Pixies

Pixies Bild: Pixies

Pixies sind ein US-amerikanisches Indie-Rock-Quartett, das 1986 in Boston gegründet wurde. Die Band bestand in ihrer Originalbesetzung aus Frank Black alias Black Francis (Gesang, Gitarre), Joey Santiago (Gitarre), Kim Deal (Gesang, Bass) und David Lovering (Schlagzeug). Ihr Debütalbum „Surfer Rosa“ erschien 1988.

Pixies gelten als eine der einflussreichsten Formationen im Bereich Indie-/Alternative-Rock. Mit ihren schrammeligen Gitarren und der Kombination aus ruhigen Strophen und schnellen, explodierenden Refrains prägten sie viele MusikerInnen, die mit dem Alternative-Rock-Boom in den 1990er-Jahren in Verbindung gebracht werden. Zahlreiche KünstlerInnen, darunter David Bowie, Kurt Cobain, Thom Yorke und PJ Harvey, gaben öffentlich an, Fans der Gruppe zu sein. Black Francis, der Hauptsongwriter von Pixies, nennt unter anderem Hüsker Dü, Iggy Pop und Captain Beefheart als wichtige Einflüsse. „Doolittle“, das zweite Album von Pixies, das als deren Meisterwerk gilt, erschien 1989. Es befasst sich mit düsteren Themen wie Gewalt in der Bibel, Tod und Folter und enhält mit „Here Comes Your Man“, „Hey“ und „Monkey Gone To Heaven“ einige der bekanntesten Songs der Gruppe. Im Jahr 1993 trennten sich Pixies und die ehemaligen Bandmitglieder widmeten sich zum Teil Soloprojekten. Das bekannteste darunter ist die Band The Breeders, die Bassistin Kim Deal zusammen mit Throwing-Muses-Sängerin Tanya Donelli gründete.

Pixies feierten im Jahr 2004 ihre Reunion. Kim Deal wurde 2013 durch Kim Shattuck ersetzt, an deren Stelle 2014 Paz Lenchantin als Bassistin trat. 2019 veröffentlichen Pixies mit „Beneath The Eyrie“ ihr siebtes Studioalbum.



Pixies im Programm von ByteFM:

60minutes

Mit Indie Cindy in die Indie-Disco!

(26.04.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
23 Jahre nach dem Ende der Pixies, war es vielleicht doch nur eine verdammt lange Pause?! 23 Jahre nach dem letzten Studioalbum der Pixies, "Trompe Le Monde", melden sich die Pixies mit "Indie Cindy" zurück. // Natürlich geht es bei diesem fünften Album nicht nur um die Musik, sondern mehr noch um Erwartungen an das, was eine der wichtigsten, prägendsten Indie-Bands nach so vielen Jahren heute sagen wollen. Pixies forever! Bands wie Cloud Nothings zählen die Pixies zu ihren Einflüssen. Die Indierock-Band aus Cleveland, Ohio ist mit dem vierten Album "Here and Nowhere Else" im Hier und Jetzt gelandet.

Rock the Casbah

California ... unter Anderem

(08.10.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von den Toten Hosen, Nap, New Model Army, Green Day, Blink-182, Korn, Beartooth, Pixies, Weezer und um Älteres von Blink 182, Bloodhound Gang (wg. des 45. Geburtstages von DJ Q-Ball), Corky Laing's Mountain, East Of Eden (wg. des 78.Geburtstages ihres Geigers Dave Arbus). // Außerdem eindringliche und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise für Nap, New Model Army, Pixies, Corky Laing's Mountain.

