Gorillaz

Gorillaz Bild: Gorillaz, auf dem Cover des Albums „Demon Days“ (2005)

Gorillaz ist ein virtuelles Bandprojekt, das im Jahr 1998 von dem Blur-Frontmann Damon Albarn und dem Comiczeichner Jamie Hewlett gegründet wurde. Die animierten Bandmitglieder sind Murdoc, Russel, 2-D und Noodle. Auf musikalischer Ebene sind Gorillaz eine Crossover-Band, die Elemente von HipHop, TripHop, Alternative Rock und Electronica kombiniert. 2017 ist ihr fünftes Album „Humanz“ erschienen.



Gorillaz im Programm von ByteFM:

Gorillaz - „Humanz“ (Rezension)

(29.04.2017)

Gorillaz - „Humanz“ (Parlophone)

Veröffentlichung: 28. April 2017
Web: www.gorillaz.com
Label: Parlophone

8,0

Dystopien begleiten Gorillaz seit ihren ersten Songs. Das Video zu "Clint Eastwood", ihrem Hit von 2001, leitet ein Zitat aus dem Zombiefilm-Klassiker "Dawn Of The Dead" ein: "Every dead body that is not exterminated, gets up and kills.

Mit "Humanz" setzen Musiker Damon Albarn und Künstler Jamie Hewlett ihrer Kollaboration die Krone auf. Zwischenzeitlich sah es so aus, als wären Gorillaz - die von Hewlett animierte Comicband, die Albarn mit Songs zu Leben erweckt - gestorben. Es gab Differenzen, aber die beseitigten die beiden bei einer Weihnachtsfeier im Jahr 2014.

Ein Blitzschlag von Wahrheit im Finstern der Nacht ("A lightning bolt of truth in a black night") - so haben Gorillaz diesen Song angekündigt, und dieser Anspruch steckt auch hinter "Humanz". Ein irres Vorhaben, aber Damon Albarn und Jamie Hewlett meistern ihre Vision mit diesem Album.


Feierabendfilm: Gorillaz mit "Saturnz Barz"

(28.03.2017)

Gorillaz (Credit: J.C. Hewlett)

Weil der Dienstag sich langsam dem Feierabend nähert, kann man sich ruhig ein schönes, verstörendes oder auch interessantes Musikvideo anschauen. In diesem Feierabendfilm seht Ihr die Gorillaz mit ihrem neuen Song, dem Popcaan-Feature "Saturnz Barz".

In diesem Feierabendfilm seht Ihr die Gorillaz mit ihrem neuen Song, dem Popcaan-Feature "Saturnz Barz".

Pünktlich zu seinem 49. Geburtstag am 23. März hat auch Damon Albarn allen Gorillaz-Fans ein Geschenk gemacht und das Geheimnis gelüftet: "Humanz", das erste Album der virtuellen Popband seit 2011, erscheint am 28.


Radio Gorillaz: Episode 1 und 2 vom Plastic Beach

(08.02.2010)

Doch im Jahr, in dem James Camerons 3-D-Technokino Space-Pocahontas „Avatar“ alle Kinorekorde bricht, kommt auch die einzig ganz illustre Superband mit einem neuen Album zur animierten Sache: Die Gorillaz landen mit und am "Plastic Beach". Komplette Strandparty ist Anfang März.

Das kreative Liebeskind von Britanniens wahrscheinlich derzeit größtem Popkünstler Damon Albarn und seinem bildkünstlerischen Partner Jamie Hewlett kommt nun bereits zum dritten Mal auf Albumlänge (die pseudo-chinesische „Monkey: Journey To The West“ Oper vom selben Team mal außen vor gelassen) und entsprechend ausgearbeitet ist der Gorillaz-Kosmos inzwischen.

