Hudson Mohawke

Hudson Mohawke Hudson Mohawke ist ein Avantgarde-Beatmaker aus dem schottischen Glasgow (Foto: Jonnie Chambers)

Hudson Mohawke (geboren am 11. Februar 1986 als Ross Matthew Birchard in Glasgow, Schottland) ist ein schottischer Produzent und DJ. Sein kritisch gelobtes Debütalbum „Butter“ ist im Jahr 2009 über Warp Records (Flying Lotus, Oneohtrix Point Never, Yves Tumor) erschienen.

Als bekannter Vertreter des Wonky-Genres, bei dem HipHop, Electro-Funk, Glitch und weitere Synth-basierte Stile durcheinander geworfen und verfremdet werden, steht Hudson Mohawke für einen abwechslungsreichen Electronica-Sound, bei dem auf Genre-Grenzen herzlich wenig Wert gelegt wird. Seit Beginn der 2010er-Jahre hat sich der Avantgarde-Beatbastler darüber hinaus zum gefragten HipHop-Producer gemausert, ob als Hausproduzent von Kanye West oder durch Aufträge für Drake, Azealia Banks oder A$AP Rocky. Geboren und aufgewachsen ist Ross Birchard, wie der Künstler mit bürgerlichem Namen heißt, in Glasgow. Bereits im Alter von 15 Jahren hatte er sich hervorragende Fähigkeiten am DJ-Pult angeeignet. Es folgten Auftritte bei lokalen Radiosendern sowie im Jahr 2007 die Mitbegründung des Kollektivs LuckyMe – das in der Zwischenzeit zum stattlichen Indie-Label herangewachsen ist, dessen Artist-Roster angesehene Namen wie Jacques Greene, Lunice und Baauer enthält. Nachdem er sich als DJ etabliert hatte, unterschrieb Mohawke einen Plattenvertrag bei Warp.

Fortan stellte er mit kritisch gelobten LPs wie „Butter“ (2009), „Lantern“ (2015) und „Cry Sugar“ (2022) seine Talente als Producer unter Beweis. Neben seinen Aktivitäten als Solomusiker bildet Hudson Mohawke zusammen mit dem kanadischen Produzenten Lunice das Duo TNGHT.



Hudson Mohawke im Programm von ByteFM:

Die ByteFM Jahrescharts 2015

(22.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Kendrick Lamar – King Kunta 2. Golden Rules – Never Die 3. Shawn The Savage Kid – Strandmatte 4. Hudson Mohawke – Ryderz 5. Little Simz – Wings 6. Mura Masa – Firefly 7. ImageCtrl – Vapor 8. Phony Ppl – Why iii Love The Moon 9. // Jaakko Eino Kalevi - Jaakko Eino Kalevi 3. Hot Chip - Why Make Sense? 4. Tame Impala - Currents 5. Hudson Mohawke - Lantern 6. Sleaford Mods - Key Markets 7. Jamie Woon - Making Time 8. Django Django - Born Under Saturn 9.

ByteFM präsentiert: Audio Invasion 2013

(17.10.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Audio Invasion - 23.11.2013 im Gewandhaus zu Leipzig Einlass 21 Uhr - Konzertbeginn 22 Uhr Line-up: Gewandhausorchester, Benjamin Grosvenor, Julio Bashmore, Kele Okereke, Versatile Noise Troopers, Hudson Mohawke, Oh Land, Roosevelt, Andhim, Abby, Karocel, The Micronaut, Lake People, Reznik u. a. Von links oben im Uhrzeigersinn: Oh Land, Hudson Mohawke, Audio-Invasion-Plakat, Julio Bashmore Wir verlosen 1x2 Gästelistenplätze unter allen, die uns mit dem Betreff "Audio Invasion 2013" und ihrem Vor- und Zunamen an verlosungen@byte.fm schreiben.

US-Rapperin Chynna Rogers ist tot

(09.04.2020)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
US-Rapperin Chynna Rogers ist tot
Die aus Philadelphia stammende Rogers wurde vor allem durch ihre Kollaboration mit dem HipHop-Kollektiv A$AP Mob bekannt. Sie arbeitete außerdem mit den britischen Produzenten Hudson Mohawke und Suicideyear zusammen und hatte großen Erfolg mit ihren Tracks „Selfie“, „Glen Coco“ und „The Conversation“.