Exklusiv: The Miserable Rich und die nie gebaute Gigantic

(11.10.2009)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"Gigantic" ist der, von der White Star Line ursprünglich geplante, Name für das zweite Schwesterschiff der Titanic in der Olympic-Klasse der nach dem Untergang der Titanic in Britannic umgeändert wurde. "Gigantic" ist aber auch ein großartiger Song der Band Pixies von ihrem 88er Album "Surfer Rosa". Die Band The Miserable Rich aus Brighton (Zentrum Kreativer, Freidenker und jeder Menge Freaks), die mit ihrem eigenwillig musikalischem Reichtum, schon zweimal zu Gast in unseren Studios waren. // The Miserable Rich - Gigantic Hören: Download: Gigantic.mp3 (rechte Maustaste und Ziel speichern unter) Dieser Song ist, wie bereits erwähnt, im Original von den Pixies, und zu finden auf der neuen EP von The Miserable Rich, mit dem Namen "Covers". Diese ist ein kleines Lebenszeichen der Band um die Dursttrecke zum neuen Album, dass im kommenden Jahr erscheinen wird, zu überbrücken. // Und wie der Name schon sagt geht es um Coverstücke, welche die Band sonst nur auf Konzerten zum Besten gibt. Nicht nur die Pixies, sondern auch Eurythmics, Iggy Pop und The Stranglers werden hier mit der bandeigenen Note vorgetragen.

Zum 50. Geburtstag von Kim Deal

(10.06.2011)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Sie wurde als Bassistin und Backup-Sängerin der Pixies bekannt: Kim Deal. Am 10. Juni 1961 wurde Kimberley Ann Deal in Dayton, Ohio, geboren. Über eine Suchanzeige der Pixies stieg Deal 1986 als Bassistin in die Band ein und wirkte maßgeblich am Surf-Rock- und Hard-Rock-Sound der Pixies mit. // Über eine Suchanzeige der Pixies stieg Deal 1986 als Bassistin in die Band ein und wirkte maßgeblich am Surf-Rock- und Hard-Rock-Sound der Pixies mit. Trotz ihres intensiven Einsatzes stand Deal größenteils im Schatten des Pixies-Frontmanns Black Francis. 1990 widmete sie sich ihrem Nebenprojekt The Breeders, das sie zusammen mit Tanya Donelly und Josephine Wiggs gründete. // Trotz ihres intensiven Einsatzes stand Deal größenteils im Schatten des Pixies-Frontmanns Black Francis. 1990 widmete sie sich ihrem Nebenprojekt The Breeders, das sie zusammen mit Tanya Donelly und Josephine Wiggs gründete. Während sich die Auflösung der Pixies langsam ankündigte, brachten The Breeders 1993 ihr erfolgreiches Album "Last Splash" heraus. // Nachdem The Breeders 1994 aus dem Musikgeschäft ausstiegen waren, schuf Deal neue Projekte, unter anderem die Band The Amps, und produzierte darüber hinaus Musik für Guided By Voices. 2004 tourte sie mit den wiedervereinigten Pixies und veröffentlichte außerdem gemeinsam mit den neuformierten Breeders weitere Alben. ByteFM gratuliert Kim Deal zum 50.

Pixies: „Doolittle“ wird 30 Jahre alt

(17.04.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pixies – „Doolittle“ (4AD/Elektra) Wie viele Top-10-Alben beginnen mit einem Luis-Buñuel-Zitat? Gesungen von einem Sänger, der schreit wie ein abgestochenes Schwein? Sehr wahrscheinlich nur eins: „Doolittle“, das zweite Album von Pixies. // Sehr wahrscheinlich nur eins: „Doolittle“, das zweite Album von Pixies. Eine LP, mit der die vier MusikerInnen aus Boston in höhere Charts-Stratosphären einzogen, als sie sich jemals hätten vorstellen können. Und zwar mit Songs über Umweltkatastrophen von biblischen Ausmaßen, Massensuizid oder Samson und Delila. // Dieses wundervolle und furchteinflößende Album wird am 17. April 30 Jahre alt. 1988, ein Jahr vor „Doolittle“, waren Pixies so weit entfernt von den Billboard-Charts, wie man nur hätte sein können. Mit „Surfer Rosa“ hatten Sänger und Texter Black Francis, Bassistin Kim Deal, Gitarrist Joey Santiago und Schlagzeuger David Lovering gerade ein hektisches, stellenweise brutales Debütalbum vorgelegt. // “) – die der Band wider Erwarten einen Deal mit dem Major-Label Elektra einbrachten. Im Nachhinein waren Pixies mit dem rohen Sound von „Surfer Rosa“ unzufrieden, der Nachfolger sollte glatter, poppiger werden.