Das kreative Liebeskind von Britanniens wahrscheinlich derzeit größtem Popkünstler Damon Albarn und seinem bildkünstlerischen Partner Jamie Hewlett kommt nun bereits zum dritten Mal auf Albumlänge (die pseudo-chinesische „Monkey: Journey To The West“ Oper vom selben Team mal außen vor gelassen) und entsprechend ausgearbeitet ist der Gorillaz-Kosmos inzwischen.
Da ist kaum verwunderlich, dass dies, neben Vorab-Trailern auf der Bandwebsite und einem Headline Auftritt beim Coachella Festival im April, auch eine Reihe von Radio-Podcasts mit sich bringt, moderiert von „Bassist“ Murdoc (stimmlich wie immer interpretiert durch Komiker und Schauspieler Phil Cornwell).

Diese „Broadcasts from Plastic Beach“, einem dystopischen Südsee-Insel Szenario, das das Setting der 2010er Gorillaz Welt ist, bringt uns das eine Handvoll wöchentlicher, 30+ minütiger Radiosendungen (auf „Nemo Point FM“) mit spleenig-grunzig-spelunkigen Ansagen und Musik von u.a.

Diese „Broadcasts from Plastic Beach“, einem dystopischen Südsee-Insel Szenario, das das Setting der 2010er Gorillaz Welt ist, bringt uns das eine Handvoll wöchentlicher, 30+ minütiger Radiosendungen (auf „Nemo Point FM“) mit spleenig-grunzig-spelunkigen Ansagen und Musik von u.a. Dead Weather, Le Tigre, Fun Boy Three, The Horrors und natürlich von den Gorillaz.

Ein Highlight von „Plastic Beach“ ist übrigens ein Track mit dem Zweigespann Mick Jones und Paul Simonon, nicht weniger also, als einer Hälfte von The Clash.

Hier also ein Streamplayer mit den Episoden 1 und 2 der Gorillaz Radioshow. Vorboten der wahrscheinlich größten Hoffnung, die die angeschlagene EMI im laufenden Geschäftsjahr haben dürfte.

Radio Gorillaz: Episode 1 vom Plastic Beach

Radio Gorillaz: Episode 2 vom Plastic Beach


DJ Koze und Superorganism remixen Gorillaz

(13.07.2018)

Treffen sich drei ExzentikerInnen: DJ Koze, Gorillaz-„Frontmann“ 2D und Superorganism-Sängerin Orono Noguchi (Foto links: Gepa Hinrichsen)

Vor ziemlich genau 14 Tagen erblickte „The Now Now“, das neue Album von Gorillaz, das Licht der Welt.

Ab der Hälfte übernimmt Sängerin Orono Noguchi die Lead-Vocals und gibt zum Ende ein Mash-Up mit dem etwas älteren Gorillaz-Hit „Clint Eastwood“ zum Besten.

Die Superorganism-Version wird von einem neuen, von Jamie Hewlett animierten Musikvideo begleitet.


Gorillaz veröffentlichen zwei neue Songs: „Humility“ und „Lake Zurich“

(01.06.2018)

Screenshot aus Gorillaz – „Humility“

Gorillaz haben einen ersten offiziellen Vorgeschmack auf ihr neues Album „The Now Now“ veröffentlicht. Auf ihrer letztjährigen Platte „Humanz“ verarbeitete die vom Blur-Frontmann Damon Albarn und dem Comic-Künstler Jamie Hewlett ins Leben gerufene „virtuelle“ Band auf dystopische Art und Weise die Post-Brexit-Trump-Ära.

Auf ihrer letztjährigen Platte „Humanz“ verarbeitete die vom Blur-Frontmann Damon Albarn und dem Comic-Künstler Jamie Hewlett ins Leben gerufene „virtuelle“ Band auf dystopische Art und Weise die Post-Brexit-Trump-Ära. Mit „Humility“, der ersten Single, schalten Gorillaz politisch ein paar Gänge zurück – und liefern stattdessen einen bittersüßen Sommer-Hit ab.