Neu bei ByteFM: Bodega

(22.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Und deshalb freuen wir uns besonders, dass diese Sendung vom Juice Magazin unterstützt wird. Moderator Falco Luniak gibt heute den Einstieg mit einer Paradesendung über Hudson Mohawke. Der schottische Produzent veröffentlicht Ende des Monats sein Debütalbum mit dem denkwürdigen Titel 'Butter' bei Warp.

ByteFM Halbjahrescharts 2011

(01.07.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wye Oak / Civilian / Civilian // City Slang 14. Zoo Kid / Out Getting Ribs / 7'' // House Anxiety Records 15. Hudson Mohawke / Thunder Bay / 12'' // Warp 16. PJ Harvey / Written On The Forehead / Let England Shake // EMI 17.

„Free Ride“: neue Single von Mykki Blanco

(17.03.2021)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
„Free Ride“: neue Single von Mykki Blanco
Filmstill aus dem Musikvideo zur neuen Single von Mykki Blanco – „Free Ride“ Mykki Blanco hat eine neue Single mit Musikvideo zum Track „Free Ride“ herausgebracht. Den Song haben FaltyDL und Hudson Mohawke gemeinsam produziert. Außerdem ist noch Mykal Kilgore mit zusätzlichen Vocals am Start. Der Track ist die erste Veröffentlichung seit Blanco beim Londoner Label Transgressive unter Vertrag ist.

Zebra Katz meldet sich mit „In In In“ zurück

(12.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Zebra Katz meldet sich mit „In In In“ zurück
Ein reguläres Album ist noch immer nicht erschienen, dafür einige sorgfältig inszenierte Singles, eine EP und Features (etwa bei Hudson Mohawke und Gorillaz). Auf Tour ging der Rapper mit Acts wie Azealia Banks und Scissor Sisters. „In In In“ ist ein treibender, witziger (nicht lustiger), düsterer Dancefloor-Track, der sich HipHop-Klischees entzieht.

Die ByteFM Jahrescharts 2012

(31.12.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jesse Boykins III & MeLo X - Primal Chance Kevin Hamann (Herz statt Kommerz) Alben Tops - Tender Opposites Kindness - World, You Need A Change Of Mind Captain Planet - Treibeis Blithe Field - Warm Blood Peter Broderick - These Walls Of Mine Ariel Pink´s Haunted Graffiti - Mature Themes Messer - Im Schwindel Honigbomber - Live Im Reichstag Songs Blithe Field - In The Moonlight Solange - Losing You Yung Life - Find Me Thai Wolf - Souvenirs Nite Jewel - One Second Of Love Young Wonder - Lucky One Grimes - Genesis High Highs - Flower Bloom Peter Broderick - I´ve Tried Kindness - Swingin´ Party Tops - Diamond Look Bjork - Virus (Hudson Mohawke Peaches & Guacamol Remix) Klaus Walter (Was ist Musik) Alben 01. The 2 Bears - Be Strong - ECB 02.

Tnght – „Gimme Summn“

(22.11.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Tnght – „Gimme Summn“
Hinter dem Projekt Tnght stecken Ross Matthew Birchard und Lunice Fermin Pierre II. Nennt man die beiden bei ihren Künstlernamen, Hudson Mohawke und Lunice nämlich, klingelt da vielleicht eher ein Glöckchen. Gemeinsam hat das schottisch-kanadische Duo sieben Jahre nach dem Debüt eine zweite EP herausgebracht.

Anohni - "Paradise“ (Rezension)

(21.03.2017)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Anohni - "Paradise“ (Rezension)
Musikalisch entfaltet sich auf dort kraftvoll-cineastische Breitwand-Elektronik, die Anohni gemeinsam mit dem aufstrebenden schottischen Produzenten Hudson Mohawke und dem US-amerikanischen Musiker Oneohtrix Point Never kreierte. Auch inhaltlich schlägt sie seit der vergangenen Jahr neue Töne an.