Pixies veröffentlichen erste Single ihres neuen Albums „Beneath The Eyrie“

(04.06.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Pixies (Foto: Travis Shinn) Nur mit ein paar lukrativen Reunion-Konzerten aus der Asche wieder aufzustehen, war für Pixies nicht genug. Die US-amerikanische Band, die sich 1993 trennte und zehn Jahre später wieder Konzerte gab, meldete sich 2014 offiziell mit dem Album „Indie Cindy“ zurück. // Nun hat die Band ihre achte LP namens „Beneath The Eyrie“ angekündigt – und eine erste Single veröffentlicht. „On Graveyard Hill“ ist in vielerlei Hinsicht ein typischer Pixies-Song. Joey Santiagos Lead-Gitarre sägt so schön wie zu „Doolittle“-Zeiten. Black Francis' bellende Stimme singt von vergifteten Wäldern und verführerischen Hexen.

28.04.: Nerds in Anzügen

(28.04.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"In mir steckt irgendwo ein schlanker Mann, ein Brian Ferry, aber er will nicht hinaus" - Frank Black ist halt ein Bauchmensch, und der trägt lieber gemütliche Hemden und Hosen. Max Dax traf den ehemaligen Frontmann der Pixies für Welt Online zu einem sehr kurzweiligen Gespräch, in dem er sich neben seinen Kleidungsgewohnheiten auch indirekt bei seiner Therapeutin bedankt, mit der er regelmäßig seine Songtexte analysiere. // Max Dax traf den ehemaligen Frontmann der Pixies für Welt Online zu einem sehr kurzweiligen Gespräch, in dem er sich neben seinen Kleidungsgewohnheiten auch indirekt bei seiner Therapeutin bedankt, mit der er regelmäßig seine Songtexte analysiere. Ob auch die anderen ehemaligen Mitglieder der Pixies in Therapie seien? "Keine Ahnung. Mit Sicherheit wäre es für jeden von denen eine gute Entscheidung.

Setlist

(06.06.2017 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Heute mit kleinen und großen Konzerten von Mitski, dem A Summers Tale Festival und brandneuem von Mogwai. A Summer's Tale Festival 02.-05.08.2017 Luhmühlen 03.08.2017 Pixies / Cigarettes After Sex / A Tale Of Golden Keys Fleet Foxes 25.06.2017 Berlin / Festsaal 12.11.2017 Hamburg / Docks 13.11.2017 Berlin / Columbiahalle 01.12.2017 Köln / Live Music Hall Future Islands 27.06.2017 Köln / Live Music Hall 06.11.2017 Hamburg / Docks 08.11.2017 München / Theaterfabrik Mitski 16.06.2017 Hamburg / Nochtspeicher 18.06.2017 Mannheim / Maifeld Derby Valerie June 18.07.2017 Darmstadt / Centralstation Hinweis: Im Rahmen der Merck-Sommerperlen 19.07.2017 Jena / Kulturarena 20.07.2017 Kassel / Kulturzelt Astroboy 17.06 .2017 Frankfurt Oder / secert gig 27.07.2017 Berlin / Duncker Club 28.07.2017 Regensburg / Alte Molkerei 29.07.2017 München / Zombie Sessions 22.09.2017 Schwandurf / Juz Mogwai 14.10.2017 Berlin Columbiahalle 16.10.2017 Hamburg Docks 17.10.2017 Köln E-Werk 02.11.2017 Leipzig Täubchenthal 03.11.2017 München Backstage Ryley Walker 12.06 München / Feierwerk 24.06 Leipzig / UT Connewitz 15.06 Berlin / Lido 16.06 Düsseldorf / zakk 17.06 Mannheim / Maifeld Derby Festival

60minutes

Indiehitkatapult

(06.09.2014 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Der 60minutes-Indiehitkatapult feuert eine erste Auslese 2014 ab. Cheatahs, Pixies, Cloud Nothing, The War On Drugs, The Brian Jonestown Massacre, Teleman und viele andere! Feuerwerk!