Unterstützt wird die Band dabei vom US-amerikanischen Jazz-Virtuosen George Benson, der zu dem leichtfüßigen R&B-Beat; und den warmen Synthesizern gut gelaunte Gitarren-Licks beisteuert.

Parallel dazu teilte die Band auch das vierminütige Instrumental „Lake Zurich“, ein Funk-beeinflusstes Stück Electronica. Live debütierten die Gorillaz bereits mit einem weiteren neuen Song namens „Hollywood“, auf dem sowohl Rap-Großmeister Snoop Dogg als auch House-Produzent Jamie Principle zu hören sind.


Das Draht
Gorillaz und mehr mit Annette Stiekele
(28.05.2017 / 13 Uhr)

Heute u.a. mit Musik von Gorillaz, Alt-J und London Grammar.


taz.mixtape
Halo, Camille, Regierung, Gorillaz, Tocotronic, FlyLo, G'n'R
(30.06.2017 / 17 Uhr)

Mal toll überzeitlich, mal unangenehm erdig. Christian Werthschulte erlebt beim Kölner Konzert von Damon Albarns Comicband Gorillaz eine Playback-Show mit den Stars auf der Leinwand.

Tocotronic stellen mit "Coming Home" eine Compilation ihrer Lieblingssongs zusammen.


taz.mixtape
Gorillaz, Arca, Mr. Mitch, Free Deniz, Otremba, Hampton
(05.05.2017 / 17 Uhr)

Mammutwerk mit Makel. Annette Walter verfolgt die Wiederauferstehung von Damon Albarns Cartoon-Band Gorillaz mit gemischten Gefühlen. Genregrenzen werden gesprengt, zugleich krankt die Platte an zerfaserter Unentschlossenheit.


Beat Repeat
Gorillaz / Joey Badass / Kendrick Lamar
(05.05.2017 / 18 Uhr)

Heute gibt's mal wieder ziemlich viele Neuveröffentlichungen, u.a. von Joey Badass, Kendrick Lamar, Gorillaz, Emanuel Harrold feat. Stimulus und Koala Kaladevi.


Mavis Staples in sechs Songs: von der Bürgerrechtsbewegung in den Indie-Olymp

(10.07.2019)

Mavis Staples (Foto: Anti-)

Mavis Staples ist vermutlich die einzige Person auf der Welt, die sowohl vor einer Rede von Martin Luther King Jr. als auch auf einem Gorillaz-Album gesungen hat. In den 60er-Jahren war sie als Teil der Familien-Band The Staple Singers eine der wichtigsten Stimmen der Bürgerrechtsbewegung, die die Brücke von christlicher Gospel-Musik zu weltlicher Protest-Musik spannte.

Jeff Tweedy produzierte ihr Album „If All I Was Was Black“. Und Damon Albarn heuerte sie für das fünfte Gorillaz-Album „Humanz“ an. In „Let Me Out“ erklingt erst der harte Straßen-Rap von Pusha T – nur um danach im Refrain von Staples‘ mächtiger Stimme verschlungen zu werden.


Zum 5. Todestag von Lou Reed: Fünf hörenswerte Gastauftritte

(27.10.2018)

Zum Refrain driftet der Song in Richtung Stadion-Rock ab – wäre Flowers Stimme alleine, wäre der Kitsch vermutlich schwer zu ertragen, doch in Kombination mit Reeds Beitrag gewinnt „Tranquilize“ eine ungewöhnliche, ins Mark gehende Tiefe.

Gorillaz – „Some Kind Of Nature“

2010, drei Jahre vor seinem Tod, schenkte Damon Albarns Pop-Projekt Gorillaz mit „Some Kind Of Nature“ ein spätes Karriere-Highlight.


26.03.: Death sells Peaches

(26.03.2010)

Ebenfalls hoch in den Verkaufcharts sind gerade die Gorillaz mit ihrem neuen Album „Plastic Beach“. Der britische NME gibt bekannt, dass Damon Albarn kürzlich ein Mitglied der neuen Band von Noel Gallagher für die Gorillaz verpflichtet hat.