Anohni - „Hopelessness“ (Album der Woche)

(09.05.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
In der Zwischenzeit begab sich Anohni auf die Suche nach neuen Ausdrucksformen und probierte die musikalischen Rahmen anderer aus. Sie kollaborierte mit Künstlerinnen und Künstlern wie Björk, CocoRosie, Hudson Mohawke und Oneohtrix Point Never. Letztere beiden haben schließlich den Sound von "Hopelessness" als Koproduzenten mitbestimmt.

Die ByteFM Jahrescharts 2014

(29.12.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Wayne Snow – Running 6. Cashmere Cat – With Me 7. The Roots feat. Patty Crash – Never 8. Silk Rhodes – Pains 9. Hudson Mohawke – Chimes 10. Ibeyi – River. Christa Herdering (Pharmacy) Alben (ohne Reihenfolge): Owen Pallett - In Conflict Sleaford Mods - Divide And Exit Lowlakes - Iceberg Nerves Rodrigo Amarante - Cavalo Ty Segall - Manipulator Jungle - Jungle School Of Language - Old Fears Perfume Genius - Too Bright King Creosote - From Scotland With Love Courtney Barnett - A Sea Of Split Peas.

Die ByteFM Jahrescharts 2011

(02.01.2012)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jens Lekman - An Argument With Myself 4. The Streets - Without Thinking 5. Cooly G - Dis Boy (DVA Remix) 6. Hudson Mohawke - Overnight 7. James Blake - The Wilhelm Scream 8. Christophe - The Force (Julio Bashmore Piano Mix) 9.

23.03.: Noch ein Biopic?

(23.03.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dies berichtet der deutsche Rolling Stone. Außerdem soll es eigenes Album von Kele geben: Dabei haben ihm angeblich Hudson Mohawke und Spank Rock geholfen. Zwei traurige Todesmeldungen zum Schluss: In London verstarb letzte Woche überraschend Bassist Sean Stewart der Avantgarde Band HTRK (Hate Rock).

Eure Alben des Jahres 2009

(06.01.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jimi Tenor & Tony Allen: "Inspiration Information 4", Strut 25. Kristofer Aström: "Sinkadus", Startracks 26. Hudson Mohawke: "Butter", Warp 27. Martyn: "Great Lengths", 99999 28. The Big Pink: "A Brief History Of Love", 4ad/Beggar 29.

Bodega

Neu bei ByteFM: mit Falko Luniak

(22.10.2009 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Bodega - Neu bei ByteFM: mit Falko Luniak
Hudson Mohawke (DJ Itchy, Hudson Mo or Hud Mo) Thema der ersten Sendung ist der schottische Produzent Hudson Mohawke. Sein von unzähligen Fans erwartetes Debutalbum „Butter“ erscheint am 26. Oktober über Warp.

Beat Repeat

Cry Sugar

(27.08.2022 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - Cry Sugar
Anfang der 2010er-Jahre war Hudson Mohawke ein Shooting-Star in der Beatmakerszene und hat damals mit seiner ganz eigenen Soundästhetik frischen Wind in die etwas festgefahrene HipHop-Szene gebracht. Nach Produktionen für Superstars wie Kanye West oder Pusha T ist vergangene Woche endlich mal wieder eine Soloalbum von dem Schotten erschienen.

ByteFM Magazin

am Abend mit Norman Müller

(16.08.2016 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Hudson Mohawke und James Blake sind sich nicht ganz einig über die Existenz gemeinsamer Aufnahmen. Außerdem Musik von Zoot Woman, Zola Jesus und aus unserem Album der Woche von Messer.

Tachchen Popmusik

Hudson Mohawke

(16.03.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Tachchen Popmusik beschäftigt sich in dieser Ausgabe mit Hudson Mohawke. Neben seinen großrtigen Soloveröffentlichungen ist der schottische Avantgarde-Beatbastler seit ein paar Jahren Hausproduzent von Kanye West, arbeitet mit Antony Hegarty an ihrem neuen Album und hat mal eben sein unglaublich erfolgreiches Nebenprojekt auf Eis gelegt, weil ihm die Venues zu groß wurden und das Publikum zu blöd.