Ab sofort in Hamburg: die Sommer-Ausgabe vom ByteFM Konzertfolder

(02.07.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Vorne ganz groß: Kunst, auf der Rückseite Konzertempfehlungen für Hamburg. Das Covermotiv sind diesmal The Breeders. Die Band, die Pixies-Bassistin Kim Deal 1989 als Reaktion auf den aufbrausenden Charakter ihres damaligen Bandkollegen Frank Black gründete.

Neue Platten: Thurston Moore - "The Best Day"

(15.10.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
So gab Moore bereits 2007 gegenüber einer Onlineplattform offen zu, sich darüber zu ärgern, Sonic Youth nicht frühzeitig aufgelöst zu haben und im Gegensatz zu Dinosaur Jr. oder den Pixies nun keine gut bezahlten Reunion-Shows zu spielen. Label: Matador Kaufen: artistxite-Shop

Tickets für Dinosaur Jr.

(08.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Photo by Brantley Gutierrez Dinosaur Jr. existieren mit einer nicht ganz unerheblichen Pause von 1989 bis 2005 jetzt seit insgesamt 28 Jahren und schrieben schon Musikgeschichte, da waren viele Rockstars von heute noch nicht einmal geboren. Zusammen mit den Pixies definierten sie Mitte der 80er Alternative Rock neu: Simple Melodien, ohrenbetäubende Lautstärke und jede Menge Noise.

Neue Platten: Veronica Falls - "Waiting For Something To Happen"

(06.02.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
"You’re a broken toy / it’s true", singt Roxanne im Song "Broken Toy", "But I am broken too / broken just for you" - eine flotte, rumpelige Garagen-Nummer. Das vierte Stück, "Shooting Star", könnte auch von den Pixies geschrieben sein. Darauf folgt der Titelsong "Waiting For Something To Happen", ein perfekter Pop-Song, der abermals durch den gemeinsamen Gesang von Clifford und Doyle besticht.

07.05.: von A bis Z

(07.05.2010)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Entfremdet fühlt sich vielleicht auch Black Francis von den Pixies. Zumindest ist er enttäuscht über die fehlende Aufmerksamkeit für seine Solo-Alben von Seiten der Presse, welche sich nur für seine Pixies-Vergangenheit zu interessieren scheint.

ByteFM Magazin

am Morgen: Any Other & Eut zu Gast bei Michael Gehrig

(21.09.2018 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Band um Frontsängerin Megan de Klerk veröffentlichte ihre erste Single „Supplies“ im Juni 2017 auf dem Indie Label V2 Records. Mit ihrem einnehmenden 90er-Sound im Stil von Pixies, Blur oder auch Weezer machten sie bald die Runde in verschiedenen Radiostationen. Kein Wunder, dass sie in ihrem Heimatland in die Liste der „Bands to Watch in 2018“ aufgenommen wurden.

ByteFM Mixtape

HiFi-Stars: Lange nicht gehört - die anderen 80ies

(14.02.2018 / 12 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Wie weit die Pixies Ihrer Zeit voraus waren, zeigt „Where is my mind?“ aus dem Jahr 1988. Ausgehend von diesem Song haben Moderator Frank Lechtenberg und das Team des Magazins HiFi-Stars teils unbekannte, teils selten gespielte Tracks aus den 80ern aus den Archiven geholt und zu diesem Mixtape zusammengefügt.

Kaleidoskop

Pixies, Shoegazing, Headshaking

(10.10.2016 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Die Pixies haben ein neues Album: “Head Carrier”. Dieses Ereignis nimmt das Kaleidoskop zum Anlass, auch ein paar ältere Songs der äußerlich so un-rock'n'rolligen Band aus Boston aufzulegen. Und weil man da unweigerlich irgendwie mitwippt und rumwackelt, gibt es noch Shoegazing und viel andere Musik, zu der man in Trance den Kopf sanft schwenken kann oder auch wild herum schüttelt, zwischen A.R.

