn geliebt und John Lennon soll sein Album Pandemonium Shadow Show 36 Stunden hintereinander weg gehört haben.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z