Mark E. Smith wird 60

(05.03.2017)

Smith auch auf anderen Feldern tätig: So war er als Gastsänger an vielen Produktionen beteiligt, unter anderem bei Edwyn Collins, Elastica, Gorillaz, Long Fin Killie, Mouse On Mars, Coldcut und Inspiral Carpets. Außerdem veröffentlichte er zwei Spoken-Word-Alben, schrieb Gastbeiträge für den NME, eigene Theaterstücke und trat gelegentlich sogar als Schauspieler in Erscheinung, zum Beispiel im Film „24 Hour Party People“ oder der britischen Sitcom „Ideal“, wo er einen kettenrauchenden Jesus darstellte.


Neneh Cherry wird 50

(10.03.2014)

Zum Beispiel machte Cherry zusammen mit dem Jazztrio The Thing ein Album und sie steuerte ihren Gesang zu Tracks von Gorillaz, Peter Gabriel und Youssou N'Dour bei.

An "Blank Project" schrieb, wie schon bei "Raw Like Sushi", ihr Mann Cameron McVey mit.


Presseschau 28.04.: Träume werden wahr

(28.04.2011)

In einem Statement sagte sie, es sei für sie eine große Freude in die Zukunft der Kinder ihrer Heimat zu investieren.

Damon Albarn ist wirklich ein viel beschäftigter Mann: Blur, Gorillaz und The Good, The Bad And The Queen. Kid Koala, DJ und Turtablist präsentiert einen neuen noch unbetitelten Track in der New Yorker Radioshow "Beats In Space" vorgestellt, den Damon Albarn mit Dan The Automator zusammen gebastelt hat.


08.03.: Freud und Leid

(08.03.2010)

Die taz berichtet über den Tourstart von Tocotronic in Bremen, bei dem Dirk von Lowtzow mit einem zerissenem Hemd die Bühne betrat, was ihm laut Autor York Schaeffner etwas "Raubeiniges" verlieh.

Raubeinig geht es ja auch durchaus schon mal bei den Gorillaz zu. Über deren neues Album "Plastic Beach" berichtet die Frankfurter Rundschau und lobt Damon Albarn als einer der wenigen Popstars, die es im Alter von 30+ noch schafften, sich selbst neu zu erfinden.


14.12.: "...reichlich abgenudelte Heuler..."

(14.12.2010)

Laut den australischen Medien soll Paul Simonon, Ex-Clash Mitglied und Bassist von den Gorillaz, einen Hirnschlag erlitten haben und ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Die Meldung wurde nun seitens den Gorillaz dementiert. Der Pressesprecher der Comicband erklärte gegenüber dem NME: "The reports were false and Simonon was fine".


30.03.: "World holds its breath"

(30.03.2010)

Da bleibt zu hoffen, dass Doherty bis zu den Auftritten aus dem Knast entlassen worden ist (wir berichten).
Clashmusic beruft sich auf einen Artikel, der im Guardian erschienen ist.

Die Gorillaz haben eher weniger Probleme mit internen Unstimmigkeiten, die zur Auflösung führen könnten. Sind sie doch eine "Comic-Band".

Wie NME und Pitchfork berichten, kann man zur neuen Single "Superfast Jellyfish" auch gleich noch ein Videospiel spielen. Pitchfork schließt übrigens mit den amüsanten Worten "The latest Gorillaz LP, Plastic Beach, is quite good." - haha!

Während die einen schon im multimedialen Zeitalter angekommen sind, tun sich andere noch schwer bzw. tun sich gerne wieder schwer, oder wie auch immer.