ByteFM Magazin

am Morgen mit Stefanie Groth

(02.06.2015 / 10 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Letfields Debut „Leftism“ liegt 20 Jahre zurück – ihr neues Album „Alternative Light Source“ ist unser Album der Woche. Außerdem neues von The Pixies, dem Musicboard Berlin und den ein oder anderen Konzerttipp. ByteFM präsentiert euch u.a. die Tour von Mikal Cronin, Allie und Calexico.

60minutes

(16.11.2013 / 19 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dead Gaze aus Mississippi hat sein erste Album nicht im DIY-Stil aufgenommen, wie sein bisheriges Material, sondern konnte ein ausgewachsenes Studio mit allem drum und dran anwerfen. Sein Album "Brain Holiday" bewegt sich irgendwo zwischen The Shins und Pixies. Ferien mt Hirn! Traams kommen aus einer Stadt in West Sussex und sind der Tristesse der kleinen Heimat durch Bandgründung entkommen.

Das Draht

mit Constantin Braun

(15.07.2012 / 13 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Doch es geht auch anders, wenn man beispielsweise ein Tribute-Album macht und es nur unter das Motto „inspired by“ stellt. Ein solches Album hat Pug Records zusammengestellt für die Band Pixies. Vielleicht ja auch deswegen, weil es schon sage und schreibe 7 (!) Tribute Alben für die legendäre Band aus Boston gibt.

Rock the Casbah

Hong & Kong

(24.09.2019 / 18 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
In dieser Ausgabe geht es um Neues und Aktuelles von Kingswood, Laura Cox & Band, Thees Uhlmann, Pixies, Slipknot und Madrugada. Älteres von Siouxsie and the Banshees, The Datsuns, 22-Pistepirkko, Cornershop, Dr. // Feelgood, Gorillaz, Captain Beefheart And His Magic Band (mit Musik zum Thema Hong Kong), Collective Soul, und außerdem eindringliche und verschärfte Konzert-/Tourneehinweise/Veranstaltungshinweise für Laura Cox, Thees Uhlmann, Pixies und Madrugada.

Me Myself & Why

(14.11.2009 / 17 Uhr)
Volle Sendungsbeschreibung lesen / Auszug:
Dass er nicht nur sich selbst interpretieren kann, sondern so unterschiedlichen Gruppen wie Sonic Youth oder den Pixies Vorlagen für ganz eigene Aneignungen seiner Songs liefert zeigt Me Myself and Why in einer Stunde zwei Tage nach Youngs Geburtstag. Mit Flaming Lips, Tom Rapp, K.D.Lang, Pixies, Sonic Youth, David Wilcox, Marc Jordan, Bookert T.

Songs des Jahres 2019

(16.12.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Jazz Gitti) Yvon – „Sprezzatura“ Burghard Rausch (Rock the Casbah) The Raconteurs – „Sunday Driver“ The Last Internationale – „Mind Ain't Free“ Rival Sons – „Too Bad“ Korn – „You'll Never Find Me“ The Claypool Lennon Delirium – „Boriska“ Cherry Glazerr – „Wasted Nun“ Millencolin – „Do You Want War“ Danko Jones – „I'm In A Band“ Bad Religion – „Candidate“ Pixies – „Catfish Kate“ Blood Red Shoes – „Mexican Dress“ Birgit Reuther alias Biggy Pop (Das Draht) Lizzo – „Juice“ Sufjan Stevens – „Love Yourself“ Alyona Alyona – „Pushka“ Charli XCX & Christine And The Queens – „Gone“ Billie Eilish – „Bury A Friend“ Sharon van Etten – „Seventeen“ Amanda Palmer – „Voicemail For Jill“ Thees Uhlmann – „Avicii“ Deichkind – „Dinge“ Sarajane – „The Boss“ Axel Sandig (Der Freie Fall) 1.

Dick Dale, der König der Surf-Gitarre, ist tot

(18.03.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mitte der 60er-Jahre zog er sich aufgrund einer Krebserkrankung aus dem Musikgeschäft zurück, doch sein Sound verschwand nie so ganz: Sowohl Psych-Rock-Revolutionär Jimi Hendrix, Heavy-Metal-Musiker wie Eddie Van Halen als auch Indie-Rock-Gitarristen wie Peter Buck (R.E.M.) oder Joey Santiago (Pixies) wurden von Dick Dale beeinflusst. Und als Quentin Tarantino 1994 Dales Tremolo-Feuerwerk „Miserlou“ als „Misirlou“ im Vorspann von „Pulp Fiction“ verwendete, brachte er seinen Sound an eine ganz neue Generation.