60minutes

Koze kickt, Funkentstörung & Prince DNA

(25.07.2015 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Herzlich willkommen. Experimente mit Soul der 60er/70er, R’nB, und Prince-DNA. Echter Aufschlag! Bei Hudson Mohawke gings nach dem 2009er Debüt Butter richtig los. Kanye West, John Legend u.a. haben um seine Producer-Skills gebeten.

Beat Repeat

HudMo

(16.06.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Es hat sich ausgewartet! Seit letztem Freitag (12.06.) steht endlich das zweite Album von Hudson Mohawke in den Läden. Der Schotte mauserte sich ja in den letzten Jahren zu einem der progressivsten HipHop-Produzenten.

Beat Repeat

We Be Ridin'

(05.05.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat - We Be Ridin'
Ein wilder Ritt wird das heute! Illa J, Onra und Kendrick Lamar servieren satte G-Funk-Basslines während sich Hudson Mohawke und Kanye West auf ihre Kernkompetenz konzentrieren: Den Banger! Roots Manuva spendiert die obligatorische Kiffer-Hookline während Hiatus Kaiyote ihren Meskalinrausch auf Tracklänge ausleben.

Beat Repeat

(07.04.2015 / 22 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Beat Repeat
Mit dabei natürlich „To Pimp A Butterfly“ von Kendrick Lamar. Außerdem gibt’s Neues von Toro Y Moi (ByteFM Album der Woche), Earl Sweatshirt und Hudson Mohawke. Ja und natürlich schmuggeln sich auch ein paar Klassiker der HipHop-Geschichte in die Playlist.

ByteFM Magazin

Der Wochenrückblick

(05.07.2014 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Jeden Samstag: das ByteFM Magazin mit einem Rückblick auf die Sendungen der vergangenen Woche. Diese Woche unter anderem mit Musik von Neneh Cherry und Hudson Mohawke, sowie ganz Neuem von Bon Iver. Außerdem: Mark Sandman, Sänger und Kopf der Band Morphine, starb in dieser Woche vor 15 Jahren.

Popschutz

Wonky revisited mit Christoph Möller

(02.12.2011 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Popschutz - Wonky revisited mit Christoph Möller
Und wieso sprechen alle von Musik, die gleichzeitig in die Zukunft und in die Vergangenheit gehören soll. Bleibt die Gegenwart auf der Strecke? Featuring Hudson Mohawke, Kuedo, Paul White und neuen Releases auf Numbers. Foto: Warp Records

Verstärker

(26.08.2009 / 15 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie auch immer: Die wundervolle zweite Platte der Wild Beasts bleibt für Verstärker ein Thema (auch wenn im Moderatorentran die Songs verwechselt werden), Erobiques Soulinterpretationen waren ja sowieso schon immer ein großes. Den Bar-Kays und Curtis Mayfield kann man funkmäßig eh nichts erzählen, Hudson Mohawke und Zomby sind State of the Electronic Art 2009, The XX irgendwie tolle Newcomer des minimalistische Soulpop, und Cornershop fingern Rock & Roll mit euphorischem Glamrock.

BTTB – Back To The Basics

(14.08.2008 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
BTTB – Back To The Basics
Den gibt es in der heutigen Sendung zusammen mit einem Radioclit-Remix aus dem vergangenen Jahr zu hören. Außerdem ein paar sehr interessante Beats von Samiyam, Heralds of Change (aka Mike Slott + Hudson Mohawke), neue Musik von Tricky, Lightning Head, Brother Culture, Mungos HiFi und Atmosphere sowie ältere Tracks von Various Production, Steinski, Frivolous und anderen.

BTTB – Back To The Basics

(24.11.2022 / 21 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Unter anderem mit Top Cat, Visages, Soul Intent und Hudson Mohawke.

ByteFM Magazin

Dance Forever

(10.08.2022 / 14 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von Hudson Mohawke, Beyoncé und Kokoroko.

Karamba

Renaissance und Glauben

(29.07.2022 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Mit Musik von u. a. Rico Nasty, Beach Bunny, Hudson Mohawke und Glok.

Popschutz

Tanzen für immer

(28.07.2022 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit Musik u. a. von SBTRKT und Hudson Mohawke. Ist schon wieder 2010? Außerdem dabei: Sam Prekop und John McEntire und Jennifer Loveless.