Melancholie und Alltag: Damon Albarn in acht Songs

(23.03.2018)


Meister der Melancholie: Damon Albarn wird 50 Jahre alt (Foto: Linda Brown Lee)
Ob bei Blur, Gorillaz, Rocket Juice & The Moon, The Good, The Bad &The Queen, als Gast-Sänger bei Vince Staples oder als Solokünstler – Damon Albarn ist eine der umtriebigsten Persönlichkeiten der Pop-Musik.

Während Blur in der ersten Hälfte der Nullerjahre langsam zerfielen, schufen die beiden ihr Projekt Gorillaz. Hewlett designte die vier virtuellen Bandmitglieder Murdoc, Russel, 2-D und Noodle, während Albarn für die Musik zuständig war.

Mit Singles wie „Clint Eastwood“ und „Feel Good Inc.“ schufen sie ein paar der größten Crossover-Hits dieser Dekade. Die Essenz der Genre verschmelzenden Gorillaz findet man jedoch in „Dirty Harry“, einem Song vom zweiten Album „Demon Days“: ein von Albarns Falsettgesang geleiteter Kinderchor, ein lässiger Electronica-Beat, und ein martialisches HipHop-Finale von Bootie Brown (The Pharcyde).

Der Meister der Supergroup Nr. 2: „DoYaThing“ (2012)

Beweis Nr. 2: „DoYaThing“. Auf dem Papier mag der 2012 veröffentlichte Song eine Gorillaz-Single sein, eigentlich ist es aber ein Triptychon dreier Pop-Genies: LCD-Soundsystem-Mastermind James Murphy, Outcast-Frontmann André 3000 und Albarn.


Bobby Womack in sechs Songs

(27.06.2019)

Sein typisches minimalistisches Gitarrenspiel hört man auf Aufnahmen von Aretha Franklin, Janis Joplin und Alex Chiltons Box Tops; seinen Gesang bei Stevie Wonder und zuletzt bei Gorillaz. Wenn jemand „Soul-Stimme“ sagt, ist das meist eine Reklame-Worthülse, doch für Bobby Womack hätte der Begriff erfunden worden müssen.

Zur Zeit ihrer Veröffentlichung hatten sich Womack und das Label Beverly Glen bereits überworfen und mit der Zusammenarbeit endete auch Womacks letzte große kreative Phase.
Gorillaz – „Stylo“ (2010)

Nach ein paar zurecht weniger beachteten Alben bis Ende der 80er-Jahre hörte Womack auf, regelmäßig zu veröffentlichen.

Zehn Jahre nachdem er das Gospel-Album „Back To My Roots“ herausbrachte, klopfte jedoch Damon Albarn an dessen Tür und bewegte den Musiker als Gastsänger am Gorillaz-Album „Plastic Beach“ mitzuwirken. Außerdem reaktivierte er der den Künstler für sein 27. und letztes Album „The Bravest Man In The Universe“, das im juni 2012 erschienen ist.


16.06.: Das Ende, der Anfang und Ozzy Osbournes Erbgut

(16.06.2010)

The Quietus entlockt dem sonst eher wortkargen Sänger einige längere Antworten, das Paste Magazine stellt in der Reihe "Ears We Trust" Okerekes derzeitigen Lieblingsalben vor und Drowned In Sound schreibt eine nicht ganz so positive Rezension: "What we’re left with is a batch of half-edited ideas glued together from stray bits of forgotten musical debris".

Auch die Gorillaz werden gerne mal erwähnt. Sicher habt Ihr Euch beim Einschlafen oder Eis essen oft gefragt, wie die Gorillaz eigentlich nach "Plastic Beach" (Titel des aktuellen Albums) kamen, oder?

Die schriftliche Erklärung findet Ihr auf Spex Online, die visuelle Version hier.

Fast so erfolgreich wie Kele und die Gorillaz war Heidi Kabel, die am Dienstag im Alter von 95 Jahren gestorben ist. Der Tagesspiegel widmet der Volksschauspielerin aus Hamburg einen Nachruf.


- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z