The Breeders: neuer Song „Nervous Mary“

(23.02.2018)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Ein eingespieltes Team: Josephine Wiggs, Kim und Kelley Deal und Jim MacPherson aka The Breeders (Foto: 4AD) Vor ein paar Wochen haben The Breeders verkündet, dass sie nach zehn Jahren kreativer Pause wieder zurück sind. Dass die US-amerikanische Band um die Ex-Pixies-Bassistin Kim Deal auch 28 Jahre nach ihrem Debüt „Pod“ immer noch so großartig dreckige Songs schreiben können, ist immer wieder bemerkenswert.

ByteFM Jahrescharts 2016

(26.12.2016)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Dennis Witjes (Disorder) Alben: Preoccupations - S/T David Bowie - Blackstar Soft Hair - S/T Diiv - Is The Is Are Exploded View - S/T Oracles - Bedroom Eyes PJ Harvey - The Hope Six Demolition Project Suuns - Hold/Still Ty Segall - Emotional Mugger Xiu Xiu - Plays The Music Of Twin Peaks. Songs: Parquet Courts - Dust Phillip Boa & The Voodooclub - Sisters Under The Sea Pixies - Baal's Back The Kills - Doing It To Death The Thermals - In Every Way The Invisible - Best Of Me Who Killed Bruce Lee - Room For Three Iggy Pop - Sunday Weaves - Shithole Vague - Vacation.

Dilly Dally (Ticket-Verlosung & Kurzporträt)

(14.12.2015)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Gemeinsam zelebrieren sie noisigen Garage- und Alternative-Rock, inspiriert von Größen wie Sonic Youth und Pixies. Dazu kommt eine Prise Riot-Grrrl-Manier und die prägnant-rauen Stimme Monks’. ByteFM präsentiert die Tour und verlost zwei Gästelistenplätze pro Konzert (für Euch und Eure Begleitung).

Tickets für Big Harp

(03.07.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Big Harp (Foto: Kim Hager) "Hoffentlich klingen wir dieses Mal mehr nach dem Iggy Pop der Siebziger als nach Leonard Cohen. Tatsächlich würde es mir gefallen, wenn es klingen würde, als wäre Cohen der Frontmann der Pixies. Das tut es jedoch nicht. Vielleicht ein bisschen. Ihr entscheidet." Das sagt Chris Senseney über "Chain Letters", das aktuelle Album seiner Band Big Harp.

The Stone Roses – „Fools Gold“

(16.05.2019)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Mai 2019, um 14 Uhr im Zimmer 4 36 zum ersten Teil seiner Zeitreise ins Jahr 1989 auf. Neben The Stone Roses werden unter anderem auch Kolossale Jugend, Pixies und De La Soul zu hören sein. „Fools Gold“ ist unser Track des Tages. Hört ihn Euch hier an:

25 Jahre "Bleach"

(15.06.2014)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Auf "Nevermind" perfektionieren Nirvana eine Laut-Leise-Struktur, nicht ganz unähnlich den Pixies, von denen sich Kurt Cobain nachweislich viel Inspiration holte. Aber auf "Bleach" ist noch alles laut.

Lärm der Woche: Rock 'n' Roll und Kindertheater

(12.01.2013)
Vollen Blog-Beitrag lesen / Auszug:
Elvis, Jerry Lee Lewis oder Johnny Cash - sie alle würden sicher heute zum Geburtstag gratulieren: vergangenes Wochenende wäre Sam Phillips 90 Jahre alt geworden. Kim Deal, bekannt durch Bands wie die Pixies oder die Breeders, wagt ein besonderes Veröffentlichungskonzept: kein Album, sondern eine Single-Reihe.

- Uhr
ab Uhr
Aktueller Titel:
 
Davor lief:
 
 
 
 

Artists A - Z

0
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z